Tipp: Keine Lust zu lesen? Dann lernen Sie doch einfach online. Wählen Sie hier einfach einen oder mehrere Online-Kurse und starten Sie kostenlos.
Damit in der Hitze des Gefechts nichts glänzt: Philipp und Anika beim Pudern

Damit in der Hitze des Gefechts nichts glänzt: Philipp und Anika beim Pudern

Letztens gab es im Lecturio-Studio in Leipzig einen Dreh der besonderen Art. Vor einem Greenscreen, also einer grünen Wand, wurden mit Jurist und Moderator Philipp Dieterich Werbevideos für unsere Jura-Kurse gedreht. Damit ihr euch besser vorstellen könnt, wie eigentlich unsere Arbeit aussieht, war ich dabei und berichte nun aus erster Hand darüber.

Gegen 10 kommt Philipp gut gelaunt an und wirft sich auch gleich mit Anzug und Krawatte mächtig in Schale. Während er sich von unserer Kollegin Anika noch das Gesicht abpudern lässt, beginnt er bereits mit den Textübungen. „Ich bin sehr dankbar, dass ich das hier machen darf. Deswegen nehme ich natürlich auch das Textlernen richtig ernst“, erzählt mir der gelernte Jurist, der derzeit als Sachbearbeiter beim MDR arbeitet, kurz vor Drehbeginn. Erfahrungen als Moderator hat er auf der AIDA gesammelt. „Moderieren macht mir nicht nur nichts aus, es macht mir sogar richtig Spaß“, sagt Philipp und das merkt man auch sofort ab der ersten Sekunde. Sein persönlicher Anspruch ist, dass jeder Take am Ende perfekt wird, und nicht nur gut. Zum Glück – denn diese Einstellung teilt er mit unserem Head of Recording und heutigen Kameramann Ronny. Unterstützung bei der Aufnahme bekommt er vom neuen Postproduktions-Praktikanten Steve, Medieninformatik-Student an der HTWK.

Nachdem der leuchtend grüne Hintergrund noch einmal in die richtige Position gezupft und alle Lichter richtig eingestellt wurden, beginnt auch schon der Drehtag. Richtig laufen, ein ordentliches Gesicht machen, auf den Beinabstand achten, die Hände richtig halten und dabei auch noch solche Sachen wie „Der Vorsitzende Richter des 3. Senats am OLG Frankfurt, Dr. Rainer Oberheim, ist Ihr Dozent für das Zivilprozessrecht. Als ehemaliges Mitglied des Prüfungsamtes und Mitherausgeber der Ausbildungszeitschrift JA…“ sagen? Für Philipp kein Problem. Der Profi probiert pro Block mehrere Bewegungen und Varianten aus und am Ende wird gemeinsam entschieden, welcher Take der perfekte ist. Selbst ich darf noch meinen Senf dazugeben 😉

Und ruckzuck ist der Tag im Studio auch schon vorbei und alles ist zur vollen Zufriedenheit im Kasten. Und nun? Jetzt müssen die Videos noch für ihren großen Auftritt fit gemacht werden. Dafür werden von Tobi, Werkstudent in der Postpro bei Lecturio, die grünen Hintergründe herausgenommen und dafür Schrift und Bilder zu unseren Jura-Vorlesungen eingesetzt. Außerdem wird noch fleißig geschnitten und Musik hinzugefügt. Und wenn dann alles perfekt und auf Hochglanz poliert ist, werden die Videos vor unseren Jura-Kursen geschaltet und ermöglich so einen ersten Einblick in die Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *