Schmerztherapie bei Senioren von Priv.-Doz. Dr. med. Helmut Frohnhofen

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Schmerztherapie bei Senioren“ von Priv.-Doz. Dr. med. Helmut Frohnhofen ist Bestandteil des Kurses „Grundlagen zur Schmerztherapie“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einführung
  • Epidemiologie Lebensalter
  • Epidemiologie Lebensalter - Schmerz
  • Epidemiologie Schmerzen im hohen Lebensalter
  • Schmerz (Folgen und Einflussfaktoren)
  • Epidemiologie Gelenkschmerzen
  • Auswirkungen unbehandelten Schmerzes

Quiz zum Vortrag

  1. 50 ml
  2. 30 ml
  3. 150 ml
  4. 100 ml
  5. 80 ml
  1. 12 000
  2. 1 000
  3. 15 000
  4. 5 000
  5. 600
  1. Osteoporose
  2. Impotenz
  3. Weitsichtigkeit
  4. Schwerhörigkeit
  5. Demenz
  1. Das schmerzhemmende System degeneriert stärker als das schmerzaktivierende System.
  2. Das schmerzaktivierende System degeneriert stärker als das schmerzhemmende System.
  3. Beide Systeme degenerieren gleich stark.
  4. Das schmerzhemmende System ist von Anfang an stärker ausgeprägt.
  5. Diese Prozesse sind noch nicht ausreichend verstanden.
  1. Tanzen
  2. Musik hören
  3. Gedächtnistraining
  4. Karten spielen
  5. Malen
  1. Krankheiten des Bewegungssystems.
  2. Tumorerkrankungen.
  3. Intestinalerkrankungen.
  4. Krankheiten des ZNS.
  5. Kardiovaskuläre Krankheiten.
  1. Ein Fuß steht direkt vor dem anderen.
  2. Abwechselndes Stehen auf linkem und rechtem Fuß.
  3. Die Füße stehen auf einer Linie, wobei sich nur die Hacken berühren.
  4. Ein Fuß steht auf dem anderen.
  5. Einbeiniges Stehen, wobei das andere Bein nach hinten durchgestreckt wird.
  1. Behördengang
  2. Zähne putzen
  3. Schwimmbadbesuch
  4. Chorprobe besuchen
  5. Mülleimer leeren
  1. Sie ist nicht im Röntgenbild sichtbar.
  2. Der Patient hat keine Schmerzen.
  3. Die Schmerzangaben sind sehr diffus.
  4. Es gibt kein offensichtliches Auslöseereignis.
  5. Sie verhält sich oft asymptomatisch.
  1. Operation
  2. Opioidtherapie
  3. Gar nicht - Eigenheilung abwarten
  4. Leichte Analgetika
  5. Physiotherapie
  1. Rücken
  2. Kopf
  3. Beine
  4. Hände
  5. Nacken
  1. 50 %
  2. 10 %
  3. 80 %
  4. 100 %
  5. 25 %
  1. 85. Lebensjahr
  2. 70. Lebensjahr
  3. 90. Lebensjahr
  4. 50. Lebensjahr
  5. 65. Lebensjahr
  1. Kniegelenk
  2. Unkovertebralgelenk
  3. Schultergelenk
  4. Sprunggelenk
  5. Handgelenk
  1. Schmerzlindernde und wesensverändernde Aspekte müssen abgewägt werden.
  2. Opioide sind zu stark für die Behandlung von alten Menschen.
  3. Opioide sind indiziert wenn der Patient seine Schmerzen äußern kann.
  4. Geistig eingeschränkte Patienten profitieren nur selten von schmerzlindernder Medikation.
  5. Opioide sind in jedem Fall einzusetzen.

Dozent des Vortrages Schmerztherapie bei Senioren

Priv.-Doz. Dr. med. Helmut Frohnhofen

Priv.-Doz. Dr. med. Helmut Frohnhofen

Dr. med. Helmut Frohnhofen ist Somnologe, Internist und Chefarzt der Klinik für Geriatrie und Zentrum für Altersmedizin in Essen. Zu seinen Zusatzqualifikationen gehören die Geriatrie, physikalische Therapie, Intensiv-, Palliativ- und die Schlafmedizin.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0