Zur Selbstständigkeit mit der "LEAN START UP Methode" von Christian Manthey

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Zur Selbstständigkeit mit der "LEAN START UP Methode"“ von Christian Manthey ist Bestandteil des Kurses „Die erfolgreiche Unternehmensgründung“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einleitung
  • Das Thema Geld
  • Erschaffen Sie ein Produkt für Ihren Kunden
  • Bewegliche Entwicklung
  • Stellen Sie das her, was der Kunde braucht
  • 1. Beispiel
  • 2. Beispiel
  • 3. Beispiel
  • Zusammenfassung

Quiz zum Vortrag

  1. Sie schaffen es nicht genug Kunden anzusprechen.
  2. Sie bringen mangelhafte Produkte auf den Markt.
  3. Sie versuchen die falschen Produkte zu verkaufen.
  4. Sie finden keine Investoren oder günstigen Kredite.
  1. Viele Arbeiten lassen sich schon vor dem Schritt in die Selbstständigkeit erledigen. Businessplan, Website und Standordanalyse verlangen kein angemeldetes Gewerbe.
  2. Die Nebenerwerbsgründung bezeichnet ein Modell, nach dem neben einer Tätigkeit als Angestellter die ersten unternehmerischen Schritte in Richtung Selbstständigkeit in der Freizeit erledigt werden.
  3. Die Fixkosten können durch Verzicht auf eigene Büro- und Verwaltungsräume erheblich gesenkt werden, sodass das Startkapital für längere Zeit ausreicht.
  4. Durch Bezug von Wohngeld und Sozialhilfe kann das Privatvermögen in das Unternehmen investiert werden ohne in prekäre Lebensphasen zu geraten.
  1. Der Kunde sollte schon vor der konkreten Arbeit am Produkt einbezogen werden und seine Bewertung immer wieder eingeholt werden.
  2. Die Kundenmeinung ist erst nach Entwicklung eines Prototyps interessant, da erst dann Verbesserungen durchgeführt werden können.
  3. Die Kundenmeinung wird erst interessant, wenn ein Produkt bereits auf dem Markt angekommen ist und es Umsatz zu erzielen gilt.
  4. Der Kunde sollte während des gesamten Entwicklungsprozesses nach Meinung und Bewertung befragt werden.
  1. Erstellen Sie ein minimales, akzeptables Produkt.
  2. Stimmen Sie die Instrumente ab, die Ihr Produkt an den Markt bringen sollen.
  3. Erstellen Sie einen Businessplan.
  4. Erstellen Sie eine Landing Page.
  1. Eine Landing Page ist eine Werbeseite, auf der ein einzelnes Produkt vorgestellt wird, um es mit den Kundenwünschen abzustimmen.
  2. Eine Landing Page ist die erste Seite Ihrer Internetpräsenz. Sie erweckt den wichtigen ersten Eindruck beim Kunden und repräsentiert das Unternehmen.
  3. Eine Landing Page ist der Prototyp des Endprodukts.
  4. Die Landing Page ist das Zielsetzungsdokument im Start Up Unternehmen.
  1. Die Lean Start Up Methode ist auf Gründungsgeschwindigkeit ausgelegt. Mit ihr lässt sich von der ersten Geschäftsidee innerhalb von kurzer Zeit ein Produkt auf den Markt bringen.
  2. Die Lean Start Up Methode hilft dabei schon vor dem richtigen Markteintritt einen Kundenstamm anzuwerben.
  3. In der Lean Start Up Methode geht Produktentwicklung und Kundenfeedback Hand in Hand.
  4. Die Lean Start Up Methode ist besonders kostengünstig, da sie hilft Fixkosten zu reduzieren.
  5. Die Lean Start Up Methode hilft dabei Risiken einzudämmen und zielt auf einen stabilen, monatlichen Umsatz.

Dozent des Vortrages Zur Selbstständigkeit mit der "LEAN START UP Methode"

 Christian Manthey

Christian Manthey

Wenn sich der enthusiastische Segler etwas in den Kopf gesetzt hat, gibt es wenig, was ihn von der sofortigen Umsetzung abhält, so auch fast täglich bei seiner größten Leidenschaft - dem Vertrieb. Neue und kreative Lösungsansätze für außergewöhnliche Ideen findet Christian Manthey auch als Gründungsmitglied für firma.de. Als strategischer Querdenker unterstützt der gebürtige Bochumer die Geschäftsentwicklung und Marktpositionierung.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0