Wie man sich in Deutschland arbeitslos meldet – Ein Leitfaden

Wie man sich in Deutschland arbeitslos meldet – Ein Leitfaden

Arbeitslosigkeit kann jeden treffen. Ob durch wirtschaftliche Veränderungen, persönliche Umstände oder strukturelle Verschiebungen im Arbeitsmarkt – es gibt viele Gründe, warum man sich in einer Situation wiederfinden kann, in der man auf Arbeitslosengeld angewiesen ist. Diese Phase ist oft mit Unsicherheit und vielen Fragen verbunden. Daher ist es essenziell, sich gut zu informieren und zu wissen, welche Schritte man unternehmen sollte.
arbeitslos-melden
Lecturio Redaktion

·

24.11.2023

Inhalt

Jetzt erfolgreiche Online-Weiterbildung starten und von 100% Förderung durch die Agentur für Arbeit profitieren

Erste Schritte in der Arbeitslosigkeit: Verstehen, vorbereiten, vorgehen

Laut Statistiken der Arbeitsagentur stieg die Arbeitslosenquote von Dezember 2022 auf Januar 2023 um 0,3 Prozentpunkte auf 5,7 Prozent. Dies bedeutet, dass von 100 erwerbsfähigen Personen knapp 6 ohne Arbeit waren. Diese Zahlen verdeutlichen, dass das Thema Arbeitslosigkeit für eine nicht unerhebliche Zahl von Menschen in Deutschland relevant ist.

Wenn man von Arbeitslosigkeit betroffen ist, gibt es bestimmte Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, um Arbeitslosengeld zu erhalten. Dazu gehört beispielsweise, dass man sich aktiv um eine neue Anstellung bemüht und regelmäßig beim Arbeitsamt meldet. Außerdem ist es notwendig, vor der Arbeitslosigkeit eine bestimmte Zeit in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt zu haben, um Anspruch auf Arbeitslosengeld I zu haben. Wer diese Voraussetzungen nicht erfüllt, kann unter Umständen Anspruch auf Arbeitslosengeld II (auch bekannt als Hartz IV) haben, das andere Kriterien und Bedingungen hat.

Vom richtigen Moment bis zu den Voraussetzungen: Alles, was Sie wissen müssen

Sich “arbeitslos melden” bedeutet, dass man die zuständige Agentur für Arbeit darüber informiert, dass man in absehbarer Zukunft oder aktuell keine Erwerbstätigkeit hat. Es ist ein formeller Prozess, der durch das Sozialgesetzbuch (SGB III) rechtlich verankert ist. Dieser Schritt ist nicht zu verwechseln mit dem Antrag auf Arbeitslosengeld, obwohl beide Prozesse eng miteinander verknüpft sind. Während die Meldung den Status der Arbeitslosigkeit feststellt und die Agentur für Arbeit aktiviert, dient der Antrag daraufhin der Sicherung des Lebensunterhalts durch staatliche Leistungen.

Wenn sich das Ende eines Arbeitsverhältnisses abzeichnet, sei es durch eine Kündigung oder das Auslaufen eines befristeten Vertrags, sollte man nicht zögern, die notwendigen Schritte zu unternehmen. Das Gesetz sieht vor, dass man sich spätestens drei Monate vor dem Ende des Arbeitsverhältnisses arbeitslos melden sollte. Erfährt man erst später von der Beendigung des Arbeitsverhältnisses, so muss die Meldung innerhalb von drei Tagen nach Kenntnisnahme erfolgen. Dieser Zeitrahmen ist nicht willkürlich gewählt, sondern dient dazu, die Chancen auf eine nahtlose berufliche Weiterführung oder zumindest finanzielle Absicherung zu erhöhen.

Die fristgerechte Meldung ist nicht nur eine Formalität, sondern hat direkte Auswirkungen auf den Anspruch auf Arbeitslosengeld. Wer sich verspätet meldet, riskiert eine Sperrzeit, während derer kein Arbeitslosengeld gezahlt wird. Dies kann zu erheblichen finanziellen Einbußen führen und den Prozess der beruflichen Neuorientierung unnötig erschweren. Daher ist es von größter Bedeutung, sich zeitnah und korrekt bei der Agentur für Arbeit zu melden und alle erforderlichen Informationen und Dokumente bereitzuhalten.

