Kurse nach Institutionen

TUM Fakultät für Medizin

Durch die Bayerische Staatsregierung am 01.09.1967 gegründet, ist die Medizinische Fakultät der TUM eine der jüngsten Deutschlands.

Grund für die Errichtung einer weiteren Medizinfakultät war die Studiensituation der münchner Med-Studenten. Ziel war es, neben der Verbesserung der Ausbildungsmöglichkeiten von Medizinstudenten, die Nutzung des Zusammenspiels von Medizin mit Natur / Lebens- / und Ingenieurwissenschaften durch die Nähe zur Technischen Universität zu ermöglichen. Deshalb wurde Zusammenarbeit der Fakultät für Medizin mit den anderen Fachbereichen der Technischen Universität München stark verbessert und ausgebaut.

Die Errichtung einer Zentralinstituts für Medizintechnik und die Gründung der Klinik für Ernährungsmedizin sind beste Beispiel dafür.

Das Universtitätsklinikum Rechts der Isar zusammen mit der Fakultät für Medizin zählen mittlerweile zu den forschungsstärksten Standorten innerhalb Deutschlands und haben sich eine internationale Anerkennung in Forschung und Entwicklung erarbeitet.

Neben der "Individualisierung der Tumortherapie", sind mit unter "Immunität und Umwelt", "Molekulare Gefäßbiologie und Kardiologie", "Molekulare Zellbiologie", "Immunologie und Signaltransduktion" als vermehrt interdisziplinär orientierte Schwerpunkte anzusehen, wobei es aber noch einige mehr gibt.

Nachdem der erste Studienabschnitt zusammen mit der LMU (Ludwig-Maximilians-Universität) angeboten wird, können die Studenten danach Ihre Hochschule selbst auswählen. Mit ca. 1400 Studenten wird an der Medizinischen Fakultät der TUM ein sehr fortschrittlicher, praxisnaher Unterricht in Kleingruppen durchgeführt.

Weiterlesen Text verbergen
Du bist nicht eingeloggt. Du musst dich %login_reg% und Mitglied dieser Institution werden um Zugang zu erhalten. In unserer Hilfe findest du Informationen wie du Mitglied einer Institution werden kannst.