Patientenübergabe von Mark Winkelmann

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Patientenübergabe“ von Mark Winkelmann ist Bestandteil des Kurses „Anästhesie, Beatmung und Kommunikation im Rettungsdienst“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einleitung
  • Übergabegespräch
  • Vollrapport
  • Nach der Übergabe

Quiz zum Vortrag

  1. Der Transportführer RD
  2. Das Aufnahmepersonal.
  3. Der aufnehmende Arzt, obwohl er noch nicht übernommen hat.
  4. MTA.
  5. Der Patient ist auf sich alleine gestellt und der RD kann los.
  1. Arzt
  2. Pflegepersonal
  3. Arzthelfer
  4. MTA
  5. Zivi
  1. Epikrise
  2. Anamnese
  3. Bestehende relevante Infektionen
  4. Vormedikation
  5. Keine der genannten Antworten
  1. Der Patient.
  2. Ein Richter.
  3. Ein Arzt.
  4. Ein Staatsanwalt.
  5. Ein Polizeibeamter.
  1. Ein Einsatzprotokoll muss erklären, warum man etwas getan hat oder nicht getan hat
  2. Dokumentation ist Pflicht
  3. Anamnese
  4. Ein Einsatzprotokoll ist in der Regel nicht wichtig
  5. Eine Dokumentation des Einsatzes ist nicht von Bedeutung
  1. Dokumentation des RD
  2. Ggf. Überleitbögen der Pflege
  3. Pässe (Marcumar, Schrittmacher etc.)
  4. Personalausweis
  5. Reisepass
  1. § 203 STGB
  2. § 204 STGB
  3. § 203 BGB
  4. § 204 BGB
  5. § 206 STGB

Dozent des Vortrages Patientenübergabe

 Mark Winkelmann

Mark Winkelmann

Mark Winkelmann war als Dozent bereits an einer Vielzahl medizinischer Lehreinrichtungen tätig und greift auf einen umfangreichen Erfahrungsschatz zurück. Er selbst ist bereits seit 15 Jahren als Rettungsassistent tätig und versteht es, dieses Wissen angehenden Notfallsanitätern verständlich und praxisbezogen zu vermitteln. Seit seinem Abschluss zum Geprüften Berufspädagogen im Jahr 2013 konzentriert sich Mark Winkelmann zunehmend auf seine Aufgaben als Dozent und Prüfer für Auszubildende im Rettungsdienst und im Pflegebereich.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

  • ... und Angel •Unstimmigkeiten sollten in Nachgang besprochen werde •Zur Problemerfassung sind z.B. die Einsatzdokumentationen geeignet ...

  • ... RD/Laienhilfe •Zustand beim Eintreffen RD/ABCDE •Hauptprobleme/Leitsymptom ...

  • ... Eintreffen im KH •Anamnese (SAMPLE) einschl. Hausarzt ...