Außenfinanzierung - Kreditsubstitute und Sonderformen Finanzierung von Claus-Dieter Piontke

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Außenfinanzierung - Kreditsubstitute und Sonderformen Finanzierung“ von Claus-Dieter Piontke ist Bestandteil des Kurses „Grundlagen der Unternehmensfinanzierung“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Kreditsubstitute
  • - Factoring
  • - Leasing
  • - Sonderformen der Finanzierung

Quiz zum Vortrag

  1. Liquidität steht eher zur Verfügung, d. h. kann dementsprechend auch eher im Unternehmen arbeiten, z. B. zur Tilgung von Verbindlichkeiten oder für andere Projekte/Investitionen.
  2. Werden die gegenüber der ursprünglichen Forderungslaufzeit kurzfristig zur Verfügung stehenden Gelder genutzt um Verbindlichkeiten zu tilgen, so entsteht aus der Bilanzverkürzung eine Erhöhung der Eigenkapitalquote.
  3. Es gibt keine Vorteile. Factoring kostet Geld, dem kein entsprechender Nutzen gegenüber steht.
  4. Die Liquiditätsvorteile von Factoring stehen dem Nachteil, das Factoring immer offengelegt werden muss, gegenüber.
  1. Der Ankauf von Forderungen aus Lieferungen bei oder zumindest vor Fälligkeit durch eine Factoring-Gesellschaft
  2. Der Ankauf von Forderungen aus Leistungen bei oder zumindest vor Fälligkeit durch eine Factoring-Gesellschaft
  3. Die Finanzierung des Wirtschaftsguts durch Leasinggeber
  4. Das Leasing des Wirtschaftsguts durch Finanzierungsgeber
  1. Die Finanzierung über Leasing anstatt der ansonsten notwendige Aufnahme von Fremdkapital belässt die Bilanzrelationen. D. h. es kommt zu keiner Bilanzverlängerung und die Eigenkapitalquote bleibt aufgrund dieser Maßnahme unverändert.
  2. Eigentümer des Leasinggutes wird der Leasingnehmer, der für die Nutzung die Leasinggebühr zahlen muss.
  3. Leasinggüter sind im Anlagevermögen aufzunehmen und auszuweisen.
  4. Es lassen sich nur neue Wirtschaftsgüter im Zusammenhang mit dem Kauf beim Lieferanten oder Hersteller leasen.
  1. Mezzaninekapital ist sinnvoll zur Erhöhung des wirtschaftlichen Eigenkapitals, ohne dass neue Gesellschafter aufgenommen werden müssen.
  2. Mezzaninekapital wird dem Eigenkapital zugerechnet. Dadurch verbessert sich die Kapitalstruktur und die Bonität erhöht sich.
  3. Zur Finanzierung von Unternehmenswachstum bei ungenügender Eigenkapitalausstattung und fehlenden Sicherheiten kann Mezzaninekapital sinnvoll eingesetzt werden.
  4. Mezzaninekapital ist meist günstiger als herkömmliche Bankkredite. Es sollte daher vorrangig vor Bankkrediten eingesetzt werden.

Dozent des Vortrages Außenfinanzierung - Kreditsubstitute und Sonderformen Finanzierung

 Claus-Dieter Piontke

Claus-Dieter Piontke

Claus-Dieter Piontke ist Diplom-Betriebswirt, Business-Coach, Hochschulcoach sowie Berater und Managemententwickler. Er besitzt mehr als 10 Jahre leitende Führungserfahrung aus Industrie und Dienstleistung, sowie im Bereich Coaching und Training. Er sagt über sich: "Auszeichnen tut mich dabei die Fähigkeit, nie das Ganze aus dem Blickwinkel zu verlieren und fortdauernd das Bewusstsein zu haben für die Menschen, die die Handelnden sind und stets hinter allen Dingen stehen."

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... 1. Kreditsubstitute 2. Übersicht Factoring ...

... - Sicherheitseinbehaltes und weiterer Gebühren - Aktivtausch in der Bilanz (Kasse gegen Forderungen) - kann zur Erhöhung der Kreditwürdigkeit führen - Factoring: - Unternehmen kann zusätzliche Liquiditätsbasis -Stärkere Unabhängigkeit von Banken - Schutz vor Zahlungsausfällen - Bilanzverkürzung, Erhöhung ...

... beim Factoringnehmer - Fälligkeits-Factoring: - Risikoabsicherung und Debitorenmanagement - Verzicht auf Finanzierungsfunktion ...

... durch Factor Unechtes Factoring: -Keine Übernahme des Ausfallrisikos durch den Factor Offenes Factoring: -Information des Debitoren über ...

...Grundlagen der Unternehmensfinanzierung ...

... Kreditfinanzierung, keine Fremdverschuldung -Eigentum ist beim Leasinggeber -Leasingnehmer erhält Nutzungsrecht gegen Zahlung der ...

... der Unternehmensfinanzierung ...

... direktes Leasing -Hersteller <> Leasinggeber, indirektes Leasing, Plant-Leasing: -Einzelne Gegenstände ...

... Teilamortisationsleasing -Weitere Differenzierung von Leasingverträgen -Kündbarkeit -Gewährleistungs- und Instandhaltungspflichten -Übernahme von Risiken ...

... - Keine Bilanzverlängerung - keine Verschlechterung der Eigenkapitalquote/des Verschuldungsgrads - Leasingraten fallen parallel zur Nutzung/Erträgen aus dem Leasinggut an ...

... Leasingraten erhöhen die laufenden Kosten, Abschreibungen entfallen -Aktivtausch in der Bilanz .Wenn Kauferlös für konsumtive Zwecke verwendet, ist aufgrund anderen Gläubigern im Insolvenzfall Vorrangigkeit gegenüber Eigenkapital -meist kein Stimmrecht ...

... - Häufig Verzicht auf Gestellung von Sicherheiten -Verbesserung der Bilanzstruktur ...

... - Fehlen weiterer Sicherheiten -schlechte Bilanzstruktur, großer Fremdkapitalanteil -Voraussetzung: Gute Marktposition und ...

... Zins und Tilgung muss bedient werden können -Sicherheiten werden meist nicht gefordert - Zins häufig 10% ...

... 4. Sonderformen - Mezzaninkapital ...