Wie so viele Lebensbereiche ist heute auch der Arbeitssalltag von raschen Wechseln geprägt. Besonders Manager bekommen diese Entwicklung zu spüren und müssen täglich zwischen Extremen wie Lean Management und Unternehmenswachstum hin und her pegeln. Dafür benötigen sie stets innovative Ideen, die diesen Gegensätzen gerecht werden. Worauf es in diesem Berufsfeld noch ankommt, erfahren Sie in folgendem Artikel.
Tipp: Keine Lust zu lesen? Dann starten Sie doch einfach kostenlos unseren Online-Kurs zur inneren Medizin.


Eigenschaften erfolgreicher Manager

Damit eine Karriere im Management-Bereich gelingt, sollten Sie ein hohes Maß an Selbstvertrauen besitzen. Dadurch strahlen Sie positive Affinität und Sicherheit aus, die sich ebenfalls auf Ihr Gegenüber übertragen. Verzichten Sie jedoch unbedingt auf Selbstüberschätzung!

Damit Sie in Ihrer Position als Manager hervorragende Arbeit abliefern, sollten Sie sich auf jeden neuen Trend einstellen können.

Denken Sie daran! Auf jeden Trend folgt ein Gegentrend, auf den Sie ebenso zeitnah reagieren sollten. Mittlerweile vollziehen sich diese Wechsel schneller als früher. Die Sachverhalte sind zudem komplexer. Grundsätzlich gilt, dass kaum etwas auf längere Sicht eine Gültigkeit hat.

Deshalb sollten Sie sich vielseitig zeigen. Optimal repräsentieren können Sie sich vor allem, wenn Sie über ein ausgeprägtes Allgemeinwissen verfügen. Durch verbale Intelligenz gelingt es Ihnen, komplexe Themen auf das Wesentliche zu verdichten.

Einen guten Manager zeichnet die Fähigkeit aus, Relevantes von Irrelevantem zu unterscheiden. Sie können sich überdurchschnittlich schnell in neue Themenfelder einarbeiten und dieses Wissen dementsprechend vermitteln.

Beachten Sie, dass die Ausbildung auch nach abgeschlossenem Studium andauert. Vor allem Ihre Schlüsselqualifikationen sollten ausgeprägt sein, da sie in vielen Berufen eine herausragende Rolle spielen.

Außerdem sollten Sie ein besonders hohes Maß an Flexibilität mitbringen. Das betrifft in diesem Fall nicht nur den Arbeitsort, sondern auch Ihr Denken und Handeln. Alte Denkmodelle sollten hinterfragt und erneuert werden.

Besonders für Ihre Mitarbeiter und Geschäftspartner ist es wichtig, dass Sie Verantwortung übernehmen können. Nur wenn Sie in der Lage sind, aus Fehlern zu lernen, können Sie Ihre Strategien stetig verbessern und werden dadurch ernst genommen.

Als besonders hilfreich kann es sich erweisen, die Struktur der Mitarbeiterpersönlichkeiten zu erkennen. Vor allem „Feinde“ müssen Sie ausmachen, um ihnen entsprechend entgegen treten zu können. Falls Gerüchte gestreut werden, könnten Sie diese zum Beispiel durch eine öffentliche Stellungnahme entkräften.

Effektive Strategien für erfolgreiche Manager

Als Manager kommt es vor allem darauf an, dass Sie über einen zeitgemäßen Führungsstil verfügen, den Sie konsequent verfolgen. Gute Argumente lassen Sie dabei am überzeugendsten wirken. Ihr Selbstvertrauen sollte auf eigener Anständigkeit basieren. Bleiben Sie also fair und wahrhaftig.

Am besten können Sie sich durchsetzen, indem Sie klar und deutlich sagen, was sie fordern. Setzen Sie auf natürliche Dominanz anstatt Ihren Mitarbeitern wortkarg zu begegnen.

Im Gegenzug sollte Sie auch Widerspruch seitens Ihrer Mitarbeiter akzeptieren. Diese konstruktive Kritik wird Ihnen dabei helfen, Abläufe im Verantwortungsbereich zu verbessern.

