Future Skills: Wie KI bei der Jobsuche hilft

Future Skills: Wie KI bei der Jobsuche hilft

Die digitale Revolution hat den Arbeitsmarkt für Jobsuchende und Arbeitgeber gleichermaßen verwandelt. Dabei spielt die künstliche Intelligenz eine Schlüsselrolle, indem sie die Brücke zwischen Talenten und den passenden Karrierechancen schlägt. Wir beleuchten, wie KI-Werkzeuge den Bewerbungsprozess revolutionieren, von der Erstellung maßgeschneiderter Lebensläufe und Anschreiben über die Optimierung der Stellensuche bis hin zur Simulation von Vorstellungsgesprächen. Zudem wird untersucht, wie KI bei der Kompetenzbeurteilung und Karriereberatung unterstützen kann, und warum trotz der fortschreitenden Digitalisierung die menschliche Komponente unersetzlich bleibt.
KI bei Jobsuche
Lecturio Redaktion

·

16.05.2024

Inhalt

Gefördertes Bewerbungscoaching: Starten Sie jetzt mit 100% Förderung Ihr Online-Bewerbungscoaching mit AVGS bei Lecturio und freuen Sie sich auf vielseitige Inhalte.

KI-basierte Kompetenzanalyse und Karriereberatung

Während sich heutzutage berufliche Anforderungen schnell ändern und neue Fähigkeiten ständig an Bedeutung gewinnen, bietet die künstliche Intelligenz eine wegweisende Unterstützung durch Kompetenzanalyse und Karriereberatung. KI-Tools sind in der Lage, die Fähigkeiten und Erfahrungen von Bewerbenden tiefgehend zu analysieren und dabei Stärken sowie potenzielle Lücken aufzuzeigen. Diese Art der Analyse ermöglicht es den Nutzenden, gezielte Entscheidungen über ihre berufliche Entwicklung zu treffen, sei es durch Weiterbildung, Umschulung oder die Vertiefung spezifischer Kompetenzen.

Darüber hinaus gehen einige KI-basierte Plattformen noch einen Schritt weiter, indem sie personalisierte Karriereberatung anbieten. Auf Grundlage der analysierten Daten über bisherige Laufbahnen, Fähigkeiten und persönliche Präferenzen können diese Systeme maßgeschneiderte Empfehlungen für zukünftige berufliche Schritte abgeben. Sie identifizieren nicht nur Bereiche für potenzielle Weiterentwicklung, sondern können auch konkrete Karrierewege aufzeigen, die zu den individuellen Fähigkeiten und Zielen passen. Diese personalisierte Beratung ist besonders wertvoll in einem Arbeitsmarkt, der sich durch Vielfalt und ständigen Wandel auszeichnet.

Optimierung der Stellensuche mit KI

Die Suche nach der richtigen Stelle ist oft wie die Suche nach einer Nadel im Heuhaufen – zeitaufwendig und manchmal frustrierend. Hier kommt künstliche Intelligenz ins Spiel, um diesen Prozess grundlegend zu verändern. KI-Technologien bieten eine besondere Möglichkeit, die Stellensuche zu optimieren, indem sie personalisierte Stellenempfehlungen liefern, die genau auf die Kompetenzen, Erfahrungen und beruflichen Präferenzen der Suchenden zugeschnitten sind. Diese Algorithmen durchforsten Unmengen von Stellenanzeigen, um diejenigen herauszufiltern, die am besten zu den Profilen der Bewerbenden passen, und reduzieren so den Zeitaufwand und die Mühe, die mit der traditionellen Jobsuche verbunden sind.

KI-gestützte Empfehlungssysteme nutzen komplexe Datenanalyse, um Muster und Übereinstimmungen zwischen den Fähigkeiten der Nutzenden und den Anforderungen der offenen Stellen zu erkennen. Durch die Berücksichtigung einer Vielzahl von Faktoren, einschließlich der bevorzugten Arbeitsorte, Branchen und der Unternehmenskultur, können diese Systeme Vorschläge machen, die weit über das hinausgehen, was manuelle Suchen leisten können. Indem sie gezielt solche Angebote präsentieren, die mit den Zielen und Wünschen der Bewerbenden im Einklang stehen, steigern sie nicht nur die Effizienz der Jobsuche, sondern erhöhen auch die Chancen, eine erfüllende und passende Position zu finden.

