7. Absätze als Sinnsignale von Friedrich Hasse

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „7. Absätze als Sinnsignale“ von Friedrich Hasse ist Bestandteil des Kurses „Improved Reading – effizient lesen am Bildschirm“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • 7.1 Absätze – Definition
  • 7.2 Paragraphing (Absatzspringen)
  • 7.3 Vorausschau mit Absätzen
  • 7.4 Variierung des Lesetempos

Quiz zum Vortrag

  1. 5 bis 7
  2. 2 bis 3
  3. 8 bis 10
  4. 10 bis 12
  1. Keine der hier aufgeführten Möglichkeiten stimmt.
  2. am Anfang des Textes
  3. am Ende des Textes
  4. in der Mitte des Textes
  1. Beide zielen auf die Hauptgedanken ab.
  2. Beide beruhen auf dem Weglassen.
  3. Beide dienen der Einstimmung auf das Lesen.
  4. Keine der hier aufgeführten Möglichkeiten ist richtig.
  1. Man weiß nicht genau, wohin man gucken soll.
  2. Man “liest sich fest”.
  3. Man ist es nicht gewöhnt.
  4. Man lässt sich von Nebensächlichkeiten ablenken.
  1. Sie helfen beim Variieren der Lesegeschwindigkeit.
  2. Sie erleichtern die Erinnerung an das Gelesene.
  3. Sie unterstützen das chunken.
  4. Keine der hier aufgeführten Möglichkeiten stimmt.
  1. Der Leser ist motivierter.
  2. Der Leser merkt sich den Text leichter.
  3. Das Schreiben verläuft strukturierter.
  4. Keine der hier aufgeführten Möglichkeiten stimmt.

Dozent des Vortrages 7. Absätze als Sinnsignale

 Friedrich Hasse

Friedrich Hasse

Friedrich Hasse, M.A., geboren 1975 , studierte Philosophie und Geschichte in Berlin und Paris. Er ist seit 2003 in unterschiedlichen Sprachen im In- und Ausland Erwachsenen-Lesetrainer nach der weltweit bewährten Improved Reading-Methode. Seit 2008 Franchise-Partner für Improved Reading Ost, Berlin. In zahlreichen TV- und Radiosendungen sowie Hochschul- und Business-Vorträgen hat er einem breiteren Publikum das Thema „Effizient lesen lernen“ nahe gebracht. Mitautor des Bestsellers „Schneller lesen – besser verstehen“ sowie von „Schneller lesen – besser verstehen für Jugendliche“ (mit Wolfgang Schmitz und Britta Sösemann, Rowohlt-Verlag).

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... von Strandtüchern ab. Bisher gab es nur wenige Schwimmer im Wasser und die Mehrzahl der Menschen am Strand war damit beschäftigt, die frühe Morgensonne zu genießen. Als die Sonne stärker wurde, begannen einige Leute aus den Gruppen, die sich unter den Bäumen niedergelassen hatten, einzeln oder zu zweit, mit ihren Handtüchern auf den Sand zu ziehen. Mit dem Öffnen des Kiosks an der Strandseite entstand dann ein ständiges Kommen und Gehen von Leuten, die sich Erfrischungen holen wollten. Die Strandgänger, die auf den Kieswegen von den Autoparkplätzen herüberkamen, mussten aufpassen, damit sie ihre nackten Füße nicht an spitzen Steinen, Glasscherben oder Flaschenhälsen schnitten. Die Schwimmer, besonders jene, die weit hinausgeschwommen waren, mussten ständig Ausschau halten, um sich zu vergewissern, dass sie ...

... zunehmender Übung gewinnen Sie Vertrauen in Ihre Wahrnehmungs- und Aufnahmefähigkeit. Aber wenn Sie diese schönen Techniken auf die falschen Texte anwenden, ist ihr Nutzen sehr begrenzt. Nicht nur die Leseeffizienz ist wichtig (ein Höchstmaß an Informationen mit dem geringstmöglichen Aufwand zu erfassen), sondern auch die Leseeffektivität: die Anwendung dieser Techniken auf die ...

... Wir sollten bereits vor dem eigentlichen Lesen einige hervorstechende Sinnsignale aus dem vorliegenden Text zur Kenntnis nehmen, um seine Relevanz zu prüfen. Deshalb ist wichtig: Gewinnen Sie erst einmal einen Überblick! Verschaffen Sie sich zuerst in kurzer Zeit eine Vorstellung von dem Inhalt eines Buchs oder eines Dokuments - nicht detailliert, ...

... zunehmender Übung gewinnen Sie Vertrauen in Ihre Wahrnehmungs- und Aufnahmefähigkeit. Aber wenn Sie diese schönen Techniken auf die falschen Texte anwenden, ist ihr Nutzen sehr begrenzt. Nicht nur die Leseeffizienz ist wichtig (ein Höchstmaß an Informationen mit dem geringstmöglichen Aufwand zu erfassen), sondern auch die Leseeffektivität: die Anwendung dieser Techniken auf die ...

... Wir sollten bereits vor dem eigentlichen Lesen einige hervorstechende Sinnsignale aus dem vorliegenden Text zur Kenntnis nehmen, um seine Relevanz zu prüfen. Deshalb ist wichtig: Gewinnen Sie erst einmal einen Überblick! Verschaffen Sie sich zuerst in kurzer Zeit eine Vorstellung von dem Inhalt eines Buchs oder eines Dokuments - nicht detailliert, ...