Ordentliches Betriebsergebnis von Heinz Boderius

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Ordentliches Betriebsergebnis“ von Heinz Boderius ist Bestandteil des Kurses „Berichterstattung / Jahresabschlussanalyse“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Analyse der GuV-Rechnung
  • Schema einer Erfolgsspaltung
  • Ordentliches Betriebergebnis
  • Analyse der GuV-Rechnung

Quiz zum Vortrag

  1. Abschreibungen auf Gegenstände des Anlagevermögens
  2. Aufwendungen für Rohstoffe
  3. Löhne und Gehälter für die Mitarbeiter
  4. Brandschaden im nicht versicherten Materiallager
  5. Hoher Insolvenzverlust bei einem Kunden
  1. Brandschaden im nicht versicherten Materiallager
  2. Hoher Insolvenzverlust bei einem Kunden
  3. Gewerbesteuernachzahlung für das Vorjahr
  4. Aufwendungen für Rohstoffe
  5. Abschreibungen auf Gegenstände des Anlagevermögens
  1. Aktivierte Eigenleistungen
  2. Bestandserhöhung an fertigen Erzeugnissen
  3. Umsatzerlöse für eigene Erzeugnisse
  4. Erträge aus Wertpapieren
  5. Zinserträge
  1. Erträge aus Wertpapieren
  2. Zinserträge
  3. Erlöse aus Anlagenverkäufen
  4. Umsatzerlöse für eigene Erzeugnisse
  5. Aktivierte Eigenleistungen
  1. Das Betriebsergebnis nach HGB beinhaltet auch Aufwendungen und Erträge , die nicht durch die betriebliche Tätigkeit entstehen und die nicht regelmäßig sind.
  2. Das ordentliche Betriebsergebnis ist der Teil des Unternehmenserfolges, der auf die eigentliche betriebliche Tätigkeit des Unternehmens basiert. Es handelt sich um den nachhaltigen Erfolg aus dem operativen Geschäft.
  3. Das ordentliche Betriebsergebnis ergibt sich der der Nr. 8 des § 275 Abs. 2 HGB (Gesamtkostenverfahren).
  4. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen des § 275 Abs. 2 Nr. 8 HGB sind Kosten.
  5. Ausgehend vom Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (§ 275 Abs. 2 Nr. 14 HGB) erhält man das ordentliche Betriebsergebnis, indem das Finanzergebnis subtrahiert.
  1. Ordentliches Betriebsergebnis + Personalaufwendungen = ordentliche betriebliche Wertschöpfung
  2. Die Wertschöpfungsquote errechnet sich aus Wertschöpfung/Gesamtleistung.
  3. Die Wertschöpfungsquote errechnet sich aus Wertschöpfung/Umsatzerlöse
  4. Ordentliches Betriebsergebnis ./. Personalaufwendungen = ordentliche betriebliche Wertschöpfung.
  5. Die Unternehmenswertschöpfung setzt sich aus vier Verteilungsebenen zusammen und führt bei Subtraktion der neutralen Aufwendungen zur ordentlichen betrieblichen Wertschöpfung.

Dozent des Vortrages Ordentliches Betriebsergebnis

 Heinz Boderius

Heinz Boderius

Heinz Boderius unterrichtet seit 25 Jahren angehende Bilanzbuchhalter im Handlungsbereich Berichterstattung (ehemals Jahresabschlussanalyse). Er war außerdem mehr als 20 Jahre als Dozent für das Fach Jahresabschluss tätig. Heinz Boderius ist langjähriger Vorsitzender des Prüfungsausschusses für Bilanzbuchhalter bei der IHK Bochum sowie Mitglied im Prüfungsausschuss der Steuer-Fachschule Dr. Endriss.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0