Der Prozess der Arbeitslosmeldung: Ein Schritt-für-Schritt Leitfaden

1. Vorab Online-Registrierung (optional)

Bevor Sie sich persönlich beim Arbeitsamt melden, haben Sie die Möglichkeit, sich online vorab zu registrieren. Dieser Schritt ist zwar optional, kann jedoch den weiteren Prozess erleichtern und beschleunigen. Auf der offiziellen Webseite der Bundesagentur für Arbeit können Sie ein Benutzerkonto erstellen und bereits erste Informationen zu Ihrer beruflichen Situation angeben.

2. Persönliche Vorsprache beim zuständigen Arbeitsamt

Eine persönliche Vorsprache bei Ihrer zuständigen Arbeitsagentur oder dem Jobcenter ist unerlässlich, um sich arbeitslos zu melden. Hierbei wird nicht nur der Status der Arbeitslosigkeit festgestellt, sondern auch der Grundstein für eventuelle Weiterbildungsmaßnahmen oder die Jobsuche gelegt. Die Agentur für Arbeit kann dabei unterstützend zur Seite stehen.

3. Mitbringen notwendiger Unterlagen

Für die Arbeitslosmeldung ist es wichtig, alle notwendigen Unterlagen dabei zu haben. Dazu zählen in erster Linie die Arbeitsbescheinigung, die von Ihrem letzten Arbeitgeber ausgestellt wird, sowie Ihr gültiger Personalausweis oder Reisepass. Je nach individueller Situation können weitere Dokumente, wie zum Beispiel Zeugnisse oder Weiterbildungsnachweise, von Bedeutung sein. Informieren Sie sich im Vorfeld genau, welche Unterlagen für Ihre Situation relevant sind.

4. Ablauf des Gesprächs beim Arbeitsamt

Während des Gesprächs bei der Arbeitsagentur wird Ihre Situation genau erfasst und besprochen. Der Sachbearbeiter wird Sie nach Details zu Ihrer letzten Anstellung, Ihrem beruflichen Werdegang und Ihren Qualifikationen fragen. Dies dient dazu, ein genaues Profil zu erstellen, um Sie bestmöglich bei der Suche nach einem neuen Job zu unterstützen. Des Weiteren werden Ihnen Informationen zum weiteren Verlauf, zu möglichen Weiterbildungsmaßnahmen und zu Ihren Rechten und Pflichten als Arbeitsloser gegeben. Es ist ratsam, aktiv am Gespräch teilzunehmen und eventuelle Fragen oder Unklarheiten direkt anzusprechen.

Der Bildungsgutschein: Ihre Chance auf qualifizierte Weiterbildung

Der Bildungsgutschein ist ein wichtiges Instrument der deutschen Arbeitsmarktpolitik und ermöglicht Arbeitssuchenden und von Arbeitslosigkeit Bedrohten eine geförderte Weiterbildung. Dieses Förderinstrument soll sicherstellen, dass Individuen die bestmögliche Qualifikation erhalten, um ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. In Kombination mit der AZAV gewährleistet der Bildungsgutschein, dass die angebotenen Weiterbildungsmaßnahmen hohen Qualitätsstandards entsprechen.

Für Bildungsträger bietet die AZAV-Zertifizierung die Möglichkeit, sich als qualitativ hochwertiger Anbieter von Weiterbildungsmaßnahmen zu positionieren und so von der Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit zu profitieren. Für Arbeitssuchende oder diejenigen, die sich weiterqualifizieren möchten, bietet der Bildungsgutschein in Kombination mit einem AZAV-zertifizierten Anbieter eine wertvolle Chance. Sie können sicher sein, eine qualitativ hochwertige Bildung zu erhalten, die ihre beruflichen Perspektiven signifikant verbessert. Es ist somit eine Win-win-Situation für alle Beteiligten.


