Fallstricke der Handelsregistereintragung von Dipl.- Kfm. Gerome Graf

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Fallstricke der Handelsregistereintragung“ von Dipl.- Kfm. Gerome Graf ist Bestandteil des Kurses „Die erfolgreiche Unternehmensgründung“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einleitung
  • Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!
  • Was ist das Handelsregister?
  • Der Kaufmann und seine Firma
  • Folgen der HR-Eintragung
  • Vorteile
  • Nachteile
  • Fallstricke
  • Story Namensänderung
  • Sinnvoller Ablauf einer Eintragung
  • Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser
  • Achtung! Mängel
  • Vorsicht! Falle
  • Fazit

Quiz zum Vortrag

  1. Factory Bäckerei GmbH, Eisenwarenhandel.
  2. Haarsträubend Friseursalon, Friseursalon.
  3. Sonnenaue Tierbestattungen GmbH, Tierbestatter.
  4. Knuspereck, Bäckerei.
  1. Das Handelsregister wird vom zuständigen Amtsgericht geführt.
  2. Das Handelsregister wird von der Industrie- und Handelskammer geführt.
  3. Das Handelsregister wird von einem Notar geführt.
  4. Das Handelsregister wird vom Finanzamt geführt.
  1. Alle im Amtsbezirk ansässigen Kaufleute sind verpflichtet sich einzutragen.
  2. Ein Gewerbetreibender ohne kaufmännische Organisation ist von der Eintragungspflicht entbunden.
  3. Gewerbetreibende dürfen sich freiwillig in das Handelsregister eintragen lassen.
  4. Jeder Selbstständige mit einem monatlichen Umsatz von mehr als 5.000 € ist eintragungspflichtig.
  1. Wer ein Unternehmen betreibt, das entweder GmbH, AG oder UG ist, ist der Form nach Kaufmann.
  2. Wer ein kaufmännisches Gewerbe betreibt, ist nach Eintragung in das Handelsregister auch Kaufmann.
  3. Jeder Gewerbetreibende ist Kann-Kaufmann, weil er sich in das Handelsregister eintragen kann.
  4. Wer ein kaufmännisches Gewerbe betreibt ist per Definition Kaufmann und von der Eintragungspflicht entbunden.
  1. Die Firma ist der Name unter dem der Kaufmann seine Geschäfte betreibt.
  2. Firma ist die Bezeichnung der Rechtsform.
  3. Die Firma ist die Gemeinschaft aller Arbeitnehmer und Angestellten.
  4. Die Firma ist die Gesamtheit der Arbeitnehmer und der Geschäftsführung.
  1. Das Amtsgericht fordert ihre Gutachten zur Sachkenntnis bei der IHK ein.
  2. Die IHK führt die Eintragung in das Handelsregister durch.
  3. Die IHK hat die Aufgabe die Gerichte zu unterstützen, sodass keine falschen oder irreführenden Eintragungen erfolgen.
  4. Durch Absprache mit der IHK können spätere Beanstandungen vermieden werden.
  5. Die IHK bietet eine kostenfreie Rechtsberatung in Sachen Handelsregister durch.
  1. Das Handelsregister wird ausschließlich in elektronischer Form geführt.
  2. Das Handelsregister wird ausschließlich in gedruckter Listenform geführt.
  3. Das Handelsregister wird parallel elektronisch und in gedruckter Liste geführt.
  4. Das Handelsregister wird notariell in Urkundenform geführt.

Dozent des Vortrages Fallstricke der Handelsregistereintragung

Dipl.- Kfm. Gerome Graf

Dipl.- Kfm. Gerome Graf

Als erfahrener Unternehmensberater und Gründercoach mit umfangreichem Wissen, resultierend aus 15 Jahren Beratungstätigkeit, begleitet er Existenzgründer und Jungunternehmer auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit. Bereits etablierte Unternehmen unterstützt er bei der Bewältigung anstehender Veränderungen mit kreativen Ideen und strategischen Konzepten. Gerome Graf ist Diplom-Kaufmann und Coach der Wirtschaft (IHK). Neben der Beratungstätigkeit ist Gerome Graf Dozent für kaufmännische und gründungsspezifische Themen.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0