Es ist jedoch wichtig, die Grenzen und die Notwendigkeit eines kritischen Blicks zu erkennen. KI-Plattformen arbeiten mit den Daten, die sie haben, und ihre Empfehlungen sind so gut wie die zugrunde liegenden Algorithmen und die Aktualität ihrer Datenbanken. Nutzende sollten daher darauf achten, Plattformen zu wählen, die regelmäßig aktualisiert werden und eine breite Palette von Stellenangeboten bieten.

Personalisierte Bewerbungsunterlagen durch KI

Ist der passende Job gefunden, steht die Herausforderung an, sich mit einem Lebenslauf und Anschreiben von der Masse abzuheben. Künstliche Intelligenz hat sich als hilfreiches Werkzeug erwiesen, das Bewerbenden hilft, genau dieses Ziel zu erreichen. KI-gestützte Tools bieten Unterstützung bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen, die nicht nur aufmerksamkeitserregend, sondern auch maßgeschneidert für die angestrebte Position oder das Unternehmen sind.

Diese Tools arbeiten, indem sie Stellenbeschreibungen analysieren und Schlüsselbegriffe sowie geforderte Kompetenzen extrahieren. Mit diesen Informationen werden Lebensläufe und Anschreiben so angepasst, dass sie genau auf die Stellenanforderungen abgestimmt sind. Der Prozess geht über einfache Keyword-Anpassungen hinaus und beinhaltet die Optimierung der Darstellung von Kompetenzen und Erfahrungen in einer Weise, die den Bewerber oder die Bewerberin als ideale*n Kandidat*in präsentiert. Indem Bewerbungsunterlagen mit einer Präzision erstellt werden, die manuell kaum zu erreichen wäre, erhöht KI die Wahrscheinlichkeit, dass die Bewerbung nicht nur bemerkt, sondern auch positiv bewertet wird.

Darüber hinaus lernen diese KI-Systeme kontinuierlich dazu. Mit jeder Analyse von Stellenbeschreibungen und jedem Feedback, das sie erhalten, verbessern sie ihre Fähigkeit, erfolgreiche Bewerbungen zu erstellen. Dieser iterative Prozess gewährleistet, dass die Qualität der Bewerbungsunterlagen mit der Zeit stetig zunimmt, wodurch Bewerbende einen entscheidenden Vorteil im hart umkämpften Arbeitsmarkt erlangen.

Trotz der fortschrittlichen Technologie ist es wichtig, dass Bewerbende die durch KI generierten Unterlagen einer sorgfältigen Überprüfung unterziehen. Die Endkontrolle durch den Menschen stellt sicher, dass die Unterlagen nicht nur fehlerfrei, sondern auch authentisch sind und die individuelle Persönlichkeit des Bewerbers oder der Bewerberin widerspiegeln. Die Kombination aus KI-Effizienz und menschlicher Intuition ermöglicht es, Bewerbungsunterlagen von höchster Qualität zu erstellen, die die Türen zu neuen beruflichen Möglichkeiten weit öffnen.

Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche mit KI-Simulationen

Die Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche kann eine nervenaufreibende Erfahrung sein, vor allem wenn man bedenkt, dass jedes Unternehmen und jede Position unterschiedliche Anforderungen und Erwartungen hat. Hier bietet die künstliche Intelligenz eine revolutionäre Lösung: KI-gestützte Simulationsplattformen. Diese innovativen Tools ermöglichen es Bewerbenden, sich durch die Simulation realistischer Interviewsituationen vorzubereiten. Sie nutzen fortschrittliche Algorithmen, um eine Vielzahl von Gesprächsszenarien zu generieren, die auf die spezifischen Anforderungen der angestrebten Positionen zugeschnitten sind. Bewerbende können so ihre Antworten üben und verfeinern, was zu einer erhöhten Sicherheit und Kompetenz in tatsächlichen Vorstellungsgesprächen führt.

Neben der Bereitstellung von Übungsmöglichkeiten bieten diese Plattformen auch wertvolles Feedback zu verschiedenen Aspekten der Präsentation von Kandidat*innen. Von der Körpersprache über die Artikulation bis hin zu den Inhalten der Antworten analysieren KI-Systeme die Leistung und liefern konstruktive Rückmeldungen. Dies umfasst Hinweise zur Verbesserung der verbalen und nonverbalen Kommunikation, was Bewerbenden hilft, potenzielle Schwachstellen in ihrer Präsentation zu erkennen und zu korrigieren. Durch solches Feedback können Kandidat*innen an Selbstvertrauen gewinnen und ihre Interviewfähigkeiten wesentlich verbessern, was ihre Chancen erhöht, in tatsächlichen Vorstellungsgesprächen zu überzeugen.

Die menschliche Komponente in der digitalisierten Arbeitswelt

Trotz des rasanten Fortschritts und der beeindruckenden Fähigkeiten der künstlichen Intelligenz bleibt die menschliche Komponente in der Arbeitswelt unersetzlich. Technologie kann Daten analysieren, Muster erkennen und sogar Lerninhalte auf individuelle Bedürfnisse zuschneiden, doch die Tiefe menschlicher Intuition, Kreativität und emotionaler Intelligenz kann sie nicht erreichen. Diese einzigartigen menschlichen Qualitäten spielen eine entscheidende Rolle, besonders in Prozessen wie der Jobsuche und dem Aufbau von Beziehungen am Arbeitsplatz, wo Empathie, Verständnis und interpersonelle Fähigkeiten gefragt sind.

Die Interaktion mit einem Recruiter/einer Recruiterin oder der Karriereberatung bietet eine persönliche Dimension, die durch Technologie allein schwer zu replizieren ist. Solche Begegnungen ermöglichen es, tiefergehende Einblicke in die Unternehmenskultur und die spezifischen Anforderungen einer Position zu gewinnen. Darüber hinaus kann der menschliche Faktor in der Entscheidungsfindung Aspekte berücksichtigen, die über das hinausgehen, was in Daten und Algorithmen gefasst werden kann, wie zum Beispiel die kulturelle Passung oder das Potenzial für langfristiges Wachstum innerhalb eines Unternehmens.

Während KI-Werkzeuge bei der Optimierung von Prozessen und der Bereitstellung von datengestützten Einsichten eine unschätzbare Hilfe sind, ist es die menschliche Fähigkeit zur Interpretation, zum kritischen Denken und zum Aufbau bedeutsamer Beziehungen, die letztlich den Erfolg in der digitalisierten Arbeitswelt bestimmt. Die Kunst, die menschliche und die künstliche Intelligenz zu verbinden, liegt darin, die Stärken beider zu nutzen: die Effizienz und Präzision der Technologie sowie die Empathie und Intuition des Menschen. So schaffen wir eine Arbeitswelt, die nicht nur produktiver und informierter, sondern auch menschlicher und integrativer ist.

Praktische Tipps für die KI-gestützte Jobsuche

Die Integration von künstlicher Intelligenz in Ihre Jobsuche kann nicht nur die Effizienz steigern, sondern auch neue Perspektiven eröffnen. Um das volle Potenzial von KI in diesem Prozess zu nutzen, hier einige praktische Tipps:

1. Nutzen Sie KI für maßgeschneiderte Bewerbungsunterlagen: Beginnen Sie mit KI-gestützten Tools, die dabei helfen, Ihren Lebenslauf und Ihr Anschreiben spezifisch auf die Jobausschreibungen auszurichten, für die Sie sich interessieren. Diese Tools können Ihnen helfen, Schlüsselwörter und Phrasen zu identifizieren, die Ihre Chancen erhöhen, von den Algorithmen der Arbeitgeber bemerkt zu werden.

2. Einsatz von Job-Matching-Plattformen: Melden Sie sich auf Plattformen an, die KI verwenden, um Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen mit verfügbaren Stellen abzugleichen. Diese können eine wertvolle Zeitersparnis darstellen, indem sie Ihnen helfen, schnell und effizient Jobs zu finden, die gut zu Ihrem Profil passen.

3. Verbessern Sie Ihre Interviewfähigkeiten mit KI-Simulationen: Nutzen Sie KI-basierte Interview-Trainingsprogramme, um Ihre Präsentations- und Antwortfähigkeiten in einem simulierten Vorstellungsgespräch zu schärfen. Das Feedback, das Sie erhalten, kann Ihnen helfen, Bereiche zu identifizieren, in denen Sie sich verbessern können, um bei echten Interviews zu glänzen.

4. Entwickeln Sie Ihre Kompetenzen weiter: Verwenden Sie KI-Tools zur Kompetenzanalyse, um mögliche Lücken in Ihren Fähigkeiten zu identifizieren und Empfehlungen für Kurse oder Zertifizierungen zu erhalten, die Ihre Qualifikationen verbessern könnten. So bleiben Sie wettbewerbsfähig in einem sich ständig verändernden Arbeitsmarkt.

5. Bleiben Sie informiert über KI-Trends: Da die KI-Technologie sich ständig weiterentwickelt, ist es wichtig, auf dem Laufenden zu bleiben. Informieren Sie sich regelmäßig über neue Tools und Plattformen sowie über Trends in Ihrem Berufsfeld, die durch KI beeinflusst werden könnten.

6. Nutzen Sie menschliche Expertise: KI kann einen noch so angenehm klingenden Bewerbungsbogen erstellen, sie bleibt doch immer noch eine Maschine zur automatischen Texterzeugung. Nutzen Sie daher menschliche Expertise für Bewerbungsschreiben, um die automatisch erzeugten Unterlagen zu kontrollieren und ihnen den letzten, menschlichen Schliff zu geben der sie aus der Masse an anderen Schreiben hervorhebt.

Die Kombination dieser Strategien kann Ihre Jobsuche nicht nur effizienter machen, sondern auch dazu beitragen, dass Sie sich von anderen Bewerbernden abheben. Während KI ein mächtiges Werkzeug in der Jobsuche darstellt, ist es wichtig, die persönliche Note nicht zu vergessen. Authentizität in Ihren Bewerbungen und während Interviews zu bewahren, ist entscheidend für den Erfolg. Die optimale Strategie vereint das Beste aus beiden Welten – die fortschrittliche Präzision der KI und das unverwechselbare persönliche Element, das nur Sie bieten können.

Die richtige Bewerbung schreiben lernen

Während künstliche Intelligenz also die Effizienz und Reichweite der Jobsuche revolutioniert hat, zeigt die Erfahrung, dass der menschliche Faktor unersetzlich bleibt. Die persönliche Interaktion, Intuition und das Verständnis, das zwischen Menschen in Beratungs- und Coaching-Situationen entsteht, kann durch keine noch so fortschrittliche Technologie vollständig repliziert werden. Insbesondere im Kontext der Jobsuche, wo es um weit mehr als die bloße Übereinstimmung von Qualifikationen und Stellenbeschreibungen geht, ist die menschliche Expertise von unschätzbarem Wert.

Ein Beispiel für die bedeutende Rolle, die menschliche Experten in diesem Bereich spielen, ist das AVGS geförderte Bewerbungscoaching von Lecturio. Dieses Programm hebt sich durch die persönliche und individuelle Begleitung von Jobsuchenden durch den gesamten Prozess der Bewerbungsvorbereitung hervor. Professionelle Coaches unterstützen nicht nur bei der Erstellung von überzeugenden Bewerbungsunterlagen, sondern bereiten Kandidaten auch gezielt auf Vorstellungsgespräche und Assessment-Center vor. Dabei fließen nicht nur fachliches Know-how und Branchenkenntnisse ein, sondern auch ein tiefes Verständnis für die individuellen Stärken und Entwicklungspotenziale der Teilnehmer.

Lecturios Ansatz unterstreicht die Bedeutung der menschlichen Komponente und zeigt auf, wie wertvoll die Kombination aus persönlicher Beratung und technologischen Tools sein kann. Die Expertise und Empathie erfahrener Coaches ergänzen die durch KI bereitgestellten Daten und Analysen, um eine umfassende und maßgeschneiderte Unterstützung zu bieten. Dieser ganzheitliche Ansatz befähigt Bewerber, nicht nur die Herausforderungen der Jobsuche zu meistern, sondern auch in Vorstellungsgesprächen und im weiteren Karriereweg mit Selbstvertrauen und Klarheit zu überzeugen.

Quellen

  • Fünf Wege, wie Sie die KI bei der Stellensuche nutzen können via eures.europa.eu
  • Jobsuche mit KI: Balance zwischen Technologie und menschlicher Kompetenz via michaelpage.de
  • Wie du mit KI deinen Traumjob findest via basicthinking.de

Die Lecturio-Redaktion

Unsere Artikel sind das Ergebnis gewissenhafter Arbeit unseres Redaktionsteams und entsprechender Fachautoren. Strenge Redaktionsvorgaben und ein effektives Qualitätsmanagement-System helfen dabei, die hohe Relevanz und Validität aller Inhalte zu sichern. 

Mit Bildungsgutschein zum neuen Job

  • Kostenfrei
  • Flexibel
  • Jederzeit starten
  • Exklusives Know-how
  • Zertifiziert

Informationen über
günstige Angebote

Zugang
zu allen Artikeln

Hunderte
kostenlose Videos

Lecturio-App
für iOs und Android

Artikel, die Sie interessieren könnten:

Bewerben kann eine anspruchsvolle Aufgabe sein, aber ein überzeugendes Bewerbungsanschreiben kann den Unterschied machen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie ...
Wer hat die meisten Ungereimtheiten im Lebenslauf? Bei welchem Bewerber kann ich dunkle Geheimnisse erfahren, wenn ich mir die Lücken ...
Suchen Sie Unterstützung bei der Erstellung Ihrer Bewerbungen? In diesem Blogartikel stellen wir Ihnen das kostenfreie Bewerbungscoaching-Programm von Lecturio vor. ...

Mit Bildungsgutschein zum Traumjob

Beginnen Sie Ihre Online-Weiterbildung mit 100% Förderung durch die Agentur für Arbeit

eLearning Award 2023

Lecturio und die Exporo-Gruppe wurden für ihre digitale Compliance-Akademie mit dem eLearning Award 2023 ausgezeichnet.

eLearning Award 2019

Lecturio und die TÜV SÜD Akademie erhielten für den gemeinsam entwickelten Online-Kurs zur Vorbereitung auf den
Drohnenführerschein den eLearning Award 2019 in der Kategorie “Videotraining”.

Comenius-Award 2019

Comenius-Award 2019

Die Lecturio Business Flat erhielt 2019 das Comenius-EduMedia-Siegel, mit dem die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien jährlich pädagogisch,  inhaltlich und gestalterisch
herausragende didaktische Multimediaprodukte auszeichnet.

IELA-Award 2022

Die International E-Learning Association, eine Gesellschaft für E-Learning Professionals und Begeisterte, verlieh der Lecturio Learning Cloud die Gold-Auszeichnung in der Kategorie “Learning Delivery Platform”.

Comenius-Award 2022

In der Kategorie “Lehr- und Lernmanagementsysteme” erhielt die Lecturio Learning Cloud die Comenius-EduMedia-Medaille. Verliehen wird der Preis von der Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien für pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende Bildungsmedien.

B2B Award 2020/2021

Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) hat Lecturio zum Branchen-Champion unter den deutschen Online-Kurs-Plattformen gekürt. Beim Kundenservice belegt Lecturio den 1. Platz, bei der Kundenzufriedenheit den 2. Platz.

B2B Award 2022

Für herausragende Kundenzufriedenheit wurde Lecturio von der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) mit dem deutschen B2B-Award 2022 ausgezeichnet.
In der Rubrik Kundenservice deutscher Online-Kurs-Plattformen belegt Lecturio zum zweiten Mal in Folge den 1. Platz.

Simon Veiser

Simon Veiser beschäftigt sich seit 2010 nicht nur theoretisch mit IT Service Management und ITIL, sondern auch als leidenschaftlicher Berater und Trainer. In unterschiedlichsten Projekten definierte, implementierte und optimierte er erfolgreiche IT Service Management Systeme. Dabei unterstützte er das organisatorische Change Management als zentralen Erfolgsfaktor in IT-Projekten. Simon Veiser ist ausgebildeter Trainer (CompTIA CTT+) und absolvierte die Zertifizierungen zum ITIL v3 Expert und ITIL 4 Managing Professional.

Dr. Frank Stummer

Dr. Frank Stummer ist Gründer und CEO der Digital Forensics GmbH und seit vielen Jahren insbesondere im Bereich der forensischen Netzwerkverkehrsanalyse tätig. Er ist Mitgründer mehrerer Unternehmen im Hochtechnologiebereich, u.a. der ipoque GmbH und der Adyton Systems AG, die beide von einem Konzern akquiriert wurden, sowie der Rhebo GmbH, einem Unternehmen für IT-Sicherheit und Netzwerküberwachung im Bereich Industrie 4.0 und IoT. Zuvor arbeitete er als Unternehmensberater für internationale Großkonzerne. Frank Stummer studierte Betriebswirtschaft an der TU Bergakademie Freiberg und promovierte am Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung in Karlsruhe.

Sobair Barak

Sobair Barak hat einen Masterabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen absolviert und hat sich anschließend an der Harvard Business School weitergebildet. Heute ist er in einer Management-Position tätig und hat bereits diverse berufliche Auszeichnungen erhalten. Es ist seine persönliche Mission, in seinen Kursen besonders praxisrelevantes Wissen zu vermitteln, welches im täglichen Arbeits- und Geschäftsalltag von Nutzen ist.

Wolfgang A. Erharter

Wolfgang A. Erharter ist Managementtrainer, Organisationsberater, Musiker und Buchautor. Er begleitet seit über 15 Jahren Unternehmen, Führungskräfte und Start-ups. Daneben hält er Vorträge auf Kongressen und Vorlesungen in MBA-Programmen. 2012 ist sein Buch „Kreativität gibt es nicht“ erschienen, in dem er mit gängigen Mythen aufräumt und seine „Logik des Schaffens“ darlegt. Seine Vorträge gestaltet er musikalisch mit seiner Geige.

Holger Wöltje

Holger Wöltje ist Diplom-Ingenieur (BA) für Informationstechnik und mehrfacher Bestseller-Autor. Seit 1996 hat er über 15.800 Anwendern in Seminaren und Work-shops geholfen, die moderne Technik produktiver einzusetzen. Seit 2001 ist Holger Wöltje selbstständiger Berater und Vortragsredner. Er unterstützt die Mitarbeiter von mittelständischen Firmen und Fortune-Global-500- sowie DAX-30-Unternehmen dabei, ihren Arbeitsstil zu optimieren und zeigt Outlook-, OneNote- und SharePoint-Nutzern, wie sie ihre Termine, Aufgaben und E-Mails in den Griff bekommen, alle wichtigen Infos immer elektronisch parat haben, im Team effektiv zusammenarbeiten, mit moderner Technik produktiver arbeiten und mehr Zeit für das Wesentliche gewinnen.

Frank Eilers

Frank Eilers ist Keynote Speaker zu den Zukunftsthemen Digitale Transformation, Künstliche Intelligenz und die Zukunft der Arbeit. Er betreibt seit mehreren Jahren den Podcast „Arbeitsphilosophen“ und übersetzt komplexe Zukunftsthemen für ein breites Publikum. Als ehemaliger Stand-up Comedian bringt Eilers eine ordentliche Portion Humor und Lockerheit mit. 2017 wurde er für seine Arbeit mit dem Coaching Award ausgezeichnet.

Yasmin Kardi

Yasmin Kardi ist zertifizierter Scrum Master, Product Owner und Agile Coach und berät neben ihrer Rolle als Product Owner Teams und das höhere Management zu den Themen agile Methoden, Design Thinking, OKR, Scrum, hybrides Projektmanagement und Change Management.. Zu ihrer Kernkompetenz gehört es u.a. internationale Projekte auszusteuern, die sich vor allem auf Produkt-, Business Model Innovation und dem Aufbau von Sales-Strategien fokussieren.

Leon Chaudhari

Leon Chaudhari ist ein gefragter Marketingexperte, Inhaber mehrerer Unternehmen im Kreativ- und E-Learning-Bereich und Trainer für Marketingagenturen, KMUs und Personal Brands. Er unterstützt seine Kunden vor allem in den Bereichen digitales Marketing, Unternehmensgründung, Kundenakquise, Automatisierung und Chat Bot Programmierung. Seit nun bereits sechs Jahren unterrichtet er online und gründete im Jahr 2017 die „MyTeachingHero“ Akademie.

Andreas Ellenberger

Als akkreditierter Trainer für PRINCE2® und weitere international anerkannte Methoden im Projekt- und Portfoliomanagement gibt Andreas Ellenberger seit Jahren sein Methodenwissen mit viel Bezug zur praktischen Umsetzung weiter. In seinen Präsenztrainings geht er konkret auf die Situation der Teilnehmer ein und erarbeitet gemeinsam Lösungsansätze für die eigene Praxis auf Basis der Theorie, um Nachhaltigkeit zu erreichen. Da ihm dies am Herzen liegt, steht er für Telefoncoachings und Prüfungen einzelner Unterlagen bzgl. der Anwendung gern zur Verfügung.

Zach Davis

Zach Davis ist studierter Betriebswirt und Experte für Zeitintelligenz und Zukunftsfähigkeit. Als Unternehmens-Coach hat er einen tiefen Einblick in über 80 verschiedene Branchen erhalten. Er wurde 2011 als Vortragsredner des Jahres ausgezeichnet und ist bis heute als Speaker gefragt. Außerdem ist Zach Davis Autor von acht Büchern und Gründer des Trainingsinstituts Peoplebuilding.

Wladislav Jachtchenko

Wladislaw Jachtchenko ist mehrfach ausgezeichneter Experte, TOP-Speaker in Europa und gefragter Business Coach. Er hält Vorträge, trainiert und coacht seit 2007 Politiker, Führungskräfte und Mitarbeiter namhafter Unternehmen wie Allianz, BMW, Pro7, Westwing, 3M und viele andere – sowohl offline in Präsenztrainings als auch online in seiner Argumentorik Online-Akademie mit bereits über 52.000 Teilnehmern. Er vermittelt seinen Kunden nicht nur Tools professioneller Rhetorik, sondern auch effektive Überzeugungstechniken, Methoden für erfolgreiches Verhandeln, professionelles Konfliktmanagement und Techniken für effektives Leadership.

Alexander Plath

Alexander Plath ist seit über 30 Jahren im Verkauf und Vertrieb aktiv und hat in dieser Zeit alle Stationen vom Verkäufer bis zum Direktor Vertrieb Ausland und Mediensprecher eines multinationalen Unternehmens durchlaufen. Seit mehr als 20 Jahren coacht er Führungskräfte und Verkäufer*innen und ist ein gefragter Trainer und Referent im In- und Ausland, der vor allem mit hoher Praxisnähe, Humor und Begeisterung überzeugt.