  • Mehr zum Bildungsgutschein finden Sie in unserem Magazin:

    Mit dem Bildungsgutschein zum Projektmanager

    Mit dem Bildungsgutschein zum Projektmanager

    In kaum einer Stellenanzeige fehlt heutzutage der Begriff Projektmanagement. Die Fähigkeit, Projekte erfolgreich zu leiten, ist gefragter denn je. Der Bedarf an entsprechend qualifiziertem Personal zieht sich durch nahezu alle Branchen. Doch was macht eine gute Projektmanagerin oder einen guten Projektmanager überhaupt aus und… Jetzt weiterlesen


Tipps für den Umgang mit dem Arbeitsamt

1. Vorbereitung auf das Erstgespräch

Das erste Gespräch bei der Agentur für Arbeit ist entscheidend. Eine gute Vorbereitung kann Ihnen nicht nur Zeit sparen, sondern auch den Grundstein für eine erfolgreiche Zusammenarbeit legen.

  • Dokumente: Stellen Sie sicher, dass Sie alle erforderlichen Unterlagen, wie Arbeitsbescheinigung, Lebenslauf und ggf. Zeugnisse dabei haben.
  • Recherche: Informieren Sie sich im Vorfeld über Ihre Rechte und Pflichten als Arbeitsuchender.
  • Klare Ziele: Überlegen Sie sich im Voraus, welche beruflichen Ziele Sie verfolgen und wie die Agentur für Arbeit Sie dabei unterstützen kann.

2. Kommunikation mit dem Sachbearbeiter: Do’s and Don’ts

Ein konstruktives Verhältnis zu Ihrem Sachbearbeiter ist essentiell. Hier einige Tipps für eine erfolgreiche Kommunikation:

Do’s:

  • Aktives Zuhören: Versuchen Sie, die Anweisungen und Ratschläge Ihres Sachbearbeiters genau zu verstehen.
  • Offenheit: Teilen Sie alle relevanten Informationen über Ihre berufliche Situation mit.
  • Fragen stellen: Bei Unklarheiten sollten Sie nachfragen. Dies zeigt auch Ihr Engagement und Interesse.

Don’ts:

  • Verschweigen von Informationen: Falsche oder fehlende Angaben können zu Verzögerungen oder sogar zu Sanktionen führen.
  • Unpünktlichkeit: Erscheinen Sie immer pünktlich zu Ihren Terminen.
  • Negativität: Versuchen Sie, konstruktiv und lösungsorientiert zu bleiben, auch wenn Sie frustriert sind.

3. AZAV-zertifizierte Bildungsträger und Weiterbildungsmöglichkeiten

Eine Weiterbildung kann Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt deutlich erhöhen. Dabei ist es wichtig, auf Qualität zu achten:

  • Recherche: Nutzen Sie die Datenbank der Bundesagentur für Arbeit, um nach AZAV-zertifizierten Bildungsträgern zu suchen.
  • Beratung: Ihr Sachbearbeiter kann Ihnen oft spezifische Weiterbildungsmöglichkeiten empfehlen, die zu Ihrem beruflichen Profil passen.
  • Bildungsgutschein: Erkundigen Sie sich, ob Sie Anspruch auf einen Bildungsgutschein haben. Dieser kann die Kosten einer Weiterbildung übernehmen, sofern der Kurs von einem AZAV-zertifizierten Träger angeboten wird.

Mit der richtigen Vorbereitung und einem offenen Dialog mit Ihrem Sachbearbeiter können Sie das Beste aus Ihrer Zeit bei der Agentur für Arbeit herausholen und sich optimal für den Arbeitsmarkt positionieren.

FAQs: Alles Wichtige rund um Arbeitslosmeldung und AZAV

1. Kann ich mich auch online arbeitslos melden?

Ja, Sie können sich vorab online arbeitslos melden. Dafür steht Ihnen auf der Webseite der Bundesagentur für Arbeit ein entsprechendes Formular zur Verfügung. Dennoch ist eine anschließende persönliche Vorsprache bei Ihrem zuständigen Arbeitsamt oder Jobcenter erforderlich, um die Arbeitslosmeldung abschließend zu bearbeiten.

