Oxidative Phosphorylierung von Dr. rer. nat. Peter Engel

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Oxidative Phosphorylierung“ von Dr. rer. nat. Peter Engel ist Bestandteil des Kurses „Biochemie für Mediziner“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einleitung
  • Das Prinzip
  • Redoxsysteme der Atmungskette
  • Aufbau und Funktion der einzelnen Komplexe
  • Topologie der inneren Mitochondrienmembran
  • ATP-Synthase
  • Transportsysteme in der inneren Mitochondrienmembran
  • Entkoppler und Hemmstoffe der Atmungskette

Quiz zum Vortrag

  1. Richtig
  2. Falsch
  1. Falsch
  2. Richtig
  1. Richtig
  2. Falsch
  1. Falsch
  2. Richtig
  1. Richtig
  2. Falsch
  1. Falsch
  2. Richtig
  1. Richtig
  2. Falsch
  1. Falsch
  2. Richtig
  1. Richtig
  2. Falsch
  1. Falsch
  2. Richtig
  1. Richtig
  2. Falsch
  1. Falsch
  2. Richtig
  1. Richtig
  2. Falsch
  1. Richtig
  2. Falsch
  1. Richtig
  2. Falsch
  1. Richtig
  2. Falsch
  1. Falsch
  2. Richtig
  1. Richtig
  2. Falsch
  1. Falsch
  2. Richtig
  1. Richtig
  2. Falsch
  1. Falsch
  2. Richtig
  1. Richtig
  2. Falsch
  1. Falsch
  2. Richtig
  1. Falsch
  2. Richtig
  1. Richtig
  2. Falsch

Dozent des Vortrages Oxidative Phosphorylierung

Dr. rer. nat. Peter Engel

Dr. rer. nat. Peter Engel

Seit 2011 ist er Ass. Prof. an der DPU in Krems an der Donau und ist dort für die vorklinische Ausbildung der Studenten der Zahnmedizin in den naturwissenschaftlich geprägten Fächern (Biochemie, Chemie, biologie) verantwortlich.
Er ist Mitbegründer (2001) und geschäftsführender Mitgesellschafter der NawiKom GbR (nawikom.de) sowie Mitgesellschafter der PhysiKurs GmbH (physikurs.de). In beiden Unternehmungen ist er hauptverantwortlich für die konzeptionelle Entwicklung und Umsetzung der Lehr- und Lernkonzepte.Im Zentrum steht die mittlerweile über mehr als 25jährige professionelle Lehrtätigkeit in den vorklinischen Fächern Biologie, Chemie und Biochemie sowie den klinischen Fächern Pharmakologie und Immunologie. Hierdurch verfügt er über eine weitreichende interdisziplinäre Kernkompetenz sowie über Erfahrungen bezüglich der Anforderungen des Medizinstudiums, den entsprechenden Prüfungsinhalten und der entsprechenden Umsetzung in Zielgruppen-gerichtete Lehr- und Trainingsveranstaltungen (Semesterabschlussprüfungen, Physikum, beruflich verwendbares fächerübergreifendes vorklinisches Wissen).

Vor Beginn seiner Selbständigkeit war er von 1991-1998 in der Arbeitsgruppe für biochemische Pharmakologie an der Ruhr-Universität Bochum als Laborleiter und Dozent in Forschung und Lehre tätig. Sein Diplom- und Dissertation erfolgten am Max-Planck-Institut für experimentelle Endokrinologie Hannover (Schwerpunkt: Molekulare Wirkungen der Estrogene) ; sein Studium der Biochemie (Abschluss: Dipl.-Biochemiker) absolvierte er an der Medizinischen Hochschule Hannover.


Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

  • ... der Ärztlichen Prüfung: Biochemie PhysiKurs 1 ...

  • ... Funktion der einzelnen Komplexe 83 6.8.4 Topologie der inneren Mitochondrienmembran 85 6.8.5 ATP-Synthase 85 6.8.7 Transportsysteme in der inneren Mitochondrienmembran ...

  • ... Ärztlichen Prüfung: Biochemie PhysiKurs 3 6.8.1 Das ...

  • ... die Atmungskette ist in der inneren Mitochondrien- membran lokalisiert •die Integrität der Membran ist unverzichtbar •die Atmungskette setzt sich aus hintereinander geschalteten Redoxzentren zusammen, ...

  • ... Komplexe der Atmungskette enthalten Redoxzentren, die nach steigendem Redoxpotenzial ...

  • ... Prüfung: Biochemie PhysiKurs 9 c) Eisen-Schwefel-Proteine Fe S2- Fe ...

  • ... I NADH-Ubichinon- Oxidoreduktase FMN, Eisen-Schwefel-Proteine II Succinat-Ubichinon- Oxidoreduktase FAD, Eisen-Schwefel-Proteine, Cyt b III Ubichinol-Cytochrom c- Oxidoreduktase Cyt. b, ...

  • ... erfolgt nach dem Prinzip einer Turbine (Stator-Rotor-System) •die Drehung der Turbine wird durch die zurückströmenden Protonen verursacht •durch die Drehung werden ...

  • ... inneren Mitochondrienmembran – eine Übersicht •Adeninnukleotid-Translokator •Tricarboxylat-Carrier („Citrat-Carrier“) ...

  • ... - Adeninnukleotid-Translokator - •der Translokator ist ein Uniporter, der ATP bzw. ADP entlang des jeweiligen elektro- chemischen ...

  • ... Symporter Phosphat- Carrier

  • ... Tricarboxylat-Carrier •wird auch als Citrat- Carrier bezeichnet •ist ein Uniporter •Bedeutung für die Fettsäure-Synthese •Citrat wird ...

  • ... 20 Glycerin-Phosphat-Shuttle membranst.- Glyc-P- Dehydrogenase Glycerol-3-Phosphat (G-3-P) NAD + H+ CoQ NAD+ Dihydroxy-Aceton- Phosphat ...

  • ... Antimycin A, Myxothiazol Komplex III (zw. Cyt. b und Cyt. c) HCN, CO, H2S, Azid ...

  • ... der Ärztlichen Prüfung: Biochemie PhysiKurs 23 Vergleich: ...

  • ... Sauerstoffverbrauch –Entkoppler stimulieren den Elektronentransport / Wärmeproduktion (Thermogenese), Cyanid führt zu einem Erliegen des Elektronentransportes •Bemerkung: –Cyanid bindet an die Fe3+-Form der Cytochromoxidase, es ...

  • ... Biochemie PhysiKurs 25 6.8.8 Atmungskontrolle •ADP, Sauerstoff und die Substratkonzentrationen ...