Scrum: Skalierungskonzepte und -regeln von Sebastian Schneider

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Scrum: Skalierungskonzepte und -regeln“ von Sebastian Schneider ist Bestandteil des Kurses „Sprint 4“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Skalierungskonzepte
  • Skalierungsregeln

Quiz zum Vortrag

  1. Da sich alle Probleme, die sie auf lokaler Teamebene haben, bei einer Skalierung um ein vielfaches größer werden und sich auf die Skalierung erstrecken.
  2. Skalieren sollte man gar nicht, weil dann alle Teams nicht an einem Ort sitzen.
  3. Weil Scrum nach dem Scrum Guide nur für ein Team ausgelegt ist.
  4. Weil Skalierungsframeworks nur die fachliche Seite betreffen, nie die Organisatorische.
  1. Zuerst überlegen, was Sie „deskalieren“ können, um möglichst kleine Fehler und komplexe Szenarien zu skalieren.
  2. Mit allen freiwilligen Teams gleichzeitig, um alle guten Praktiken auf alle Teams verteilen zu können.
  3. Zuerst eine Analyse durchführen, welche Teams reif genug sind und dann mit einem „roll-out“ alle Teams gleichzeitig (Minimierung der Kosten) skalieren.
  1. Für die Entwicklungsteammitglieder
  2. Für Mitglieder aus dem Scrum Team
  3. Für den Product Owner
  4. Für den Scrum Master
  1. Mit der empirischen Prozesskontrolle. Es wird bei einem Roll-out davon ausgegangen, dass Sie schon wissen, was für alle Teams die beste Lösung ist.
  2. Mit der Deskalierung. Wenn alle gleichzeitig beginnen wir nicht genug dem Fakt Rechnung getragen, dass die Probleme vor einer Skalierung eliminiert worden sind.
  3. Mit der Transparenz. Viele Teams können gleichzeitig nicht alle notwendigen Artefakte transparent halten und gestalten.
  4. Den 8 Phasen von Kotter. Es können keine Erfolge sinnvoll „zelebriert“ werden, da diese bei den vielen Teams nicht sichtbar sind.
  1. Die Scrum Werte und agile Prinzipien kennen, interpretieren und zu leben.
  2. Nur die Scrum Werte, da bei einer Skalierung agile Prinzipien keine Rolle mehr spielen (nur auf Teamebene).
  3. Nur die agilen Prinzipien, da die Scrum Werte für das Team relevant sind, aber nicht mehr bei der Skalierung.

Dozent des Vortrages Scrum: Skalierungskonzepte und -regeln

 Sebastian Schneider

Sebastian Schneider

Sebastian Schneider arbeitet seit 2005 mit dem agilen Projektmanagement Framework Scrum, hat eine Vielzahl von Projekten selbst als Product Owner, Scrum Master und Agile Coach begleitet und berät seit 2011 Kunden in unterschiedlichen Branchen, mit Schwerpunkt Automotive. Mit dem ScrumKurs24.de stellt er eine Wissensbasis rund um Scrum zur Verfügung und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kunden zu befähigen Produkte zu entwickeln, die deren Kunden lieben!

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0