2. Was passiert, wenn ich mich zu spät melde?

Wenn Sie sich zu spät arbeitslos melden, kann dies Konsequenzen für den Beginn Ihres Arbeitslosengeldanspruchs haben. Eine verspätete Meldung kann zu einer Wartezeit führen, in der Sie kein Arbeitslosengeld erhalten. Es ist deshalb wichtig, die Fristen zu beachten: spätestens drei Monate vor dem Ende des Arbeitsverhältnisses, wenn das Ende bekannt ist, oder innerhalb von drei Tagen, nachdem Sie von der bevorstehenden Beendigung erfahren haben.

3. Wie finde ich AZAV-zertifizierte Bildungsträger in meiner Nähe?

Um AZAV-zertifizierte Bildungsträger in Ihrer Nähe zu finden, können Sie die offizielle Datenbank der Bundesagentur für Arbeit nutzen. Dort sind alle zertifizierten Anbieter von Weiterbildungsmaßnahmen gelistet. Alternativ kann Ihr Sachbearbeiter bei der Agentur für Arbeit Sie auch über passende Anbieter informieren und beraten.

4. Was ist der Vorteil von AZAV-zertifizierten Bildungsträgern?

AZAV-zertifizierte Bildungsträger haben strenge Qualitätsrichtlinien und -standards erfüllt, um eine Zertifizierung zu erhalten. Das bedeutet, dass Sie sich darauf verlassen können, dass die Weiterbildungsmaßnahmen qualitativ hochwertig sind und den Anforderungen des Arbeitsmarktes entsprechen.

5. Muss ich eine Weiterbildung bei einem AZAV-zertifizierten Bildungsträger machen?

Wenn Sie einen Bildungsgutschein von der Bundesagentur für Arbeit erhalten, dann muss die Weiterbildung bei einem AZAV-zertifizierten Bildungsträger stattfinden, damit die Kosten übernommen werden. Es ist also wichtig, bei der Auswahl des Bildungsträgers auf die AZAV-Zertifizierung zu achten.

Diese FAQs bieten eine erste Orientierung. Bei weiteren Fragen und individuellen Anliegen sollten Sie jedoch stets Rücksprache mit Ihrem zuständigen Sachbearbeiter halten.

Weitere Artikel zum Thema Bewerbung

Nützliche Ressourcen für Arbeitsuchende

Offizielle Webseite der Bundesagentur für Arbeit

Bundesagentur für Arbeit

Auf der offiziellen Webseite finden Sie umfassende Informationen rund um das Thema Arbeitslosigkeit, Arbeitslosmeldung, Arbeitsvermittlung und Beratungsangebote. Sie können hier auch direkt Online-Dienstleistungen in Anspruch nehmen und sich vorab online arbeitslos melden.

Informationsseite zur AZAV

Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV)

Hier finden Sie detaillierte Informationen zur AZAV, den Anforderungen an Bildungsträger und den Zertifizierungsprozess. Diese Seite ist besonders hilfreich, wenn Sie sich genauer über die Qualitätssicherung im Bereich der Arbeitsförderung und Weiterbildung informieren möchten.

Kontaktmöglichkeiten und Beratungsstellen

Kontakt zur Bundesagentur für Arbeit

Über diesen Link gelangen Sie zu den verschiedenen Kontaktmöglichkeiten der Bundesagentur für Arbeit. Hier können Sie sowohl telefonische Beratung in Anspruch nehmen als auch den direkten Weg zu Ihrer örtlichen Agentur für Arbeit oder Ihr zuständiges Jobcenter finden.

Datenbank für zertifizierte Bildungsträger

KURSNET – Das Portal für berufliche Aus- und Weiterbildung

KURSNET ist das Portal der Bundesagentur für Arbeit für berufliche Aus- und Weiterbildung. Hier können Sie gezielt nach AZAV-zertifizierten Bildungsträgern und passenden Kursangeboten suchen.

Hilfe und Beratung bei Arbeitslosigkeit

Beratungsangebote der Bundesagentur für Arbeit

Diese Seite bietet einen Überblick über die verschiedenen Beratungsangebote der Bundesagentur für Arbeit, von der Berufsberatung über die Studienberatung bis hin zur beruflichen Rehabilitation.

