Psychopathologischer Befund im Einzelnen: Äußere Erscheinung von Christine Krokauer

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „ Psychopathologischer Befund im Einzelnen: Äußere Erscheinung“ von Christine Krokauer ist Bestandteil des Kurses „Der psychopathologische Befund“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • PPB im Einzelnen
  • 1. Äußeres Erscheinungsbild
  • 2. Mimik und Gestik
  • 3. Verhalten in der Untersuchungssituation
  • 4. Sprechverhalten und Sprache
  • 5. Bewusstseinslage
  • Quantitative Bewusstseinsstörung
  • Qualitative Bewusstseinsstörungen

Quiz zum Vortrag

  1. Unter anderem auch auf den Händedruck
  2. Auf die Stimmung des Klienten
  3. Auf die Symptome des Klienten
  4. Auf die Pünktlichkeit des Klienten
  5. Auf das Markenbewusstsein des Klienten
  1. Ausdruck des Gesichts und der Körpersprache
  2. Grimassen des Klienten
  3. Körperspannung
  4. Täuschung des Therapeuten
  5. Ausdrucksweise des Klienten
  1. Ist der Patient angespannt oder entspannt?
  2. Wie ist die Interaktion zwischen Sprache und Körpersprache?
  3. Kann der Patient sich angemessen ausdrücken?
  4. Kaut der Patient Kaugummi?
  5. Wie sitzt der Klient?
  1. Man lehnt sie strikt ab, da die Grenzen zwischen Therapeuten und zu Therapierendem klar sein müssen.
  2. Man lehnt sie ab, wenn man den Klienten nicht mag.
  3. Man nimmt sie aus Höflichkeit an.
  4. Man darf den Dank des Klienten auch in anderen Formen als nur in Bezahlung der Therapiestunde entgegen nehmen.
  5. Man nimmt sie an, weil man weiß, dass der Klient sonst traurig ist.
  1. Aussage 1, 3 und 5 sind richtig.
  2. Alle Aussagen sind richtig.
  3. Aussage 2,3 und 6 sind richtig.
  4. Nur Aussage 1 ist richtig.
  5. Aussage 2 und 4 sind richtig.
  1. Es beschreibt die Ausdrucksweise des Klienten.
  2. Die Fähigkeit zu schreien und Aggressionen zu formulieren
  3. Die Fähigkeit ununterbrochen zu reden
  4. Außergewöhnliche Fähigkeiten wie zB das Bauchreden
  5. Die Fähigkeit dem Therapeuten etwas vorzumachen
  1. Der Patient ist nur durch starke Weckreize weckbar.
  2. Der Patient ist nicht mehr weckbar.
  3. Der Patient ist schläfrig aber durch Ansprache weckbar.
  4. Die Reflexe des Patienten sind erloschen.
  5. Der Patient ist orientiert.
  1. Benommenheit
  2. Delir
  3. Dämmerattacke
  4. Bewusstseinsverschiebung
  5. Konfusion
  1. Die Klienten erscheinen desorientiert
  2. Sie ist eher selten.
  3. Sie kann zB nach einem epileptischen Anfall auftreten.
  4. Das Bewusstsein ist aufs innere Erleben eingeengt.
  5. In diesem Zustand können Verbrechen unabsichtlich ausgeführt werden.

Dozent des Vortrages Psychopathologischer Befund im Einzelnen: Äußere Erscheinung

 Christine Krokauer

Christine Krokauer

Als Heilpraktikerin ist Christine Krokauer besonders spezialisiert auf das Gebiet der Psychotherapie nach HPG und als ISP-Therapeutin tätig. Sie ist Dozentin an der Akademie Vaihingen und am Heilpraktikerinstitut Leisten in Laub. Dort ist sie u.a. als Ausbildungsleiterin der angehenden Heilpraktiker für Psychotherapie und Dozentin für Psychotherapie und Life Coaching tätig. Christine Krokauer ist außerdem Cardea-Lehrtherapeutin, verheiratet und hat 2 erwachsene Töchter.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0