Social Media in der Öffentlichkeitsarbeit von Markus Reiter

(1)

video locked

Über den Vortrag

Immer wichtiger: die Öffentlichkeitsarbeit mit sozialen Medien wie Facebook und Twitter. Worauf ist zu achten? Wie textet man für diese Medien und wie setzt man sie geschickt ein?

Der Vortrag „Social Media in der Öffentlichkeitsarbeit“ von Markus Reiter ist Bestandteil des Kurses „Öffentlichkeitsarbeit“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Öffentlichkeitsarbeit in Sozialen Medien
  • Bedeutung der Sozialen Medien
  • Beispiele für Soziale Medien in der PR
  • Auf was es ankommt bei PR in Sozialen Medien

Quiz zum Vortrag

  1. Es fehlt der Journalist als Mittler Ihrer Inhalte.
  2. Sie können direkt mit einer Teilöffentlichkeit kommunizieren.
  3. Die Möglichkeit zur aktiven wechselseitigen Kommunikation ist gegeben.
  4. Sie gilt als Ein-Wege-Kommunikat, indem Sie an Ihre Teilöffentlichkeit senden.
  1. Weil kaum ein junger Mensch mehr, nicht an sozialen Netzwerken teilhat.
  2. Weil auch bei der älteren Generation eine hohe Abdeckung mit Onlinemedien zu beobachten ist.
  3. Weil Sie diese Kanäle zur Reichweitenerhöhung nutzen können.
  4. Weil hier besonders die Hemmschwelle sinkt und Sie auch mit Lügen arbeiten können.
  1. Die richtige Tonalität und Sprache
  2. Ansprechende Fotos oder Videos
  3. Zielgruppenspezifische Ansprache
  4. Dass Sie gezielt für Sich werben

Dozent des Vortrages Social Media in der Öffentlichkeitsarbeit

 Markus Reiter

Markus Reiter

Markus Reiter ist Schreibtrainer für Redaktionen und Unternehmen sowie Experte für Relaunches von Zeitungen und Zeitschriften. Er hat knapp ein Dutzend Zeitungen und Zeitschriften bei ihrer Neupositionierung beraten.

Er absolvierte ein Studium der Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre und Geschichte an den Universitäten Bamberg, Edinburgh und der FU Berlin mit Abschluss Diplom-Politologe. Nach einem Tageszeitungs-Volontariat war er freier Mitarbeiter u. a. für das Deutsche Allgemeine Sonntagsblatt, die Neue Zeit und die Berliner Morgenpost. Später arbeitete er als PR-Berater für Politiker in europäischen Projekten, als Reporter und stellvertretender Chefredakteur von Reader's Digest Deutschland und Feuilletonredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Von Januar 2003 bis September 2006 war Markus Reiter Chefredakteur und Mitglied der Geschäftsleitung der WortFreunde Kommunikation.

Er arbeitet als Dozent in der Aus- und Weiterbildung von Journalisten an mehreren Journalisten-Akademien, darunter der Akademie der Bayerischen Presse, der Akademie des Deutschen Buchhandels, bei der Arbeitsgemeinschaft Journalistische Berufsbildung (JBB) der südwestdeutschen Zeitungsverleger und des DJV, beim Südwestdeutschen Zeitschriftenverleger-Verband und vielen anderen.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... Social Media gehören inzwischen zum unverzichtbaren ...