Was Führungskräfte belastet von Dr. Brigitte Bösenkopf

(1)

video locked

Über den Vortrag

Wenn die Führungskraft schwindet

Viele Personen in leitenden Funktionen vergessen ihre eigene Führungskraft zu erhalten. Gerade beim Thema Gesundheit und Stressprävention im Unternehmen ist aber die Vorbildwirkung für die Mitarbeiter eine enorme. Denn resiliente Führungspersönlichkeiten geben Mitarbeitern die Sicherheit, die sie in unsicheren Zeiten brauchen..

Der Vortrag „Was Führungskräfte belastet“ von Dr. Brigitte Bösenkopf ist Bestandteil des Kurses „Stress- und Burnout-Prävention für Arbeitgeber“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Wenn die Führungskraft schwindet
  • Ursachen und Auslöser
  • Die häufigsten Stressfaktoren
  • Was Ihre Führungskraft bewirkt

Quiz zum Vortrag

  1. Der Studie zufolge arbeiten 70% der Führungskräfte mehr als 50 Stunden pro Woche.
  2. Der Studie zufolge macht ein Drittel der Führungskräfte keine Pausen.
  3. Der Studie zufolge arbeiten 80% der Führungskräfte auch am Wochenende.
  4. Der Studie zufolge haben 90 % der Führungskräfte keine Stressprobleme.
  5. Der Studie zufolge sind 70 % der Führungskräfte übergewichtig.
  1. Immer größer werdender Zeitdruck ist ein deutliches Hindernis.
  2. Zunehmender Erfolgs- und Leistungsdruck erschweren die Arbeit in der Führungsposition.
  3. Die Führungskraft steht selbst unter Druck.
  4. Zu viele Urlaube der Führungskraft verhindern Produktivität.
  5. Flache Hierarchien in Unternehmen stellen die Kompetenzen der Führungskraft in Frage.
  1. Sie haben sehr lange Arbeitszeiten, durchschnittlich 54 Stunden pro Woche.
  2. Führungskräfte nehmen Arbeit mit nach Hause.
  3. Führungskräfte leiden unter Rollenkonflikten, verursacht durch die typische Sandwichposition.
  4. Führungskräften bleibt eine Zeit zum persönlichen Surfen im Internet.
  5. Zu wenig Bewegung wird nur sehr selten als Stressfaktor empfunden.
  1. Das Verhalten von Führungskräften beeinflusst das Wohlbefinden der Mitarbeiter.
  2. Die Hauptursache für hohe Krankenstände ist das Führungsverhalten.
  3. 60% der Mitarbeiter geben als Kündigungsgrund den Führungsstil an.
  4. Die Beziehungsprobleme der Führungskraft führen zu Beziehungsproblemen der Mitarbeiter.
  5. Der Vezicht auf sportliche Betätigung vermittelt auch Mitarbeitern den Eindruck, dass Prävention dieser Art nicht wichtig sei.
  1. Führungskräfte, die ungesund leben, fördern Gesundheitsthemen im Betrieb nicht.
  2. Interessieren sich die Führungskräfte für die Gesundheit der Mitarbeiter, nehmen diese Gesundheitsangebote im Betrieb häufiger an.
  3. Mitarbeiter lassen sich im Gesundheitsbereich nicht von ihren Führungskräften beeinflussen.
  4. Das Thema Gesundheit sollte keinen vorrangigen Stellenwert im Betrieb besitzen.

Dozent des Vortrages Was Führungskräfte belastet

Dr. Brigitte  Bösenkopf

Dr. Brigitte Bösenkopf

Dr. Brigitte Bösenkopf ist Psychologin, Mediatorin, Wirtschaftstrainerin sowie erfolgreiche Autorin. In Deutschland ist sie Vortragende für die 5-Sterne-Redneragentur. Sie beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema „Burnout-Prävention in Unternehmen“ und ist Mitbegründerin eines Stresscenters in Wien. Als Leiterin der Arbeitsgemeinschaft für Präventivpsychologie arbeitet sie sehr intensiv im Präventionsbereich um Menschen im Betrieb Stressbewältigungstechniken und Strategien zu vermitteln. Im Stresscenter hat sie psychologische Burnout-Module entwickelt, um akut betroffenen Menschen zu helfen. Ihr Buch „Mut zur Lebensfreude“ beschäftigt sich mit den lustvollen Arbeitsprozessen, die Burnout verhindern können.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0