Beziehung in Balance von Dr. Brigitte Bösenkopf

(1)

video locked

Über den Vortrag

Erfahren Sie, worauf Sie im Berufs- und Privatleben achten müssen, um die richtige Balance zu finden.

Der Vortrag „Beziehung in Balance“ von Dr. Brigitte Bösenkopf ist Bestandteil des Kurses „Stress- und Burnout-Prävention für Arbeitnehmer“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Die 9 Stufen der Burnout-Prävention
  • Zeitsouveränität
  • Eigenbestimmtheit
  • Zufriedenheitskonstanz
  • Stresstoleranz
  • Dyadenkompetenz
  • Situationstoleranz
  • Rollensicherheit
  • Zielerkenntnis
  • Sinnannäherung
  • Arbeitsfreude

Quiz zum Vortrag

  1. Zeitsouveränität
  2. Sinnannäherung
  3. Dyadenkompetenz
  4. Fremdbestimmtheit
  1. Der Aufbau positiver 2-er Gespräche
  2. Das kommunikative Beziehungsmanagement als Paar
  3. Die Zufriedenheit im gesamten Familiensystem
  4. Die Kompetenz, private Stärken auch am Arbeitsplatz anzuwenden
  1. Sie haben Strategien um gelassen mit Stress umzugehen.
  2. Sie analysieren negative Emotionen und verändern.
  3. Sie flüchten vor Konflikten.
  4. Sei gehen mit einer gewissen Gleichgültigkeit durchs Leben.
  1. Ausgewogener Umgang mit beruflichen und privaten Terminen
  2. Fähigkeit Prioritäten zu setzen
  3. Sich Zeit nehmen für Beruf, Beziehung, Gesundheit und Kraftquellen
  4. Alle Aufgaben stets bis zum Ende zu erledigen
  1. Reflexion über berufliche und private Zielvorstellungen
  2. Zielorientiertheit führt zu innerer Zufriedenheit
  3. Zielerkenntnis ist nur im Berufsleben wichtig
  4. Möglichst kurzfristig Ziele zu verändern
  1. Auch schwierige Situationen anzunehmen
  2. Nicht täglich seine Stimmungen zu wechseln
  3. Dankbar für erreichte Ziele und bewältige Probleme zu sein
  4. Die besten Umsätze zu bringen

Dozent des Vortrages Beziehung in Balance

Dr. Brigitte  Bösenkopf

Dr. Brigitte Bösenkopf

Dr. Brigitte Bösenkopf ist Psychologin, Mediatorin, Wirtschaftstrainerin sowie erfolgreiche Autorin. In Deutschland ist sie Vortragende für die 5-Sterne-Redneragentur. Sie beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema „Burnout-Prävention in Unternehmen“ und ist Mitbegründerin eines Stresscenters in Wien. Als Leiterin der Arbeitsgemeinschaft für Präventivpsychologie arbeitet sie sehr intensiv im Präventionsbereich um Menschen im Betrieb Stressbewältigungstechniken und Strategien zu vermitteln. Im Stresscenter hat sie psychologische Burnout-Module entwickelt, um akut betroffenen Menschen zu helfen. Ihr Buch „Mut zur Lebensfreude“ beschäftigt sich mit den lustvollen Arbeitsprozessen, die Burnout verhindern können.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0