Diese Links und Ressourcen bieten Ihnen einen guten Ausgangspunkt, um sich umfassend zu informieren und die für Sie passenden Dienstleistungen und Angebote zu finden.

Anbieter geförderter Weiterbildung

Mit Bildungsgutschein zu Ihrem Traumjob mit Lecturio

Lecturio verfügt über ein vielseitiges Weiterbildungsangebot mit verschiedenen Themenschwerpunkten.

Gerne beraten wir Sie ausführlich, welche Kombination von Kursmodulen für Sie den maximalen Lernerfolg bringt und damit Ihre Chancen bestmöglich erhöht.

Ihr Weg zurück in die Berufswelt

Die Phase der Arbeitslosigkeit kann herausfordernd sein, bietet aber auch Chancen zur Neuorientierung und Weiterentwicklung. Das Wichtigste in dieser Zeit ist, proaktiv zu agieren und nicht den Kopf in den Sand zu stecken. Nutzen Sie alle Ihnen zur Verfügung stehenden Ressourcen, seien es Weiterbildungsangebote, Netzwerke oder Beratungsdienste des Arbeitsamtes. Jeder Schritt, den Sie jetzt tun, bringt Sie Ihrem nächsten Job näher.

Zusammengefasst: Informieren Sie sich umfassend, melden Sie sich rechtzeitig arbeitslos, bereiten Sie sich gut auf Gespräche vor und nutzen Sie alle angebotenen Unterstützungsmaßnahmen. Mit dieser Strategie stehen Ihre Chancen gut, bald wieder erfolgreich im Berufsleben durchzustarten.

unnamed 1

Wir unterstützen Sie

bei Ihrer nächsten

Bewerbung.

✉️ bildungsgutschein@lecturio.de

📱 0800 – 00 10 865

Die Lecturio-Redaktion

Unsere Artikel sind das Ergebnis gewissenhafter Arbeit unseres Redaktionsteams und entsprechender Fachautoren. Strenge Redaktionsvorgaben und ein effektives Qualitätsmanagement-System helfen dabei, die hohe Relevanz und Validität aller Inhalte zu sichern. 

Mit Bildungsgutschein zum neuen Job

  • Kostenfrei
  • Flexibel
  • Jederzeit starten
  • Exklusives Know-how
  • Zertifiziert

Informationen über
günstige Angebote

Zugang
zu allen Artikeln

Hunderte
kostenlose Videos

Lecturio-App
für iOs und Android

Artikel, die Sie interessieren könnten:

Die Bilanzbuchhaltung ist ein Teilbereich der Buchhaltung, der sich mit der Erfassung und Verarbeitung von Geschäftsvorfällen im Hinblick auf die ...
Bewerben kann eine anspruchsvolle Aufgabe sein, aber ein überzeugendes Bewerbungsanschreiben kann den Unterschied machen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie ...
Wie für jeden Berufstätigen ist die Aus- und Weiterbildung auch für Freiberufler*innen unverzichtbar. Wenn möglich, sollte dabei auch über den ...

Mit Bildungsgutschein zum Traumjob

Beginnen Sie Ihre Online-Weiterbildung mit 100% Förderung durch die Agentur für Arbeit

eLearning Award 2023

Lecturio und die Exporo-Gruppe wurden für ihre digitale Compliance-Akademie mit dem eLearning Award 2023 ausgezeichnet.

eLearning Award 2019

Lecturio und die TÜV SÜD Akademie erhielten für den gemeinsam entwickelten Online-Kurs zur Vorbereitung auf den
Drohnenführerschein den eLearning Award 2019 in der Kategorie “Videotraining”.

Comenius-Award 2019

Comenius-Award 2019

Die Lecturio Business Flat erhielt 2019 das Comenius-EduMedia-Siegel, mit dem die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien jährlich pädagogisch,  inhaltlich und gestalterisch
herausragende didaktische Multimediaprodukte auszeichnet.

IELA-Award 2022

Die International E-Learning Association, eine Gesellschaft für E-Learning Professionals und Begeisterte, verlieh der Lecturio Learning Cloud die Gold-Auszeichnung in der Kategorie “Learning Delivery Platform”.

