Zwänge bei Kindern und Jugendlichen, Ticstörungen, Gilles-de-la-Tourette, Störungen der Ausscheidungen: Enuresis und Enkopresis von Christine Krokauer

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Zwänge bei Kindern und Jugendlichen, Ticstörungen, Gilles-de-la-Tourette, Störungen der Ausscheidungen: Enuresis und Enkopresis“ von Christine Krokauer ist Bestandteil des Kurses „Kinder- und Jugendpsychiatrie“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Zwänge bei Kindern und Jugendlichen
  • Ticstörungen bei Kindern und Jugendlichen
  • Gilles-de-la-Tourette
  • Störungen der Ausscheidungen: Enuresis und Enkopresis

Quiz zum Vortrag

  1. Zwänge sind unspezifisch, können aber auch bei speziellen Erkrankungen auftreten wie Autismus, Gilles de la Tourette etc.
  2. Zwänge treten nur bei der kindlichen Zwangserkrankung auf
  3. Zwänge bei Kindern treten nur beim Gilles de la Tourette-Syndrom auf
  4. Zwänge bei Kindern werden Ticstörungen genannt
  1. Konflike und leichte emotionale Probleme
  2. Nahrungsmittelallergien
  3. Schwere Hirnstoffwechselstörungen
  4. Ausschließlich durch andauerndes Mobbing in der Klasse
  1. Das betroffene Kind war noch nie trocken
  2. Das Kind nässt nach einer längeren Zeit ohne Windel wieder ein
  3. Das Kind nässt nachts ein
  4. Das Kind nässt nur tagsüber ein
  1. VT (Token-Programme), Klingelhose
  2. Psychoanalytische Therapien
  3. Wegnehmen angenehmer Konsequenzen
  4. Nur die Klingelhose ist erfolgreich
  1. Verstopfung mit Stuhlblockade liegt vor und nachfolgende Überlaufenkopresis von flüssigem oder halbflüssigem Stuhl, Arzt aufsuchen
  2. Das Kind hat regelmäßig Durchfall, den es nicht halten kann, deshalb braucht es dringend stopfende Medikamente
  3. Einkoten in großen Mengen, Ersatz von Elektrolyten
  4. Schmerzhafte Kotballen mit Darmverschluss

Dozent des Vortrages Zwänge bei Kindern und Jugendlichen, Ticstörungen, Gilles-de-la-Tourette, Störungen der Ausscheidungen: Enuresis und Enkopresis

 Christine Krokauer

Christine Krokauer

Als Heilpraktikerin ist Christine Krokauer besonders spezialisiert auf das Gebiet der Psychotherapie nach HPG und als ISP-Therapeutin tätig. Sie ist Dozentin an der Akademie Vaihingen und am Heilpraktikerinstitut Leisten in Laub. Dort ist sie u.a. als Ausbildungsleiterin der angehenden Heilpraktiker für Psychotherapie und Dozentin für Psychotherapie und Life Coaching tätig. Christine Krokauer ist außerdem Cardea-Lehrtherapeutin, verheiratet und hat 2 erwachsene Töchter.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0