Grundlagen Online-PR von Mira Giesen

(1)

video locked

Über den Vortrag

Moderne Pressearbeit ist längst keine Einbahnstraße mehr. Durch soziale Netzwerke hat sich die PR komplett verändert. Es gilt den Wandel durch die neuen sozialen und technischen Rahmenbedingungen des Web 2.0 zu verstehen und umzusetzen. Dieser Kurs vermittelt Unternehmen die wichtigsten Eckpunkte der Online-PR.

Der Vortrag „Grundlagen Online-PR“ von Mira Giesen ist Bestandteil des Kurses „Website-Marketing“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einleitung
  • Definition
  • Abgrenzung Online-Kommunikation
  • Kommunikation online
  • Bad Practice - Nestlé
  • PR 1.0 vs PR 2.0

Quiz zum Vortrag

  1. Wenn aber das Mädchen sich für ihn entscheidet, weil sie von anderen gehört hat, was für ein toller Kerl er wäre.
  2. Wenn ein junger Mann ein Mädchen kennengelernt hat und ihr sagt, was für ein großartiger Kerl er ist.
  3. In keinem dieser Fälle .
  4. Wenn er ihr sagt, wie reizend sie aussieht.
  1. Verbreitung von Nachrichten im Social Web.
  2. Eine möglichst hohe und positive Medienpräsenz und –Resonanz.
  3. Imageverbesserung.
  4. Beeinflussung der relevanten Öffentlichkeit.
  1. Multimedialität
  2. Authentizität
  3. Der Sender bestimmt den Empfänger
  1. Die schnelle Verbreitung von Inforamtionen.
  2. Die Multimedialität.
  3. Die Selektivität von Nachrichten.
  4. Die Authentizität.
  1. Jeder ist Teil der Öffentlichkeit & macht Meinung.
  2. Einbahnstraßen-Kommunikation, PR-Sprache.
  3. Aussendung von Nachrichten ohne die Zielgruppe zu beachten.
  4. Medien dienen der Nachrichtenverbreitung.
  1. Einbahnstraßen-Kommunikation, PR-Sprache.
  2. Zuhören ist dank Social Media & Co viel einfacher geworden – reagieren auch!
  3. Unternehmen veröffentlichen auch selbst ihre Mitteilungen.
  4. Jeder ist Teil der Öffentlichkeit & macht Meinung.

Dozent des Vortrages Grundlagen Online-PR

 Mira Giesen

Mira Giesen

Mira Giesen beschäftigte sich bereits zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn ausführlich mit den Schwerpunkten Marketing und Kommunikation. Nach Abschluss ihrer Berufsausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation entschied sie sich daher für ein duales Studium zur Kommunikationswirtin. So absolvierte sie ein klassisches Traineeship in der bekannten Werbe- und Full-Service-Agentur Heimrich & Hannot GmbH. Zudem war sie als Marketingverantwortliche in mehreren mittelständischen Unternehmen tätig.

Mit der großen deutschen Twitterwelle im Jahr 2008 begann Mira Giesen, sich intensiv mit dem Thema Social Media auseinanderzusetzen – eine Faszination, die sie nicht mehr loslassen sollte. So betreute sie für ihre Arbeitgeber unter anderem Blogs, Twitter- und Facebookaccounts mit unterschiedlichsten Themenschwerpunkten. Nach Abschluss ihres Studiums war Mira Giesen als Social Media Beraterin bei einem Schwesternunternehmen der dapd Nachrichtenagentur tätig.
Die Faszination für die umfangreichen Möglichkeiten des Social Web und ihre Liebe zur Konzeption und Kundenberatung beflügelten sie schlussendlich, sich als Social Media Beraterin & Referentin selbstständig zu machen. Mira Giesen arbeitet unter dem Namen „Die Webverbesserin“ in Leipzig.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... 1: Unterscheidung Werbung & PR, Definition Pressearbeit, Online-PR, Abgrenzung klassische Kommunikation zur Online-Kommunikation. Regel Nummer 1 – sie können (online) nicht ...

... Wenn aber das Mädchen sich für ihn entscheidet, weil sie von anderen gehört hat, was für ein toller Kerl er wäre, so ist das ...

... sichtbare Weitergabe von Informationen an alle relevanten Zielgruppen. Damit sollen langfristig die kommunikativen Ziele erreicht werden ...

... und -Resonanz. b. Imageverbesserung. c. Beeinflussung der relevanten Öffentlichkeit. „Die Webverbesserin“ Mira Giesen ...

... zusätzliche Services (z.B. Online-Newsroom), Entwickeln eigener Instrumente und Strategien (z. B. Corporate ...

... & Co Teil der öffentlichen Meinung. -Internationalität -Walthers Obstsäfte -Flexibilität -Multimedialität -Selektivität -Authentizität -Dialog, Dialog, Dialog! ...

... Jeder ist Teil der Öffentlichkeit & macht Meinung. Auch Blogger, YouTuber & Co sind Ihre ZG. Bedenken Sie: Auch Journalisten sind auf soz. Netzwerken. Sehr glaubwürdig für die Zielgruppe! Unternehmen veröffentlichen auch selbst ihre Mitteilungen. ...