Alkoholerkrankungen von Christine Krokauer

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Alkoholerkrankungen“ von Christine Krokauer ist Bestandteil des Kurses „Abhängigkeitserkrankungen“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Alkoholhalluzinose
  • Wernicke-Enzephalopathie
  • Bewusstseinsstörungen
  • Fallbeispiele
  • Korsakow-Syndrom

Quiz zum Vortrag

  1. Bei Alkoholhalluzinose treten überwiegend akustische Halluzinationen auf, bei Delir optische Halluzinationen.
  2. Bei Alkoholhalluzinose treten überwiegend optische Halluzinationen auf, bei Delir akustische Halluzinationen.
  3. Bei Alkoholhalluzinose treten überwiegend olfaktorische Halluzinationen auf, bei Delir gustatorische Halluzinationen.
  4. Bei Alkoholhalluzinose treten überwiegend kinästhetische Wahrnehmungsstörungen auf, bei Delir akustische Halluzinationen.
  5. Bei der Alkoholhalluzinose treten Halluzinationen verschiedener Art auf, beim Delir fehlen sie.
  1. Die Patienten leiden an Desorientiertheit.
  2. Häufig sind akustische Halluzinationen in Form von beschimpfenden Stimmen.
  3. Sie kann mit Neuroleptika therapiert werden.
  4. Die Patienten leiden oft unter angespannter Stimmung und Angst.
  5. Die Alkoholhalluzinose tritt typischerweise nach langjährigem Alkoholmissbrauch auf.
  1. Eifersuchtswahn
  2. Größenwahn
  3. Doppelgängerwahn
  4. Schizoaffektive Störung
  5. Form der Demenz
  1. Auf eine Wernicke-Encephalopathie.
  2. Auf eine fortgeschrittene Katarakt.
  3. Auf eine beginnende Netzhautablösung.
  4. Auf eine Kreislaufschwäche im Alkoholentzug.
  5. Auf einen Schlaganfall.
  1. Thiamin-Mangel
  2. Vitamin-C-Mangel
  3. Schlaganfall in Form einer Hirnblutung
  4. Fehlende Entgiftung von Ammoniak
  5. Akute Ethanolintoxikation
  1. Gabe von Vitamin B1
  2. Gabe von Nitro-Spray
  3. Gabe von Benzodiazepinen
  4. Gabe von Neuroleptika
  5. Alleiniger Alkoholentzug
  1. Nur die Antworten 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
  2. Nur die Antworten 1, 2 und 3 sind richtig.
  3. Nur die Antworten 1, 3 und 4 sind richtig.
  4. Alle Antworten sind richtig.
  5. Nur die Antworten 1 und 4 sind richtig.
  1. Nur die Antworten 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
  2. Nur die Antworten 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
  3. Nur die Antworten 1, 3, und 4 sind richtig.
  4. Alle Antworten sind richtig.
  5. Nur die Antwort 2 ist richtig.
  1. Den Notarzt rufen.
  2. Notfallmäßige Gabe von Vitamin-B1.
  3. Ein Taxi rufen und den jungen Mann nach Hause bringen.
  4. Den jungen Mann auf den Rücken drehen und beobachten.
  5. Gar nichts tun, er muss seinen Rausch ausschlafen.
  1. Denkbar ist eine Abhängigkeitserkrankung. Zudem muss geprüft werden, ob die geschäftlichen Schwierigkeiten auch eine Anpassungsstörung darstellen. Suizidalität muss auch angesprochen werden,
  2. Ich lobe den geringen Konsum von Alkohol und biete eine Paartherapie an.
  3. Ich hake wegen des schnellen Trinkens nicht genauer nach. Ob jemand ein Glas schnell oder langsam austrinkt, ist ja seine Sache,
  4. Ich frage nicht nach Medikamenten, die sie zur Selbsttherapie oder auf ärztiche Verordnung zudem einnimmt.
  1. Einteilung zur Erkrankung
  2. Einteilung zum Ort
  3. Einteilung zur Person
  4. Einteilung zur Situation
  5. Einteilung zur Zeit
  1. Krankheitseinsicht
  2. Richterlicher Bescheid
  3. Schwere körperliche Symptome
  4. Fehlende Therapierbarkeit mit Antipsychotika
  5. Langjährige Suchterkrankung
  1. Nur die Antworten 1, 3 und 4 sind richtig.
  2. Nur die Antworten 1, 2 und 4 sind richtig.
  3. Nur die Antworten 2, 3 und 4 sind richtig.
  4. Nur die Antworten 1, 4 und 5 sind richtig.
  5. Nur die Antworten 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
  1. Retrograde Amnesie
  2. Antegrade Amnesie
  3. Korsakow-Syndrom
  4. Wernicke-Encephalopathie
  5. Epileptischer Anfall

Dozent des Vortrages Alkoholerkrankungen

 Christine Krokauer

Christine Krokauer

Als Heilpraktikerin ist Christine Krokauer besonders spezialisiert auf das Gebiet der Psychotherapie nach HPG und als ISP-Therapeutin tätig. Sie ist Dozentin an der Akademie Vaihingen und am Heilpraktikerinstitut Leisten in Laub. Dort ist sie u.a. als Ausbildungsleiterin der angehenden Heilpraktiker für Psychotherapie und Dozentin für Psychotherapie und Life Coaching tätig. Christine Krokauer ist außerdem Cardea-Lehrtherapeutin, verheiratet und hat 2 erwachsene Töchter.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0