Die "templatedetails.xml"-Datei von Daniel Koch

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Die "templatedetails.xml"-Datei“ von Daniel Koch ist Bestandteil des Kurses „Joomla! Templates“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Die templateDetails.xml
  • Die Metadaten
  • Die Dateien angeben
  • Die Positionen
  • Parameter

Quiz zum Vortrag

  1. Autorenname
  2. Template-Name
  3. Template-Version
  4. E-Mail-Adresse des Autors
  5. Die kompatiblen Joomla!-Versionen.
  1. Es müssen alle im Template verwendeten Verzeichnisse über folder angegeben werden?
  2. Es müssen alle Dateien angegeben werden, die auf der obersten Ebene liegen.
  3. extensions ist das Wurzelelement der templateDetails.xml
  4. Man muss auch die Dateien angeben, die in den Verzeichnissen liegen.
  5. Die Modulpositionen werden übe posit-Elemente definiert.

Dozent des Vortrages Die "templatedetails.xml"-Datei

 Daniel Koch

Daniel Koch

Daniel Koch ist seit 1998 in der Web-Entwicklung zu Hause. Nach dem klassischen Einstieg über HTML folgten schnell JavaScript und dynamische Sprachen wie PHP. Über verschiedene Content Management Systeme hat er den Weg zu Joomla! gefunden. Dort reizen ihn vor allem der Open-Source-Gedanke, die Flexibilität und die Erweiterbarkeit. Auf Basis von CM-Systemen wie Drupal, WordPress und Joomla! entwickelt Daniel Koch standardkonforme, moderne und suchmaschinenoptimierte Websites. Als Autor für verschiedene Verlage hat Daniel Koch zahlreiche Bücher und Zeitschriftenartikel zu Joomla!, WordPress, XHTML, CSS & Co. veröffentlicht. Mehr über Daniel Koch finden Sie auf www.medienwerke.de

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

  • ... Manifestdatei. • XML-Kenntnisse werden nicht benötigt. • Jede XML-Datei beginnt mit dem XML-Prolog. • ...

  • ... tatsächlich wieder als letztes Element geschlossen werden. • Daran schließen ...

  • ... verwendeten Dateien und Verzeichnisse angeben. • Diese müssen innerhalb von ...

  • ... man dann im Backend die Module positionieren. ...