Grundlagen und Begriffe des Risikomanagements von Simone Hoferer

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Grundlagen und Begriffe des Risikomanagements“ von Simone Hoferer ist Bestandteil des Kurses „Chancen und Risiken erkennen und bewerten“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Begriffsklärung Risiko & Projekt
  • Zusammenhang Risiko & Projekt
  • Aufgaben des Risikomanagements
  • Resümee

Quiz zum Vortrag

  1. Ein Risiko ist ein Ereignis in der Zukunft mit unsicherem Ausgang in seiner Konsequenz.
  2. Ein Risiko ist immer eine zukünftige Gefahr oder Problem.
  3. Ein Risiko ist ein Ereignis in der Vergangenheit.
  4. Ein Risiko ist ein Ereignis für das ich eine Versicherung abschließen muss.
  1. Ein Projekt ist ein zielgerichtetes, einmaliges Vorhaben zur Erreichung eines bestimmten Zieles.
  2. Ein Projekt ist ein zielgerichtetes, sich ständig wiederholdendes Vorhaben zur Erreichung eines bestimmten Zieles.
  3. Ein Projekt ist ein Vorhaben, dass sich aus Standardtätigkeiten zusammensetzt und jedoch mehr Ressourcen als die Routineaufträge benötigt.
  4. Ein Projekt ist ein undefiniertes Vorhaben in der Zukunft, das zur Erreichung meist Unmengen an Geld- und Personalressourcen benötigt.
  1. Es ist das Risiko, welches sich auf die Projektziele, wie Zeit oder Kosten, bezieht.
  2. Es ist das Risiko, welches das Ziel in einer Neuorientierung von Projekten sieht.
  3. Es ist das Risiko, welches das Thema des Risikos auf ein bestimmtes Projekt festlegt.
  4. Es ist das Risiko, welches nicht planbar und unberechenbar ist.
  1. Die potenziellen Gefahren zu identifizieren
  2. Geeignete Maßnahmen für Gefahren zu ergreifen
  3. Eintrittswahrscheinlichkeiten für das gewünschte Eintreten zu beeinflussen
  4. Risiko soweit zu minimieren, dass es verschwindet
  1. Potentielle Gefahren zu identifizieren und geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um die Eintrittswahrscheinlichkeit derer zu reduzieren
  2. Im Falle eines Problems das Projektmanagement bestmöglich zu unterstützen und den Schaden zu reduzieren
  3. Die geeignetste Versicherung für mögliche Gefahren auszusuchen und abzuschließen
  4. Das Projektmanagement nicht noch zusätzlich zu belasten, um die kanppen Ressourcen nicht noch zusätzlich zu strapazieren

Dozent des Vortrages Grundlagen und Begriffe des Risikomanagements

 Simone Hoferer

Simone Hoferer

Simone Hoferer ist systemischer Business Coach, Trainerin und Moderatorin.
Ihre Coachings und Trainings im Businessbereich sind aus der Praxis für die Praxis: Simone Hoferer war, als staatl. geprüfte Innenraum- und Möbelgestalterin, langjährig als Projektmanagerin und Teamleiterin tätig und hat als Kalkulatorin hochwertige Innenausbauprojekte in über 30 Ländern abgewickelt und verantwortlich betreut.

Im Iran hat Sie die Designabteilung einer Möbelfertigung aufgebaut und geleitet. Bereits während ihrer Gesellenzeit zur Schreinerin zog es sie ins Ausland und so arbeitete sie ein Jahr lang in Jasper, Indiana in den USA in der Qualitätssicherung einer Möbelfabrik für Hotelmöbel.


Simone Hoferer is a system. Business Coach, trainer and moderator.
Her coachings and trainings in business division are made from professional for professionals: Simone Hoferer as Master craftsman in cabinet making, was Project manager and supervisor for the realisation of projects in more than 30 countries.

In Iran she built-on and managed the design department of a furniture fabrication. Already during her journeyman's years of service as a carpenter she was attracted to foreign countries. So she worked in Jasper, Indiana (USA) in the quality management of a furniture fabrication for one year.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... Ziel des Kapitels 2:  Lernen ...

... Bedingungen oder Umstände, welche, wenn sie eintreten, negative oder positive Auswirkungen auf ...

... ist ein Risiko? Ereignis Risiko - ...

... eine gewisse Wahrscheinlichkeit in %. Zusätzlich gibt es noch eine Restungewissheit, die ...

... Vorhaben, das aus einem Satz von abgestimmten, gelenkten Tätigkeiten mit Anfangs- und Endtermin besteht und durchgeführt wird, ...

... von proicere ‚vorwärtswerfen‘. Bei Projekten wird unter 'vorwärts' eine zeitliche Dimension verstanden ...

... zielgerichtetes & einmaliges Vorhaben = einzigartig. Zur Erreichung eines ...

... Anforderungen: Umwelt, Menschen, heute > Ziel Interessen ...

... uns? Wenn ein Projekt ohnehin Risiken ausgesetzt ist, da es in ...

... Die Auswirkungen auf das Projekt zu minimieren oder zu eliminieren > Uns mit Hilfe von Vorplanungen ...

... Risiken, die…

… ignoriert oder nicht ernst genommen wurden … unterschätzt wurden … vernachlässigt ...

... die Idee kam, dass es so etwas geben könnte… und ...

... Die Bereitschaft hinzuschauen, sich mit dem Projekt und ...

... Angebot zu erstellen, sondern vielmehr auch um die Beurteilung des Gesamtkontextes und der ...

... Hinschauen, nach Risiken & Chancen suchen, das Gefundene auswerten, überlegen, wie wir damit ...

... und dem Bewusstsein, dass es sich lohnt, sich damit auseinander zu ...