Einführung ins Affiliate-Marketing von Mira Giesen

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Einführung ins Affiliate-Marketing“ von Mira Giesen ist Bestandteil des Kurses „Grundlagen des Affiliate-Marketings“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Provisionsmodelle
  • Trackingmethoden
  • Best Practice Beispiele

Quiz zum Vortrag

  1. Kaufinteressenten
  2. Verkäufe
  3. Klicks
  4. Abonnements
  1. Pay-Per-Click
  2. Pay-Per-Lifetime
  3. Pay-Per-Lead
  4. Pay-Per-Order
  1. Cookie-Tracking
  2. URL-Tracking
  3. Pixel-Tracking
  4. Session-Tracking
  1. Es werden nur Transaktionen innerhalb der Session getrackt.
  2. Es ist bei Usern unbeliebt.
  3. Es ist unwirksam sobald der User seine Cookies löscht.
  4. Es trackt insgesamt nur eine Transaktion.
  1. Trackt browserunabhängig.
  2. Trackt sämtliche Käufe auf Lebenszeit.
  3. Unter Usern besonders beliebt.
  4. Der User weiß, wo er die Cookies löschen kann.
  1. Datenbank-Tracking
  2. Cookie-Tracking
  3. Session-Tracking
  4. Pixel-Tracking

Dozent des Vortrages Einführung ins Affiliate-Marketing

 Mira Giesen

Mira Giesen

Mira Giesen beschäftigte sich bereits zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn ausführlich mit den Schwerpunkten Marketing und Kommunikation. Nach Abschluss ihrer Berufsausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation entschied sie sich daher für ein duales Studium zur Kommunikationswirtin. So absolvierte sie ein klassisches Traineeship in der bekannten Werbe- und Full-Service-Agentur Heimrich & Hannot GmbH. Zudem war sie als Marketingverantwortliche in mehreren mittelständischen Unternehmen tätig.

Mit der großen deutschen Twitterwelle im Jahr 2008 begann Mira Giesen, sich intensiv mit dem Thema Social Media auseinanderzusetzen – eine Faszination, die sie nicht mehr loslassen sollte. So betreute sie für ihre Arbeitgeber unter anderem Blogs, Twitter- und Facebookaccounts mit unterschiedlichsten Themenschwerpunkten. Nach Abschluss ihres Studiums war Mira Giesen als Social Media Beraterin bei einem Schwesternunternehmen der dapd Nachrichtenagentur tätig.
Die Faszination für die umfangreichen Möglichkeiten des Social Web und ihre Liebe zur Konzeption und Kundenberatung beflügelten sie schlussendlich, sich als Social Media Beraterin & Referentin selbstständig zu machen. Mira Giesen arbeitet unter dem Namen „Die Webverbesserin“ in Leipzig.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... Prozentuale oder auch festgelegte Provisionszahlung pro vermitteltem Kauf. Beispiel: Ein Kunde kauft ein Buch im Online-Shop. Trackingmethoden stellen sicher, dass auch Käufe, die später stattfinden, vergütet werden ...

... Nachteil: Partner wird nur vergütet, wenn der Kunde direkt gewünschte Handlung sofort ausführt. Wenn der Kunde dies erst später tut, geht ...

... die Affiliate-ID. Führt also ein Kunde eine gewünschte Handlungsweise erst später aus, erhält er über diesen Weg trotzdem seine Provision. Gleiches gilt für Wiederholungskäufe. Vorteil: Partner werden auch ...

... Vorteil: Funktioniert auch, wenn Cookies vom User ausgeschaltet wurden. Nachteil: Nur Spontan-Transaktionen können erfasst werden; da die Session mit dem Neustart des ...

... der Kunden-ID in einer Datenbank gespeichert wird. Auf diese Weise können Folgekäufe des Kunden eindeutig zugeordnet und bei der Provision berücksichtigt werden. ...

... Vorteil: Einfach umzusetzen. Partner muss nur einen HTML-Schnipsel auf seine Seite implementieren. Nachteil: Funktioniert nicht, wenn Besucher in ihrem Browser die Anzeige ...

... Affiliate-Marketing Grafiken erstellt mit easel.ly. 21. Wir erinnern uns noch einmal: Faktoren für erfolgreiches Online-Marketing: -Nutzerfreundlichkeit und Vertrauenswürdigkeit -Die Zielgruppe und die Bedürfnisse ...

... verstehen (Was erwartet der User?) -Breite Vernetzung auf verschiedensten Plattformen; dabei ist zu beachten: Jedes Portal erfordert Individualität und einen Mehrwert für den Nutzer! ...