Rechtliche Verantwortung des Staplerfahrers von Frank Tröschel

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Rechtliche Verantwortung des Staplerfahrers“ von Frank Tröschel ist Bestandteil des Kurses „Staplerschein Schulung“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Unfallgeschehen
  • Verantwortung, Haftung und Rechtsfolgen
  • Risikobeurteilung
  • Alkohol am Arbeitsplatz

Quiz zum Vortrag

  1. Vor Teilen, die auf den Fahrer herabfallen können
  2. Vor anderen Gabelstaplern
  3. Vor Teilen, die auf der Fahrbahn liegen
  4. Vor Kälte
  1. Ein zweiter Sitz, eine Fahrerrückhalteeinrichtung, ein Haltegriff und die schriftliche Freigabe des Unternehmers
  2. Nur ein zweiter Sitz
  3. Ein zweiter Sitz, eine Freigabe der Berufsgenossenschaft und ein Helm
  4. Ein Haltegriff und ein Sitzkissen
  1. Der Maschinenbediener
  2. Der Chef
  3. Der Aufsichtführende
  4. Der Vorgesetzte
  1. Eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren bei fahrlässiger Tötung
  2. Eine Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren bei fahrlässiger Körperverletzung
  3. Eine Geldstrafe
  4. Eine Freiheitsstrafe bis zu sieben Jahren bei fahrlässiger Körperverletzung
  1. Ja
  2. Nein
  3. Keine der genannten Antworten ist richtig.
  4. Ja, aber nur in seltenen Fällen
  1. Eine Verwarnung
  2. Eine Kündigung
  3. Eine Abmahnung
  4. Eine Freiheitsstrafe
  1. Bis zu 800 Unfälle
  2. Bis zu 1600 Unfälle
  3. Bis zu 500 Unfälle
  4. Bis zu 2000 Unfälle
  1. Nein, denn wer Fahr- Steuer- und Überwachungstätigkeiten durchführt, für den gelten 0,0 Promille.
  2. Ja. Es gelten die selben Verordnungen wie im Straßenverkehr.
  3. Dies muss der Chef entscheiden.
  4. Keine der genannten Antworten ist richtig.

Dozent des Vortrages Rechtliche Verantwortung des Staplerfahrers

 Frank Tröschel

Frank Tröschel

Frank Tröschel hat 1989 die Kfz-Meisterschule in Heide absolviert. Nach der Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit bei der BGN in Mannheim 1995 folgten jährlich weitere Ausbildungen und Qualifikationen zur Unfallverhütung. Die Sachverständigenausbildung wurde 2009 erfolgreich abgeschlossen. Seit 1990 bildet Frank Tröschel Staplerfahrer, Hubarbeitsbühnenbediener, Kranführer und auch Ausbilder in ganz Deutschland aus. Ein weiteres Fachgebiet ist die Sicherheitstechnische Betreuung von Unternehmen nach dem Arbeitssicherheitsgesetz. Schaden und Wertgutachten gehören ebenso zu seiner täglichen Arbeit.

Als Büroinhaber und Leiter der GTÜ-Kfz-Prüfstelle in Kirchberg ist Frank Tröschel für den Ablauf von Hauptuntersuchungen, Untersuchungen des Motor- und Abgasmanagements sowie Änderungsabnahmen verantwortlich. Das ASIS-Arbeitsschutz und Sachverständigenbüro wurde 1990 von Tröschel gegründet. Sachkundeeignungen für Flüssiggasanlagen in Kfz- und Unfallverhütungsprüfungen vervollständigen seinen umfassenden Aufgabenbereich.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0