Kardinalsfehler für Unternehmenspleiten von Michael Holte

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Kardinalsfehler für Unternehmenspleiten“ von Michael Holte ist Bestandteil des Kurses „Die erfolgreiche Unternehmensgründung“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einleitung
  • Faktor 1
  • Faktor 2
  • Faktor 3
  • Faktor 4
  • Faktor 5
  • Faktor 6
  • Faktor 7
  • Faktor 8
  • Faktor 9
  • Faktor 10
  • Faktor 11
  • Faktor 12
  • Faktor 13
  • Faktor 14

Quiz zum Vortrag

  1. Ein Unternehmen gerät durch zu geringe Rückstellung bei unerwarteten Ereignissen in Schwierigkeiten.
  2. Ein Unternehmen, das in finanzielle Schwierigkeiten gerät, hat zu viel Eigenkapital.
  3. Finanzielle Schwierigkeiten im Unternehmen entstehen durch zu geringe Zinsbelastung.
  4. Eine zu geringe Kreditwürdigkeit führt zu hohen Zins und Tilgungsleistungen.
  1. Die Klärung der Kompetenzen ist für einen geregelten Arbeitsverlauf besonders wichtig.
  2. Eine hohe Risikobereitschaft trägt ungemein zur Arbeitsatmosphäre bei.
  3. Ohne eine klare Ablauforganisation treten immer wieder vermeidbare Fehler auf.
  4. In der Kommunikation mit den Kunden muss immer wieder betont werden, warum ihr Produkt das beste ist.
  1. Die Mitarbeiter sollten motiviert werden hinter ihren Produkten und Dienstleistungen und auch hinter ihrer Preispolitik zu stehen.
  2. Virales Marketing spielt zur Bilanz am Jahresende keine bedeutende Rolle.
  3. Bleiben Sie im Verhältnis zu Ihren Produkten immer sachlich.
  4. Trendanalysen und Planung sollten langfristig angelegt sein und definitiv mehr als ein Jahr beinhalten.
  1. Eine gut ausgebaute Kundenbetreuung vermittelt ein positives Gefühl gegenüber Ihrem Unternehmen.
  2. Sie sollten sich an eine überschaubare Zahl an Lieferanten zu haben, um eine persönliche Bindung eingehen zu können.
  3. Halten Sie die internen Entscheidungen vor dem Kunden geheim. Ihn interessiert das Produkt und nicht die Unternehmenspolitik.
  4. Eine vom Tagesgeschäft freigestellte Person zur Strategieentwicklung hilft Engpässe und Krisen zu umgehen.
  1. Sie müssen den 7 fachen Aufwand betreiben, um neue Kunden zu gewinnen.
  2. Sie müssen den 12 fachen Aufwand betreiben, um neue Kunden zu gewinnen.
  3. Sie müssen den 3 fachen Aufwand betreiben, um neue Kunden zu gewinnen.
  4. Sie müssen den einfachen Aufwand betreiben, um neue Kunden zu gewinnen.
  1. Eines der häufigsten Probleme ist die fehlende Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen!
  2. Eines der häufigsten Probleme ist die zu hohe Unternehmenssolidarität von Mitarbeitern!
  3. Eine zu geringe Motivation der Mitarbeiter ist eines der häufigsten Probleme im Unternehmen!
  4. Eines der häufigsten Probleme ist eine hohe Mitarbeiterfluktuation.

Dozent des Vortrages Kardinalsfehler für Unternehmenspleiten

 Michael Holte

Michael Holte

Seit 2002 unterstützt Michael Holte als Berater Fitnessbetriebe und multifunktionale Unternehmen in der Umsetzung ihrer PR und bei Vertriebsprojekten. Seit 2004 saniert er zudem Betriebe. Seit 2005 wurde die Beratung auf Physiotherapeuten ausgeweitet. 2008 gründete er ADVERSUM CONSULT. Er ist qualifiziert für KfW, RKW, ROUND Table und Gründerberatung. Michael Holte bietet seit 2011 Ärzte-Beratung an. Er hat über 100.000 Neukunden für Unternehmen durch spezielle Kundengewinnungskonzepte gewonnen. 10,6 Millionen Euro gestiegene Umsätze wurden durch Verkaufsoptimierung und Umsetzungshilfen generiert. Viele Gründer sind bis heute über die Gründungsphase hinaus Kunden seines Consulting-Unternehmens.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0