Licht- und Schattenseiten des Top-Managements von David D. Kaspar

(1)

video locked

Über den Vortrag

Was Sie bekommen, was Sie bezahlen, was Sie unbedingt beachten müssen.

Der Vortrag „Licht- und Schattenseiten des Top-Managements“ von David D. Kaspar ist Bestandteil des Kurses „Der Aufstieg ins Top-Management“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Was Sie bezahlen
  • Falle der Korrumpierung
  • Was Sie bekommen

Dozent des Vortrages Licht- und Schattenseiten des Top-Managements

 David D. Kaspar

David D. Kaspar

David D. Kaspar ist seit vielen Jahren als Executive Coach, Führungskräfte-Trainer und Dozent im deutschsprachigen Raum tätig. Als ehemaliger Jurist und Wirtschaftsmediator, der selbst aus einer Unternehmerfamilie stammt, kennt er die Bedürfnisse und Problemstellungen seiner Klienten. Seine Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Unternehmern und Führungskräften im Oberen bzw. Top-Management (C-Level) macht ihn zum Experten für Authentic Leadership Development: "Führungskräfte weiterbringen - das ist nicht nur mein Job, sondern meine Leidenschaft!"

Nach seinen Masterstudien in Rechtswissenschaft (MLaw) und Wirtschaftsmediation (MM) absolvierte er diverse Weiterbildungen in Coaching und Training. Dabei ergänzte er sein Wissen zusätzlich mit einem postgradualen 5-semestrigen coachingorientierten Studium in Psychologie, Philosophie und BWL. Neben seiner Haupttätigkeit als Executive Coach ist David D. Kaspar Veranstalter und Lehrgangsleiter einer Führungsausbildung. Als Managing Partner entwickelt und organisiert er in den DACH-Ländern zusammen mit seinem Business Partner und 10 Partnertrainern das bekannte Action Learning Format "Reality Training LEAD". David D. Kaspar ist verheiratet, hat zwei Kinder, ist begeisterter Bergsteiger, notorischer Bücherwurm, liebt Käse, lacht gerne, joggt nur aus Vernunftgründen und praktiziert mit großer Faszination Zen.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... richtig tun! Selbstführung inkl. Stress-und Energiemanagement. Schlüsselaufgaben identifizieren. Sich und anderen ...

... wird, dass Sie kommunizierbare Resultate erzielen! Fehlende Flexibilität: Versuch, das tägliche Chaos zu ...

... Was erfüllt Sie? Was gibt Ihnen Energie? Woran glauben Sie? Was ist Ihre persönliche Passion? Konkreter Aktionsplan mit Meilensteinen ...

... Erlaubnis in Kombination mit einer breiten Allgemeinbildung ("out-of-the-box" thinking) wirkt sich auf den im oberen Management ...

... Ecken und Kanten herausarbeiten: Erkennbarkeit - Unterscheidbarkeit -Positionierung und Zielgruppe. Grundzüge des ...

... einnehmen. Die Sichtweise der Gesprächspartner erkennen und bedienen können! ...

... es. Tue Gutes und rede darüber. Stereotypen und Halo Effekt: Menschen schließen von bestimmten Eigenschaften auf das Ganze. Verhalten Sie sich wie die Leute zu denen ...

... des Handelns zu tragen. Grenze zum Außenseitertum beachten. Der Regelbruch muss auch für andere - zumindest im ...

... unkonventionellen Entscheidungen von Helmut Schmidt retteten Leben und ...

... Aufmerksamkeiten. Do ut des! Geben und Nehmen. Mit Geben anfangen. Austauschverhältnisse aufbauen. Schmeichelei wirkt: Wir können uns gegen alles wehren, nur nicht gegen Komplimente. Interne und externe Kontakte ...

... Unternehmen: -Standort (HQ) -Informationsknotenpunkte -Schlüsselprojekte. Machen Sie sich unentbehrlich und besetzen Sie für das Unternehmen entscheidende Schlüsselressourcen. Der Wert eines Gutes liegt in der Bedeutung, die ihm Menschen zusprechen. Und die ...

... welches nach Ausgleich drängt. Oder umgekehrt: Einen kleinen Dienst erbitten und ihn wieder ausgleichen, um so ein Austauschverhältnis zu etablieren. 2. Knappheit «Nur noch kurz ...

... menschliches Handeln haben, wenn sie von Personen getroffen werden die als Autorität gelten. Anwendung für Führungskräfte: Die eigene Ansicht früh als Anker positionieren, um so die Diskussion ...

... sympathisch. Wir stimmen Menschen eher zu, wenn wir sie mögen. Sympathie entsteht nach Cialdini durch Ähnlichkeit, Komplimente und Kollaboration. Anwendung für Führungskräfte: Persönliche Beziehungen und Privatgespräche ...

... offenen Visier! Distanz zu den Dingen entwickeln und Emotionen kalkuliert einsetzen. Pragmatismus gewinnt. Idealismus endet häufig blutig. Turbo für den Aufstieg: Identifizieren Sie zukunftsträchtige unterbewertete Schwachstellen im Unternehmen. Besetzen Sie diese! Stabilität von Unten: Identifizieren Sie unterbewertete aber fähige ...

... Strategisch wichtige Orte einnehmen: Sitzpositionen, Raummittelpunkte usw. Nicht betreten, schuldig oder reuevoll auftreten, sondern mit Sicherheit und/oder zornig. Sicherheit und Zuversicht ausstrahlen: ...

... Beweisen Sie Überblick! Big Picture. Headlines. Unterbrechen ist machtvoll. Grundlagen anzweifeln ist machtvoll. Metaphern und Stories verwenden. Verwenden Sie eine Sprache ...

... man, wenn man in die Offensive geht. Machen Sie nicht die Anderen zu Wortführern Ihres Misserfolges! Vermitteln, dass alles unter ...

... Gelingen unklar! Prognosen sind schwierig, insbesondere wenn ...