Fehlverhalten sollte jedoch bestraft werden. Ansonsten werden Sie als schwach empfunden und Feigheit schadet dem Ansehen eines Managers. Dabei sind aber keine kleinen Fehler gemeint, sondern wenn ein Mitarbeiter Fehler völlig arglos wiederholt.

Bei sich selbst sollten Manager streng zwischen Fehlern und Schwächen unterscheiden. Fehler dürfen Sie durchaus eingestehen. Üben Sie aber öffentlich keine Selbstkritik, sonst machen Sie sich angreifbar. Von keinem Manager wird erwartet, dass er Spezialist in allen Bereichen ist. Wichtiger ist, dass Sie sich in bestimmte Gebiete vertiefen und den Überblick behalten.

Zusammensetzung der Belegschaft

Bauen Sie sich Ihr Team nicht aus angeworbenen Mitarbeitern auf! Echte Gefolgsleute stehen hinter Ihnen und unterstützen Sie. Im Gegenzug lohnt es sich, sie zu fördern und herauszuheben.

Um den Erfolg Ihres Unternehmens zu steigern, benötigen sie neue Führungskräfte! Damit diese Mitarbeiter bleiben und motiviert zur Tat schreiten, sollten sie als Individuum und nicht bloß als Ressource von Human Capital betrachten und behandelt werden.

Auch auf die Zusammensetzung Ihres Teams kommt es an. Die 20/60/20-Regel von Susan Annunzio besagt, dass Teams meist aus 20 % „High-Performern“ bestehen. Das sind Mitarbeiter, die aus Leidenschaft arbeiten und 80 % der Unternehmensstrategie umsetzen.

20% bezeichnet sie als den so genannten „Bodensatz“. Das sind Mitarbeiter, die den Veränderungen der Firma nicht folgen können, aber trotzdem zu ihrem Erhalt beitragen.

Die restlichen 60% nimmt das Mittelfeld ein. Diese Mitarbeiter schwanken zwischen beiden Polen hin und her.

Für gesteigerten Erfolg eines Unternehmens wird angeraten, diesen „Bodensatz“ zu verringern und einen Teil des Mittelfeldes zu „High-Performern“ werden zu lassen.

Dabei ist es Ihre Aufgabe, das kreative Potenzial Ihrer Mitarbeiter freizusetzen. Unterstützen Sie diesen Prozess, indem Sie Ihre Arbeitnehmer einbeziehen. So arbeiten sie motivierter, effektiver und länger.

Fazit

Viele Erfolgsfaktoren gehen von Ihnen aus. Vergessen Sie jedoch nicht, dass auch die Zusammenarbeit mit Ihrem Team von großer Bedeutung ist. Die Balance im Verhalten gegenüber Ihren Mitarbeitern zu halten, ist dabei am wichtigsten. Behandeln Sie sie loyal, dann können sie sich oftmals auch deren Loyalität sicher sein. Dabei sollten Sie jedoch ein dominanter Vorgesetzter bleiben und sich durchsetzen, um ernst genommen zu werden.

Erfolgreiche Manager müssen genauso gut kommunizieren können. Wussten Sie, dass kleine Wörter wie „aber“ oder „immer“ einen entscheidenden Einfluss auf die Reaktionen Ihres Gesprächspartners haben könnten? Machen Sie den Selbst-Test und finden Sie in 10 Praxis-Situationen heraus, wie gut sie Gespräche führen können. 

Quellen

Checkliste Erfolgsfaktoren für Manager via karrierehandbuch.de

Erfolgsfaktoren für Manager und Führungskräfte beim Aufstieg via managementportal.de

Buchtipp: Steinmeyer, Martin: Erfolge und ihr Geheimnis. 12 Gespräche mit erfolgreichen Menschen aus Wirtschaft, Kultur und Sport. Plassen Buchverlage, Kulmbach, 2014.

Sie haben einen Bildungsgutschein?
Mit dem Bildungsgutschein zum Projektmanager!
(PRINCE2®, ITIL®, Six Sigma)
Jetzt mehr erfahren & Beratung anfordern!
Nein, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *