Neben der Einrichtung von persönlichen Profilen bietet Facebook auch die Möglichkeit, Seiten für Organisationen, Unternehmen und deren Marken und Produkte zu erstellen. Viele Unternehmen und Freiberufler nutzen den Facebook-Auftritt zusätzlich zu ihrer eigenen Webseite. Sie knüpfen Kontakte, schließen sich Gruppen an, tauschen Informationen aus, bewerben ihre Produkte und Dienstleistungen und treten in Dialog mit Interessenten und Kunden. Wie Sie eine Facebook-Seite anlegen und welche Vorteile Ihnen diese bietet, erfahren Sie hier.
Tipp: Wollen Sie die Weiterbildungskosten in Ihrem Unternehmen reduzieren? Dann informieren Sie sich über unsere Online-Weiterbildungsangebote und fordern Sie eine kostenlose Live-Demo an.

Unternehmensseite auf Facebook


Um erfolgreich eine eigene Facebook-Seite zu betreiben, sind einige Schritte notwendig. Eine gute Planung ist unerlässlich, genauso wie die stetige Pflege der Seite. Einen Facebook-Auftritt „nebenbei“ laufen zu lassen, geht  selten gut, denn er ist das Mittel, mit dem Sie in den direkten Kundenkontakt treten können und Ihr Unternehmen präsentieren.

Planung: Was und wen will ich erreichen?

Eine gewissenhafte Planung ist Grundvoraussetzung für den Erfolg Ihrer Facebook-Seite. Sie sollten sich überlegen, welche Zielgruppe Sie erreichen wollen und wie die Kommunikation mit dieser erfolgen soll. Wie auch bei der privaten Nutzung von Facebook gilt es, sich Gedanken über den Umgang mit Daten zu machen: Welche Daten stelle ich ins Netz und wie gehe ich sicher damit um?

Seite anlegen und benennen

Der Aufbau und die Möglichkeiten der inhaltlichen Ausgestaltung einer Facebook-Seite richten sich danach, welche Seitenart Sie wählen. Zur Auswahl stehen:

  • lokales Unternehmen oder Ort
  • Unternehmen, Organisation oder Institution
  • Marke oder Produkt
  • Künstler, Band oder öffentliche Person
  • Unterhaltung
  • Anliegen oder Gemeinschaft

Geben Sie der Seite den Namen Ihres Unternehmens oder Ihres Produktes. Das hilft bestehenden und potentiellen Kunden, Sie ohne Mühe aufzufinden.

Die Seite mit Inhalten füllen

Unter dem Punkt „Info“ sollten Sie die wichtigsten Informationen über ihr Unternehmen zur Verfügung stellen. Hier können Sie einen Link auf Ihre Firmenwebsite und Ihre Kontaktdaten eingeben. Bei „Notizen“ haben Sie die Möglichkeit, ausführliche Texte, Pressemitteilungen oder Fachartikel zu hinterlegen.

Als Profilbild eignet sich das Logo Ihres Unternehmens oder Ihrer Marke. Das sorgt für einen hohen Wiedererkennungswert. Achten Sie auf eine gute Bildqualität. Das beweist Professionalität. Wählen Sie auch ein Titelbild. Sie können dieses aus aktuellen Anlässen ändern, etwa entsprechend der Jahreszeit oder wenn ein für Sie bedeutsames Ereignis wie ein Firmenjubiläum, eine Produkteinführung oder eine Messe stattfindet.

In der linken Spalte Ihres Profils befindet sich die Infobox. Diese können Sie nutzen, um Ihre Leistungen und/oder Produkte zu beschreiben. Geben Sie auch die URL Ihrer Website ein. Interessenten können über einen Link direkt dorthin weitergeleitet werden.

Stellen Sie Informationen bereit, die auf Ihre Zielgruppe ausgerichtet sind. Das können Texte, Fotos, Videos oder nützliche Links sein. Stellen Sie Fotos von Produkten oder Mitarbeitern ein, Videos von Interviews oder Pressekonferenzen sowie Texte in Form von Einladungen oder Veranstaltungshinweisen.

Entscheiden Sie auch, ob Sie eine Pinnwand möchten. Hier können Kunden etwas posten, ihre Meinung äußern oder Fragen stellen. Die Inhalte der Pinnwand müssen Sie im Auge behalten. Werden fremde Inhalte hochgeladen oder Beleidigungen gepostet, müssen Sie eingreifen. Dieses Risiko lohnt es sich allerdings einzugehen, da die Kommunikation mit Kunden ein zentraler Aspekt sozialer Netzwerke ist.

Aufmerksamkeit erregen und „Fans“ gewinnen

Interessenten und Kunden, die Ihre Facebook-Seite besuchen, können Fan derselben werden, indem sie auf den Button „Gefällt mir“ klicken. Diese Facebook-Nutzer werden nun über alle Aktivitäten auf Ihrer Seite informiert, ohne sie direkt besuchen zu müssen. Es gibt auch die Möglichkeit, Geschäftspartner und Kunden einzuladen, Ihre Seite zu besuchen und Fan zu werden.

Pflege der Seite

Eine Facebook-Seite sollte lebendig und aktuell sein. Dazu gehört eine regelmäßige Pflege, das Posten von Nachrichten und Bildern sowie das Teilen von Inhalten, denn „Content is King“. Ihre Fans werden es Ihnen danken, wenn sie nützliche Informationen erhalten, und sie mit anderen Facebook-Nutzern teilen. So erhält Ihre Facebook-Seite zunehmend mehr Aufmerksamkeit.

Kundenpflege

Facebook bietet Ihnen die Möglichkeit, den Kontakt zu Ihren Kunden zu intensivieren. Das ist weniger aufwendig als über klassische Marketing-Tools und zudem mit keinerlei Zusatzkosten verbunden. Treten Sie mit Ihren Kunden in Kontakt: Danken Sie für die Inanspruchnahme einer Dienstleistung oder die Entscheidung für Ihr Produkt. Reagieren Sie auf Posts, Fragen und Kommentare Ihrer Kunden. Sie werden dadurch positiv wahrgenommen.

Einsatz im Recruiting

Facebook ist auch eine gute Plattform, um neue Mitarbeiter zu finden. Das geht über Stellenanzeigen, verschiedene Gruppen oder das eigene Netzwerk. Die erste Möglichkeit ist mit Kosten verbunden, die beiden anderen sind größtenteils kostenlos. Auch hier gilt: Ein gut gepflegtes Netzwerk erhöht Ihre Erfolgschancen.

Durch eine Facebook-Seite können Sie den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens erhöhen. Immerhin gibt es allein in Deutschland bereits mehr als 27 Millionen Facebook-Nutzer, und die Zahl nimmt ständig zu. Mit einem Business-Netzwerk können Sie Ihren Kundenkreis erweitern und an sich binden. Durch die stetige Aktualisierung Ihres Profils und die Kommunikation mit Ihren Fans bauen Sie ein modernes, authentisches Image auf. Mehr Informationen finden Sie unter https://www.facebook.com/business/overview.

Sie haben einen Bildungsgutschein?
Mit dem Bildungsgutschein zum Projektmanager!
(PRINCE2®, ITIL®, Six Sigma)
Jetzt mehr erfahren & Beratung anfordern!
Nein, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *