Tranquilizer, Hypnotika, Antidepressiva von Christine Krokauer

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Tranquilizer, Hypnotika, Antidepressiva“ von Christine Krokauer ist Bestandteil des Kurses „Abhängigkeitserkrankungen“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Tranquilizer
  • Nebenwirkungen
  • Hypnotika
  • Antidepressiva
  • Antidepressiva in der Praxis
  • Neben- und Wechselwirkungen

Quiz zum Vortrag

  1. Nur die Antworten 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
  2. Alle Antworten sind richtig.
  3. Nur die Antworten 1, 2 und 3 sind richtig.
  4. Nur die Antworten 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
  5. Nur die Antworten 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
  1. Alle Antworten sind richtig.
  2. Nur die Antworten 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
  3. Nur die Antworten 1, 2 und 5 sind richtig.
  4. Nur die Antworten 1, 2 und 3 sind richtig.
  5. Nur die Antworten 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
  1. GABA-Rezeptor
  2. Endorphin-Rezeptor
  3. Opiat-Rezeptor
  4. Nikotin-Rezeptor
  5. Melatonin-Rezeptor
  1. Sie werden nach ihrer Wirkzeit eingeteilt in kurz-, mittellang- und langwirksame Benzodiazepine eingeteilt.
  2. Benzodiazepine sind beim epileptischen Krampfanfall das Medikament der Wahl.
  3. Benzodiazepine werden gern eingesetzt, da sie nahezu kein Abhängigkeitspotenzial aufweisen.
  4. Der Vorteil von Benzodiazepinen gegenüber anderen Medikamenten ist, dass sie keine Sedierung bewirken.
  5. Benzodiazepine sollten bei Schlafstörungen als Mittel der ersten Wahl eingesetzt werden.
  1. Alle Antworten sind richtig.
  2. Nur die Antworten 1, 2 und 3 sind richtig.
  3. Nur die Antworten 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
  4. Nur die Antworten 1 und 2 sind richtig.
  5. Nur die Antworten 3, 4 und 5 sind richtig.
  1. Nur die Antworten 3 und 4 sind richtig.
  2. Nur die Antworten 3, 4 und 5 sind richtig.
  3. Nur die Antworten 2, 3 und 5 sind richtig.
  4. Nur die Antworten 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
  5. Alle Antworten sind richtig.
  1. Durch die Wirkungsweise der Antidepressiva wird die Vermutung untermauert, dass Depressionen durch Störungen im Hirnstoffwechsel bedingt sein könnten.
  2. Depressionen sind immer durch eine ursächliche, tiefe Traurigkeit gekennzeichnet.
  3. Depressionen können sich nur entwickeln, wenn die betreffende Person etwas schwerwiegendes erlebt hat.
  4. Depressionen werden überwiegend durch Hirntumoren hervorgerufen.
  5. Schwere Lebensereignisse und Schicksalsschläge können sich negativ auf eine vorbestehende Depression auswirken.
  1. Alle Antworten sind richtig.
  2. Nur die Antworten 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
  3. Nur die Antworten 1 und 5 sind richtig.
  4. Nur die Antworten 1, 3 und 5 sind richtig.
  5. Nur die Antworten 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
  1. Nur die Antworten 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
  2. Alle Antworten sind richtig.
  3. Nur die Antworten 1 und 2 sind richtig.
  4. Nur die Antwort 2 ist richtig.
  5. Nur die Antworten 1, 2 und 3 sind richtig.
  1. Erhöhte Photosensibilität
  2. Beeinträchtigung der Wirkung vieler anderer Medikamente, z.B. Gerinnungsmedikamente, Verhütungsmittel
  3. Hypothyreose
  4. Bluthochdruck
  5. Appetitlosigkeit
  1. 1-2 Wochen
  2. 4-5 Wochen
  3. 1-3 Tage
  4. 15 Minuten
  5. 1-2 Monate
  1. Viele Antidepressiva wirken antriebssteigernd und können die Gefahr der Durchführung eines geplanten Suizids steigern.
  2. Antidepressiva verhindern Suizid immer zuverlässig.
  3. Antidepressiva haben keinerlei Einfluss auf die Suizidalität eines Patienten.
  4. Da alle Antidepressiva eine Wirklatenz von 3-7 Tagen haben, sollte in der ersten Woche besondere Vorsicht geboten sein.
  5. Besteht die Gefahr der Selbstgefährdung, sollte der betreffende Patient in eine psychiatrische Klinik eingewiesen werden.

Dozent des Vortrages Tranquilizer, Hypnotika, Antidepressiva

 Christine Krokauer

Christine Krokauer

Als Heilpraktikerin ist Christine Krokauer besonders spezialisiert auf das Gebiet der Psychotherapie nach HPG und als ISP-Therapeutin tätig. Sie ist Dozentin an der Akademie Vaihingen und am Heilpraktikerinstitut Leisten in Laub. Dort ist sie u.a. als Ausbildungsleiterin der angehenden Heilpraktiker für Psychotherapie und Dozentin für Psychotherapie und Life Coaching tätig. Christine Krokauer ist außerdem Cardea-Lehrtherapeutin, verheiratet und hat 2 erwachsene Töchter.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0