Körpersprache für Fortgeschrittene von Stefan Küthe

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Körpersprache für Fortgeschrittene“ von Stefan Küthe ist Bestandteil des Kurses „Verkaufstraining - Wirkungsvoll kommunizieren und professionell verkaufen“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Erinnerung und Vertiefung: Der erste Eindruck
  • Faktoren einer Verkäufer-Persönlichkeit
  • Wirkung des Verkäufers
  • Kernaussagen der Verkaufspsychologie
  • Praktisches Beispiel: Szene und Übung
  • "Rapport": Eine Kundenbeziehung aufbauen
  • Praktisches Beispiel: Szenen und Übung
  • Auflösung, Zusammenfassung und Fazit
  • Praktisches Beispiel: Weitere Szene mit Auswertung

Quiz zum Vortrag

  1. Weil viele Kaufentscheidungen bereits in den ersten 30 Sekunden des Verkaufsgesprächs getroffen werden.
  2. Weil der Kunde sich unterbewusst entscheidet ob er Sie sympathisch findet oder nicht und dieser Eindruck das gesamte Verkaufsgespräch überlagert.
  3. Weil es keine zweite Chance für den ersten Eindruck gibt.
  4. Weil Sie bereits nach 10 bis 30 Sekunden einschätzen können, ob es sich lohnt das Verkaufsgespräch mit dem Kunden fortzusetzen oder abzubrechen.
  5. Weil bereits in den ersten 30 Sekunden die Einwände des Kunden entstehen.
  1. Die Begrüßung: "Kann ich helfen?".
  2. Die Begrüßung: "Schönen guten Tag! Schön Sie zu sehen!", bei bereits bekannten Kunden.
  3. Die Begrüßung: "Wie darf ich Ihnen dienen?".
  4. Die Begrüßung: "Was führt Sie zu uns?".
  5. Die Begrüßung: "Was darf ich für Sie tun?".
  1. Sie sollten dem Kunden nicht zu häufig in die Augen schauen, weil Sie ihn damit verunsichern könnten.
  2. Ein Signal der Sicherheit ist der sichere und feste Stand auf dem Boden.
  3. Achten Sie auf positive Gestik: so erhalten Sie eine positive Ausstrahlung. Sie unterstreichen Ihre Aussagen – oberhalb der Gürtellinie sind die Hände im „positiven“ Bereich.
  4. Nehmen Sie eine aufrechte Haltung ein: Brust raus und Bauch rein! So bekommen Sie besser Luft und wirken souveräner.
  5. Vertrauen entsteht, wenn Ihre Sprache und Körpersprache zueinander passen - Sie sind dann kongruent.
  1. Selbstvertrauen und ein selbstbewusstes Auftreten.
  2. Vertrauenswürdigkeit und Glaubwürdigkeit.
  3. Empathiefähigkeit und und ein sympathisches Auftreten.
  4. Begeisterungsfähigkeit und Leidenschaft.
  5. Schauspielerisches Geschick und Wandlungsfähigkeit.
  1. Sie müssen den Gesprächspartner aktiv zuhören und bewusst wahrnehmen.
  2. Sie müssen sich in Ihren Gesprächspartner hineinfühlen.
  3. Sie müssen sich auf die individuelle Persönlichkeit Ihres jeweiligen Gegenübers einlassen und flexibel sein.
  4. Sie müssen sich auf sich konzentrieren, um Ihre Bewegungsabläufe authentisch dem anderen anzugleichen.
  1. Meinungen und Überzeugungen als eigene übernehmen, wenn es nicht den Ihren entspricht.
  2. Die Körperhaltung des anderen übernehmen.
  3. Den Atemrhythmus des anderen übernehmen.
  4. Den Tonfall und das Sprachtempo des anderen übernehmen.
  1. Es ist schlecht sich vom Gegenüber weg zu drehen, ihm also die "kalte" Schulter zu zeigen.
  2. Es ist schlecht den Gegenüber nicht anzuschauen.
  3. Es ist schlecht geistig abwesend zu sein oder zu glauben alles besser zu wissen.
  4. Es ist schlecht nicht auf den Gegenüber einzugehen, zum Beispiel durch Nachfragen oder zustimmendes Nicken.
  5. Es ist schlecht die Führung zu übernehmen.
  1. Indem Sie die Spiegeltechnik behutsam einsetzen.
  2. Indem Sie sich in den Gesprächspartner hineinfühlen.
  3. Indem Sie nicht nur spiegeln, sondern als zweiten Schritt auch die Führung übernehmen.
  4. Indem Sie möglichst alle Verhaltensweisen des anderen nachahmen.
  1. Sie sollten immer auf den Abschluss fixiert sein.
  2. Sie sollten Ablenkungen für den Kunden beseitigen.
  3. Sie sollten keine Angst vor der Abschlussfrage haben und diese direkt stellen, wenn es soweit ist.
  4. Sie sollten offen sein für die Schwierigkeiten und Probleme des Kunden.

Dozent des Vortrages Körpersprache für Fortgeschrittene

 Stefan Küthe

Stefan Küthe

Wenn Sie einen Experten für Kommunikation und Verkauf suchen, sind Sie bei Stefan Küthe an genau der richtigen Adresse. Stefan Küthe ist studierter Betriebswirt und Kommunikationswirt mit langjähriger Erfahrung im Verkauf und Marketing. Seit mehr als zehn Jahren leitet er Trainings für Verkaufsspezialisten und Führungskräfte für namhafte Unternehmen aus den verschiedensten Bereichen. Außerdem hält er Motivationsvorträge und ist Autor des Management-Bestsellers "Goethe für Manager – wie Sie einfach genial Arbeit und Leben meistern". Mehr Informationen unter http://www.stefan-kuethe.de/

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... ersten rund 10 Sekunden. Sie haben keine zweite Chance für ...

... Selbstwertgefühl. Kommunikationsfähigkeit © diego cervo - ...

... Sie Blickkontakt! 2.Sprechen Sie mit angenehmer Stimme! 3.Achten Sie auf positive Gestik! 4.Stehen Sie ...

... Menschen. Ablehnung entsteht, wenn Sprache und Körpersprache nicht zueinander ...

... pixelio.de © WavebreakMediaMicro - Fotolia.com 2. ...

... Schlüsselworte. Tonfall, Tempo, Lautstärke, Sprachrhythmus. Meinungen und Überzeugungen wie ...

... Gesprächspartner ganz bewusst wahr und können sich gut in ihn einfühlen. 2. Sie sind flexibel ...

... die Wahrscheinlichkeit, dass Gesprächsergebnisse zustande kommen. Ihr ideales Verhältnis ...

... Die 3 Kaufmuster-Programme Ihrer Kunden: Weg-von-Typen Global ...

... Sie zuerst einen Überblick oder soll ich mit den Details beginnen? Beziehungsmuster: Wer soll vom Produkt in erster Linie profitieren? Soll ...

... ein guter Verkäufer und sie machen wenig Termine. Sie sind ein guter ...