Exkurs: „Six Sigma“ und „LEAN-Management" von Dr. Christian Bamberg

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Exkurs: „Six Sigma“ und „LEAN-Management"“ von Dr. Christian Bamberg ist Bestandteil des Kurses „Prozessmanagement im Krankenhaus (LÄK BaWü: 7 Punkte, RbP-ID 20170125: 3 Punkte)“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Toyota Production System (TPS)
  • LEAN
  • 5S-Methode
  • Verschwendung
  • Six Sigma
  • Qualitätskritische Merkmale von Prozesssen

Quiz zum Vortrag

  1. Fehler akzeptieren
  2. Verbesserung in großen Schritten
  3. Verschwendung eliminieren
  4. Prozesse standardisieren
  5. Werker trainieren
  1. Höchstmögliche Produktivität
  2. Hohe Produktqualität
  3. Pünktliche Lieferung an den Kunden
  4. Hohe Produktivität durch hohen Ressourcenverbrauch
  5. Verschwendungen ausbauen und nutzen
  1. Verschwendung
  2. Werterhöhende Tätigkeiten
  3. Notwendige Tätigkeiten
  4. Nebentätigkeiten
  5. Haupttätigkeiten
  1. just-in-time bzw. just-in-sequence
  2. MUDA
  3. one-piece-flow, push/pull
  4. KAIZEN
  5. Six Sigma
  1. LEAN betrachtet alle Krankenhaus-Prozesse
  2. Bei LEAN werden alle Prozesse patientenorientiert ausgerichtet
  3. Auch Verwaltungs- und Logistikprozesse werden bei LEAN betrachtet
  4. Bei LEAN steht der Patient nicht im Mittelpunkt
  5. Bei LEAN werden nur die Kernprozesse betrachtet
  1. Sanktionieren
  2. Subjektivieren
  3. Sortieren
  4. Systematisieren
  5. Sauber machen
  1. Doppeluntersuchungen
  2. Korrektur des Arztbriefs durch den Chefarzt
  3. Medikamentenbestand auf Station
  4. Krankenhausinformationssysteme
  5. Patientenfragen mehrmals beantworten
  1. LEAN erfordert eine hohe Disziplin und ein hohes Maß an Führungsqualitäten
  2. Ein fragmentarisch organisierter Ablauf soll vermieden werden
  3. Verwaltungsprozesse und Abrechnungssysteme sollen verbessert werden
  4. Die Technik und nicht der Mensch stehen im Mittelpunkt
  5. Die Mitarbeiter sollen Dienst nach Vorschrift leisten
  1. Six Sigma strebt ein Qualitätsniveau von 6σ = 99,99966 % an
  2. Six Sigma zielt darauf ab, Abweichungen in Prozessen zu identifizieren und in einen beherrschbaren Zustand zu bringen
  3. Six Sigma berücksichtigt alle Prozesse vom Kundenwunsch bis zum fertigen Ergebnis
  4. Six Sigma zielt auf nahezu Null-Fehler-Qualität ab
  5. Six Sigma nutzt Abweichungen in Prozessen, um unbeherrschte Innovationen zu schaffen
  1. CTQs helfen straffe Zeiten für Prozesse vorzugeben, ungeachtet der Qualität
  2. Six Sigma identifiziert CTQs, um Prozesse zu optimieren
  3. Prozesskosten können ein typisches CTQ sein
  4. Durchlaufzeiten können ein typisches CTQ sein
  5. Variation bedeutet, Prozesse oszillieren um einen bestimmten Merkmalswert
  1. Sigma bedeutet Streuung um den erwarteten Mittelwert
  2. Six Sigma bringt zum Ausdruck, wie nah eine Dienstleistung dem Qualitätsziel kommt
  3. Sig Sigma ist das höchste (Prozess-)Qualitätsniveau.
  4. Six Sigma ist sehr nah an einer „Null-Fehler-Qualität“
  5. Sigma bedeutet, dass es nicht einmal zufällige Streuungen um den erwarteten Mittelwert gibt
  1. Vor Projektbeginn weist der Prozess eine hohe Variation auf
  2. Nach den ersten Verbesserungen variiert der Prozess nur noch innerhalb der festgelegten Grenzen
  3. Die Routine der Verbesserung führt zu kleineren Variationen
  4. Die Routine der Verbesserung führt zu größer werdenden Variationen
  5. Vor Projektbeginn sollte man auf einem Six Sigma-Niveau von mindestens 3 liegen
  1. Anpassen der Kapazitäten
  2. Höherer Patientendurchfluss
  3. Verkürzung der Verweildauer
  4. Reduktion der Fehlbelegung
  5. Erhöhung des CMI

Dozent des Vortrages Exkurs: „Six Sigma“ und „LEAN-Management"

Dr.  Christian Bamberg

Dr. Christian Bamberg

Dr. Christian Bamberg ist Vorstand bei ZeQ. Er ist seit 1996 als Unternehmensberater tätig und konzentriert sich seit 2004 ausschließlich auf den Krankenhausbereich. Er ist international lizenzierter Excellence Assessor und Trainer der European Foundation for Quality Management (EFQM) und kennt die Herausforderungen von Kliniken aller Versorgungsstufen aus zahlreichen Projekten zu Qualitäts-, Lean- und Prozessmanagement sowie zur Reorganisation. Dr. Christian Bamberg ist bei ZeQ verantwortlich für den Seminarbereich „Klinikcampus“ und dort als Trainer für Verfahren und Instrumente des Qualitäts-, Lean- und Prozessmanagements bzw. des Change-Managements sowie als Trainer und Coach von Führungskräften tätig.


Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0