Atome und Elemente (Teil 2) von Srdjan Maksimovic

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Atome und Elemente (Teil 2)“ von Srdjan Maksimovic ist Bestandteil des Kurses „Einführung in die Chemie“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Rückblick und Informationen
  • Elektronenhülle
  • Elektronenkonfiguration
  • Periodische Eigenschaften
  • Elemente für den menschlichen Organismus

Quiz zum Vortrag

  1. Stoßquantenzahl
  2. Hauptquantenzahl
  3. Nebenquantenzahl
  4. Magnetquantenzahl
  5. Spinquantenzahl
  1. 1s² 2s² 2p⁶ 3s² 3p⁶ 4s² 3d⁵
  2. 1s² 2s² 2p⁶ 3s² 3p⁶ 4s² 4p⁵
  3. 1s² 2s² 2p⁶ 3s² 3p⁶ 3d⁷
  4. 1s² 2s² 2p⁶ 3s² 3p⁶ 3d¹⁰ 4s² 4p⁵
  5. 1s² 2s² 2p⁶ 2d¹⁰ 3s² 3p³
  1. Die verschiedenen Schalen überschneiden sich in ihren Energieniveaus nicht.
  2. Die Hund-Regel besagt, dass energetisch gleichwertige Zustände nacheinander zunächst nur mit einem Elektronen besetzt werden und erst in einem zweiten "Durchgang" aufgefüllt werden.
  3. Energieniveaus werden nacheinander besetzt ("s vor p vor d vor f").
  4. Innerhalb einer Schale (K, L, M, N) werden die Energieniveaus (s, p, d, f) sukzessiv vollständig aufgefüllt.
  5. Das Pauli-Prinzip konstatiert, dass jedes Elektron in der Atomhülle ein charakteristisches Energieniveau besitzt, d.i. eine einmalige Elektronenkonifguration vorweist.
  1. Phosphor besitzt 5 Valenzelektronen.
  2. Phosphor hat folgende Elektronenkonfiguration (im Grundzustand): 1s² 2s² 2p³ 3s² 3p³ 3d³
  3. Das Gewicht des Phosphor beträgt 15 u.
  4. Phosphor besitzt 15 Kernteilchen.
  5. Phosphor gehört zu den Nebengruppenelementen.
  1. Chemisch verwandte Elemente werden in Perioden zusammengefasst.
  2. Die Elemente werden ausnahmlos nach steigender Ordnungszahl sortiert.
  3. In den Nebengruppen werden beim Übergang von einem Element zum benachbarten Element innere Elektronenschalen gefüllt.
  4. Im PSE gibt es mehr Metalle als Nichtmetalle.
  5. C, N und P befinden sich in der zweiten und dritten Periode.
  1. Isotope eines Elements haben alle die gleiche Ordnungszahl, unterscheiden sich aber in der Atommasse.
  2. Die Alkalimetalle konstituieren die zweite Hauptgruppe des Periodensystems.
  3. Innerhalb einer Periode nimmt die Elektronegativität der Elemente mit steigender Ordnungzahl ab.
  4. Alle Elemente einer Periode besitzen die gleiche Anzahl an Valenzelektronen.
  5. Ordnungszahl = Protonenanzahl + Neutronenanzahl.
  1. In der 7. Hauptgruppe nimmt die Elektronegativität mit steigender Ordnungzahl ab.
  2. In der 1. Hauptgruppe nimmt der Radius von unten nach oben des (neutralen) Atoms (Atomradius) zu.
  3. In der 4. Hauptgruppe sinkt der metallische Charakter von oben nach unten.
  4. Die 3. Periode kennzeichnet sich dadurch, dass der Radius des (neutralen) Atoms von links nach rechts zunimmt.
  5. In der 3. Periode nimmt die Ionisierungsenergie von links nach rechts ab.

Dozent des Vortrages Atome und Elemente (Teil 2)

 Srdjan Maksimovic

Srdjan Maksimovic

Schon seit Beginn seines Studiums ist Srdjan Maksimovic in der Lehre tätig. Dabei ist es ihm wichtig den Stoff mit viel Engagement, Freude und zahlreichen Beispielen aus dem Alltag zu vermitteln. Er schloss die Vorklinik mit hervorragenden Noten im Physikum ab und gewann bereits mehrere Preise in den Naturwissenschaften. Momentan promoviert er an der Neurologischen Klinik der Universitätsmedizin Mannheim und ist Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0