Primäre Hämostase von Dr. med. Andreas Tiede

(1)

Über den Vortrag

Der Vortrag „Primäre Hämostase“ von Dr. med. Andreas Tiede ist Bestandteil des Kurses „Hammerexamen Komplettkurs“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einleitung und Inhaltsübersicht
  • Grundlagen der Primären Hämostase
  • Labordiagnostik - Screening-Test
  • - Aggregometrie
  • - Von-Willebrand-Faktor
  • Klinik

Quiz zum Vortrag

  1. Bindung des von-Willebrand-Faktors an endotheliales Annexin
  2. Bindung des von Willebrand-Faktors an subendotheliales Kollagen
  3. Übergang des immobilisierten von Willebrand-Faktors in eine lineare Konformation
  4. Sekretion von vasoaktiven Substanzen durch aktivierte Thrombozyten
  5. Bindung von Thrombozyten an immobilisierten von-Willebrand-Faktor
  1. Dopamin
  2. Adrenalin
  3. ADP
  4. Substance P
  5. Prostacyclin
  1. Vesikel der Granulozyten
  2. zirkulierend im Plasma
  3. Alpha-Granula der Thrombozyten
  4. Endothelzellen der Leber
  5. Endothelzellen arterieller Gefäße
  1. Ticagrelor - reversible COX1 und COX 2-Hemmung
  2. ASS - irreversible COX1 und COX2-Hemmung
  3. Clopidogrel, Prasugrel - ADP-Rezeptor-Hemmung
  4. Apciximab - Glykoprotein IIb/IIIa-Antagonist
  5. Ticlodipin - ADP-Rezeptor-Hemmung
  1. ... Erhöhung von Faktor VIII.
  2. ... Defekt des von Willebrand-Faktors.
  3. ... Thrombozytopathie.
  4. ... Erniedrigung des Hämatokrits.
  5. ... Verminderung der Thrombozytenzahl.
  1. Protein C und S
  2. Adrenalin
  3. Kollagen
  4. ADP
  5. Ristocetin
  1. Erhöhung des Fibrinogens bei akuter Phase
  2. Defekt des von Willebrand-Faktor-Rezeptors gpIb/IX beim Bernard-Soulier-Syndrom
  3. Thrombozytopenie durch Autoantikörper beim M. Werlhof
  4. Inhibition der Prostaglandinsynthese bei Einnahme von Acetylsalicylsäure
  5. Fehlen hochmolekularer Formen („Multimere“) des von Willebrand-Faktors beim von Willebrand-Syndrom Typ IIA
  1. großflächige Blutungen
  2. Petechien
  3. Schleimhautblutungen
  4. postoperative Blutungen
  5. verstärkte Regelblutung
  1. Die Therapie des Von-Willebrand-Jürgens-Syndroms erfolgt mit Thrombozytenaggregationshemmern wie ASS oder Clopidogrel.
  2. Das Von-Willebrand-Jürgens-Syndrom gilt als kombinierte Gerinnungsstörung von primärer und sekundärer Hämostase und ist die häufigste angeborene Störung der Blutstillung.
  3. Patienten mit Von-Willebrand-Jürgens-Syndrom sind oft asymptomatisch und fallen meist zufällig z.B. aufgrund postoperativer Blutungen auf.
  4. Beim Von-Willebrand-Jürgens-Syndrom Typ 1 liegt ein quantitativer Mangel von vWF und Faktor VIII vor. Es wird autosomal-dominant vererbt und ist die häufigste Ausprägung.
  5. Das Von-Willebrand-Jürgens-Syndrom wird durch eine qualitative Störung des vWF in Struktur oder Funktion verursacht. Labordiagnostisch lässt sich eine veränderte Multimerstruktur nachweisen.

Dozent des Vortrages Primäre Hämostase

Dr. med. Andreas Tiede

Dr. med. Andreas Tiede

Dr. med. Andreas Tiede, geboren 1974 in Magdeburg, schloss im Jahr 2000 sein Humanmedizinstudium an der Medizinischen Hochschule Hannover ab und promovierte zum Dr. med. mit der Dissertation: "Paroxysmale Nächtliche Hämoglobinurie". 2003 folgte die Promotion zum Doctor of Philosophy (PhD) mit der wissenschaftlichen Auseinandersetzung zu "Gentherapie der Hämophilie".

Als Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie leitet Dr. med. Tiede seit 2010 den Bereich Hämostaseologie der MH Hannover. In den letzten Jahren wurde der Oberarzt zudem für die W2-Professuren Hämostaseologie der Universitätsmedizin Mainz (Centrum für Thrombose und Hämostase - 2012) sowie der Medizinischen Hochschule Hannover (2013) berufen.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... 2 Übersicht Primäre Hämostase • Thrombozyten • Von-Willebrand-Faktor ...

... Sekretion Thrombozyten VWF Blutstrom Thrombozyten VWF ...

... Primäre Hämostase, Grundlagen Thrombozyten VWF Adhäsion (gp ...

... • Thrombozytopenie • Thrombozytopathie • Von-Willebrand-Syndrom • Thrombozyten-inhibierende Medikamente Screening-Test: ...

... Labordiagnostik: Verlängert bei • Thrombozytopenie • Thrombozytopathie • Von-Willebrand-Syndrom • Thrombozyten-inhibierende Medikamente • Hämatokrit-Verminderung (<30%) ...

... – Adrenalin – Adenosin-Diphosphat (ADP) – Ristocetin • Detektion der Aggregation durch Änderung der ...

... Ursache Kollagen Adrenalin ADP Ristocetin M. Glanzmann (Defekt gp IIb/IIIa)  ...

... 2. Aktivität (VWF:Ac oder Ristocetin-Kofaktor) 3. Kollagenbindungsfähigkeit (VWF:CB) ...

... Primäre Hämostase Klinik Thrombozytopathie: • Hämatome • Schleimhautblutungen • Postoperative Blutungen ...

... Nicht nachweisbar VWF: Akt ↓ N oder ↓ Nicht nachweisbar VWF: CB ↓ N oder ↓ Nicht nachweisbar Multimerstruktur: Normal Meist verändert

Nicht darstellbar ...

Quizübersicht
falsch
richtig
offen
Kapitel dieses Vortrages