Benzodiazepine von Mark Winkelmann

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Benzodiazepine“ von Mark Winkelmann ist Bestandteil des Kurses „Pharmakologie für Notfallsanitäter“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einleitung
  • Die Wirkung
  • Kontraindikationen / Nebenwirkungen
  • Dosierungen

Quiz zum Vortrag

  1. Lorazepam
  2. Clonazepam
  3. Midazolam
  4. Dehydrobenzperidol
  5. Promethazin
  1. Verstärkung der hemmenden Wirkung GABA-nerger Neuronen
  2. Zentraler Dopaminantagonismus
  3. NDMA-Rezeptoragonist
  4. Histamin-Rezeptoragonist
  5. Hemmung des Hippocampus
  1. Zentrale Muskelrelaxierung
  2. Myalgien
  3. Anxiolyse
  4. Allgemeine Sedierung
  5. Senkung der Bereitschaft von Neuronen
  1. Benzodiazepine können mit Anexate antagonisiert werden.
  2. Benzodiazepine können mit Flumazenil antagonisiert werden.
  3. Anexate blockiert als kompetetiver Antagonist den NMDA-Rezeptor.
  4. Benzodiazepine induzieren eine Depolarisation der Zellmembran.
  5. Benzodiazepine beschränken ihre Wirkung meist auf das ZNS.
  1. Alle genannten Antworten
  2. Verstärkung einer Myasthenia Gravis
  3. Muskuläre Atembehinderung
  4. Agitation
  5. Low-dose Dependency
  1. Myasthenia gravis
  2. Schwere Atemnot
  3. Hypotonie
  4. Unruhe/Angst
  5. Myocardinfarkt
  1. Sie sollten nicht mit anderen Medikamenten gemischt werden.
  2. Es sollte nur ein mitgeliefertes Verdünnungsmittel genutzt werden.
  3. Es sollte bei Bedarf ausschließlich mit 0,9 % NaCl-Lösung verdünnt werden.
  4. Es ist auf eine langsame i.v. Verabreichung zu achten.
  5. Es sollte immer ein Antiemetika mit verabreicht werden.
  1. Keine Aussage ist richtig.
  2. Antikörper richten sich gegen muskarinische Acetylcholin-Rezeptoren der motorischen Endplatte.
  3. Die afferente Signalweiterleitung der Nerven ist gestört.
  4. Es handelt sich um eine Erbkrankheit, bei der zunächst die Thymusdrüse betroffen ist.
  5. Sie gehört zu den Myositiden.
  1. Intubation
  2. Keine
  3. Der Patient könnte komatös werden
  4. Es könnte zu einer Depression der glatten Muskulatur kommen
  5. Es könnte zu einer weiteren Konstriktion der Atemwege führen
  1. Bei einem Status epilepticus
  2. Krampfanfall als Erstereignis
  3. Bei einem Grand mal
  4. In allen Fällen
  5. Bei bekannter Anamnese
  1. Diazepam 5-10 mg
  2. Lorazepam 2 mg
  3. Dormicum 5 mg
  4. Clonazepam 2 mg
  5. Tavor 1 mg
  1. 15 mg
  2. 20 mg
  3. 30 mg
  4. 50 mg
  5. Gar nicht

Dozent des Vortrages Benzodiazepine

 Mark Winkelmann

Mark Winkelmann

Mark Winkelmann war als Dozent bereits an einer Vielzahl medizinischer Lehreinrichtungen tätig und greift auf einen umfangreichen Erfahrungsschatz zurück. Er selbst ist bereits seit 15 Jahren als Rettungsassistent tätig und versteht es, dieses Wissen angehenden Notfallsanitätern verständlich und praxisbezogen zu vermitteln. Seit seinem Abschluss zum Geprüften Berufspädagogen im Jahr 2013 konzentriert sich Mark Winkelmann zunehmend auf seine Aufgaben als Dozent und Prüfer für Auszubildende im Rettungsdienst und im Pflegebereich.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0