Grundlagen einer Multimodalen Schmerztherapie von Dr. med. Tobias Lorenz

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Grundlagen einer Multimodalen Schmerztherapie“ von Dr. med. Tobias Lorenz ist Bestandteil des Kurses „Grundlagen zur Schmerztherapie“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einführung und Wdh der Theorie
  • Therapeutische Überlegungen
  • 1. Biologischer physiologischer Kreislauf ((Edukation, aktive Therapie, Aufbautraining)
  • 2. Biologischer neurphysiolog. Kreislauf (Edukation, Medikation)
  • 3. Psychozozialer Kreislauf (Edukation, Aufmerksamkeit, Überzeugung, Schmerzverhalten, Zielsetzung)
  • Functional Restoration Program

Quiz zum Vortrag

  1. Nach sechs Wochen mit Symptomen
  2. Direkt nach Symptombeginn
  3. Nach 24 Wochen mit Symptomen
  4. Nur bei chronifizierten Schmerzpatienten
  5. Im Einzelfall unterschiedlich
  1. 5 %
  2. 1 %
  3. 10 %
  4. 30 %
  5. 50 %
  1. Ignorieren des Schmerzes
  2. Verschieben der Belastbarkeitsgrenze
  3. Aufbau von Muskulatur
  4. Bewusstmachung der körperlichen Unversehrtheit
  5. Steigerung der Aktivität
  1. Trizyklische Antidepressiva
  2. Benzodiazepine
  3. Morphin
  4. Tilidin
  5. Paracetamol
  1. Der Schmerz bedeutet keine Gefahr.
  2. Der Schmerz hat eine erklärbare Ursache.
  3. Der Patient darf nicht zu mehreren Ärzten gehen.
  4. Schmerzen sind selten so, wie sie beschrieben werden.
  5. Die Schmerzen werden bald völlig verschwinden.
  1. Die Aufmerksamkeit wird vom Schmerz abgelenkt.
  2. Das Leben fühlt sich trotz Schmerz lebenswert an.
  3. Der Schmerz wird durch Autosuggestion in eine positive Erfahrung umgewandelt.
  4. Schmerzpatienten suchen sich angenehme Freizeitbeschäftigungen.
  5. Schmerzpatienten lernen den Umgang mit Schmerzmitteln.
  1. Verbesserte Lebensqualität
  2. Geringeres Schmerzempfinden
  3. Verbesserte psychische Belastbarkeit
  4. Verbesserte Körperwahrnehmung
  5. Geringere Medikation
  1. Der Therapeut muss etwas machen damit es mir besser geht.
  2. Ich bin Schuld an meiner Lage.
  3. Ich würde ja alles machen aber ich weiß nicht, was.
  4. Ich muss mich einfach mehr bewegen.
  5. Meine Schmerzen gehen sowieso nie weg.
  1. Funktionale Restoration und Edukation
  2. Medikation und Aktion
  3. Elaboration und Inhibition
  4. Medikation und Information
  5. Wiederherstellung alter Gewohnheiten und Wissensvermittlung
  1. Stationäre Behandlungen sind effektiver.
  2. Das Programm sollte ca. 100 Stunden umfassen.
  3. Es ist effektiver als normale Pflege.
  4. Es reduziert die Schmerzempfindungen.
  5. Es verbessert Körperfunktionen signifikant.
  1. Apotheker
  2. Ergotherapeut
  3. Allemeinmediziner
  4. Psychologe
  5. Pflege

Dozent des Vortrages Grundlagen einer Multimodalen Schmerztherapie

Dr. med. Tobias Lorenz

Dr. med. Tobias Lorenz

Dr. Tobias Lorenz ist Arzt für physikalische und rehabilitative Medizin an der Klinik Adelheid in Unterägeri.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0