Orthopädischer Krankheitsbilder: Muskelschmerzen, Gelenkerkrankungen von Dr. med. Lars-Christoph Linke

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Orthopädischer Krankheitsbilder: Muskelschmerzen, Gelenkerkrankungen“ von Dr. med. Lars-Christoph Linke ist Bestandteil des Kurses „Grundlagen zur Schmerztherapie“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einführung
  • Die Hüfte - Arthrose
  • 1. Behandlung (kons. Therapie, operative Therapie, Prävention, Nachbehandlung)
  • 2. Hüftschmerzen im Kindesalter
  • 3. Was ist, wenn die Hüfte zerstört ist?
  • Knieerkrankungen
  • 1. Ursachen
  • 2. Therapie (kons. und oper. Therapie)
  • 3. Demogr. Daten

Quiz zum Vortrag

  1. Mädchen
  2. Jungen
  3. Down-Syndrom-Erkrankte
  4. Träger autosomal-rezessiver Krankheiten
  5. Träger gonosomal-dominanter Krankheiten
  1. Osteoporose
  2. Hüftdysplasie
  3. Femuroacetabuläres Impingement
  4. Epiphyseolysis capitis femoris
  5. Morbus Perthes
  1. 35-jähriger Patient mit Hüftdysplasie und andauernden Beschwerden
  2. 60-jährige Patientin mit Hüftdysplasie und andauernden Beschwerden
  3. 25-jähriger Patient mit Hüftdysplasie und vorübergehenden Beschwerden
  4. 2 Monate alter Patient mit Hüftdysplasie
  5. 5-jährige Patientin mit Hüftdysplasie
  1. Eine Röntgenkontrolle findet 12 Wochen postoperativ statt.
  2. Der Patient wird nach zwei Wochen mobilisiert.
  3. Nach der ersten Röntgenkontrolle darf das Bein wieder belastet werden.
  4. Die Schrauben werden nach eineinhalb Jahren entfernt.
  5. In der ersten Woche erfolgt die Schmerzbehandlung über einen Periduralkatheter.
  1. Die Ursache ist unklar.
  2. Nekrosen durch verengte Gefäße
  3. Neubildungen durch gutartige Wucherung
  4. Osteoklastenüberaktivität
  5. Metaplasie des Knochenmarks
  1. Kurz vor der Pubertät
  2. In der Pubertät
  3. Im Kleinkindalter
  4. In den Wechseljahren
  5. Unter der Geburt
  1. ist der Femurhals verdickt.
  2. ist das Acetabulum zu tief.
  3. ist die Bursa trochanterica geschwollen.
  4. ist der M. adductor magnus gereizt.
  5. ist eine offene Operation nötig.
  1. Starke Einschränkung des Patienten
  2. Starker Funktionsverlust
  3. Kein Gelenkspalt sichtbar (Röntgen)
  4. Hohe Wahrscheinlichkeit entzündlicher Prozesse
  5. Kostenübernahme durch Krankenkasse
  1. Schnelle Bewegung, geringe Kraft
  2. Langsame Bewegung, geringe Kraft
  3. Langsame Bewegung, hohe Kraft
  4. Minimale Auslenkungen, geringe Kraft
  5. Komplette Ausnutzung des Bewegungsspielraumes, langsame Bewegung
  1. geringem Schmerzniveau.
  2. fortgeschrittener Arthrose.
  3. alten Patienten.
  4. privat versicherten Patienten.
  5. Ergußbildung im Kniegelenk.
  1. Defektes Areal klein und begrenzt
  2. Retropatellärer Knorpel betroffen
  3. Nur rechtes Kompartiment betroffen
  4. Totalablösung eines Meniskus
  5. Stark ausgeprägtes Genu varum

Dozent des Vortrages Orthopädischer Krankheitsbilder: Muskelschmerzen, Gelenkerkrankungen

Dr. med. Lars-Christoph Linke

Dr. med. Lars-Christoph Linke

Dr. med. Lars-Christoph Linke ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Chefarzt der Klinik für Orthopädie am Klinikum Vest in Marl. Sein Wissen basiert auf Erfahrungen in den Bereichen: Spezielle orthopädische Chirurgie, Kinderorthopädie, Sportmedizin, Physikalische Therapie und Balneologie und Chirotherapie.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0