Comenius-Award 2022

In der Kategorie “Lehr- und Lernmanagementsysteme” erhielt die Lecturio Learning Cloud die Comenius-EduMedia-Medaille. Verliehen wird der Preis von der Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien für pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende Bildungsmedien.

B2B Award 2020/2021

Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) hat Lecturio zum Branchen-Champion unter den deutschen Online-Kurs-Plattformen gekürt. Beim Kundenservice belegt Lecturio den 1. Platz, bei der Kundenzufriedenheit den 2. Platz.

B2B Award 2022

Für herausragende Kundenzufriedenheit wurde Lecturio von der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) mit dem deutschen B2B-Award 2022 ausgezeichnet.
In der Rubrik Kundenservice deutscher Online-Kurs-Plattformen belegt Lecturio zum zweiten Mal in Folge den 1. Platz.

Simon Veiser

Simon Veiser beschäftigt sich seit 2010 nicht nur theoretisch mit IT Service Management und ITIL, sondern auch als leidenschaftlicher Berater und Trainer. In unterschiedlichsten Projekten definierte, implementierte und optimierte er erfolgreiche IT Service Management Systeme. Dabei unterstützte er das organisatorische Change Management als zentralen Erfolgsfaktor in IT-Projekten. Simon Veiser ist ausgebildeter Trainer (CompTIA CTT+) und absolvierte die Zertifizierungen zum ITIL v3 Expert und ITIL 4 Managing Professional.

Dr. Frank Stummer

Dr. Frank Stummer ist Gründer und CEO der Digital Forensics GmbH und seit vielen Jahren insbesondere im Bereich der forensischen Netzwerkverkehrsanalyse tätig. Er ist Mitgründer mehrerer Unternehmen im Hochtechnologiebereich, u.a. der ipoque GmbH und der Adyton Systems AG, die beide von einem Konzern akquiriert wurden, sowie der Rhebo GmbH, einem Unternehmen für IT-Sicherheit und Netzwerküberwachung im Bereich Industrie 4.0 und IoT. Zuvor arbeitete er als Unternehmensberater für internationale Großkonzerne. Frank Stummer studierte Betriebswirtschaft an der TU Bergakademie Freiberg und promovierte am Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung in Karlsruhe.

Sobair Barak

Sobair Barak hat einen Masterabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen absolviert und hat sich anschließend an der Harvard Business School weitergebildet. Heute ist er in einer Management-Position tätig und hat bereits diverse berufliche Auszeichnungen erhalten. Es ist seine persönliche Mission, in seinen Kursen besonders praxisrelevantes Wissen zu vermitteln, welches im täglichen Arbeits- und Geschäftsalltag von Nutzen ist.

Wolfgang A. Erharter

Wolfgang A. Erharter ist Managementtrainer, Organisationsberater, Musiker und Buchautor. Er begleitet seit über 15 Jahren Unternehmen, Führungskräfte und Start-ups. Daneben hält er Vorträge auf Kongressen und Vorlesungen in MBA-Programmen. 2012 ist sein Buch „Kreativität gibt es nicht“ erschienen, in dem er mit gängigen Mythen aufräumt und seine „Logik des Schaffens“ darlegt. Seine Vorträge gestaltet er musikalisch mit seiner Geige.

Holger Wöltje

Holger Wöltje ist Diplom-Ingenieur (BA) für Informationstechnik und mehrfacher Bestseller-Autor. Seit 1996 hat er über 15.800 Anwendern in Seminaren und Work-shops geholfen, die moderne Technik produktiver einzusetzen. Seit 2001 ist Holger Wöltje selbstständiger Berater und Vortragsredner. Er unterstützt die Mitarbeiter von mittelständischen Firmen und Fortune-Global-500- sowie DAX-30-Unternehmen dabei, ihren Arbeitsstil zu optimieren und zeigt Outlook-, OneNote- und SharePoint-Nutzern, wie sie ihre Termine, Aufgaben und E-Mails in den Griff bekommen, alle wichtigen Infos immer elektronisch parat haben, im Team effektiv zusammenarbeiten, mit moderner Technik produktiver arbeiten und mehr Zeit für das Wesentliche gewinnen.

Frank Eilers

Frank Eilers ist Keynote Speaker zu den Zukunftsthemen Digitale Transformation, Künstliche Intelligenz und die Zukunft der Arbeit. Er betreibt seit mehreren Jahren den Podcast „Arbeitsphilosophen“ und übersetzt komplexe Zukunftsthemen für ein breites Publikum. Als ehemaliger Stand-up Comedian bringt Eilers eine ordentliche Portion Humor und Lockerheit mit. 2017 wurde er für seine Arbeit mit dem Coaching Award ausgezeichnet.

Yasmin Kardi

Yasmin Kardi ist zertifizierter Scrum Master, Product Owner und Agile Coach und berät neben ihrer Rolle als Product Owner Teams und das höhere Management zu den Themen agile Methoden, Design Thinking, OKR, Scrum, hybrides Projektmanagement und Change Management.. Zu ihrer Kernkompetenz gehört es u.a. internationale Projekte auszusteuern, die sich vor allem auf Produkt-, Business Model Innovation und dem Aufbau von Sales-Strategien fokussieren.

Leon Chaudhari

Leon Chaudhari ist ein gefragter Marketingexperte, Inhaber mehrerer Unternehmen im Kreativ- und E-Learning-Bereich und Trainer für Marketingagenturen, KMUs und Personal Brands. Er unterstützt seine Kunden vor allem in den Bereichen digitales Marketing, Unternehmensgründung, Kundenakquise, Automatisierung und Chat Bot Programmierung. Seit nun bereits sechs Jahren unterrichtet er online und gründete im Jahr 2017 die „MyTeachingHero“ Akademie.

Andreas Ellenberger

Als akkreditierter Trainer für PRINCE2® und weitere international anerkannte Methoden im Projekt- und Portfoliomanagement gibt Andreas Ellenberger seit Jahren sein Methodenwissen mit viel Bezug zur praktischen Umsetzung weiter. In seinen Präsenztrainings geht er konkret auf die Situation der Teilnehmer ein und erarbeitet gemeinsam Lösungsansätze für die eigene Praxis auf Basis der Theorie, um Nachhaltigkeit zu erreichen. Da ihm dies am Herzen liegt, steht er für Telefoncoachings und Prüfungen einzelner Unterlagen bzgl. der Anwendung gern zur Verfügung.

Zach Davis

Zach Davis ist studierter Betriebswirt und Experte für Zeitintelligenz und Zukunftsfähigkeit. Als Unternehmens-Coach hat er einen tiefen Einblick in über 80 verschiedene Branchen erhalten. Er wurde 2011 als Vortragsredner des Jahres ausgezeichnet und ist bis heute als Speaker gefragt. Außerdem ist Zach Davis Autor von acht Büchern und Gründer des Trainingsinstituts Peoplebuilding.

Wladislav Jachtchenko

Wladislaw Jachtchenko ist mehrfach ausgezeichneter Experte, TOP-Speaker in Europa und gefragter Business Coach. Er hält Vorträge, trainiert und coacht seit 2007 Politiker, Führungskräfte und Mitarbeiter namhafter Unternehmen wie Allianz, BMW, Pro7, Westwing, 3M und viele andere – sowohl offline in Präsenztrainings als auch online in seiner Argumentorik Online-Akademie mit bereits über 52.000 Teilnehmern. Er vermittelt seinen Kunden nicht nur Tools professioneller Rhetorik, sondern auch effektive Überzeugungstechniken, Methoden für erfolgreiches Verhandeln, professionelles Konfliktmanagement und Techniken für effektives Leadership.

Alexander Plath

Alexander Plath ist seit über 30 Jahren im Verkauf und Vertrieb aktiv und hat in dieser Zeit alle Stationen vom Verkäufer bis zum Direktor Vertrieb Ausland und Mediensprecher eines multinationalen Unternehmens durchlaufen. Seit mehr als 20 Jahren coacht er Führungskräfte und Verkäufer*innen und ist ein gefragter Trainer und Referent im In- und Ausland, der vor allem mit hoher Praxisnähe, Humor und Begeisterung überzeugt.