Respekt, Anerkennung und Wertschätzung gehören zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren bei der Motivation und Bindung von Mitarbeitern. Gerade im Hinblick auf den demografischen Wandel und den zunehmenden Mangel an qualifizierten Fachkräften gewinnt eine nachhaltige Personalbindung mehr an Bedeutung und Brisanz. Auch die neuen Herausforderungen, wie Globalisierung und Flexibilisierung des Arbeitsmarktes, denen Unternehmen im Wettbewerb gegenüber stehen, erschweren die längerfristige Bindung an qualifizierten Kräften zusätzlich. Eine wertschätzende Personalbindung für modern geführte Unternehmen spielt heute eine immer wichtigere Rolle.
Tipp: Wollen Sie die Weiterbildungskosten in Ihrem Unternehmen reduzieren? Dann informieren Sie sich über unsere Online-Weiterbildungsangebote und fordern Sie eine kostenlose Live-Demo an.

Bild: “Hostage” von Nicola Jones. Lizenz: CC BY ND 2.0


Umso erstaunlicher ist es, dass nur jeder zweite Mitarbeiter seinem Vorgesetzten einen wertschätzenden Führungsstil bescheinigt. In vielen Befragungen zur Mitarbeiterzufriedenheit sind Aussagen wie „Ich fühle mich durch meinen Vorgesetzten/meine Kollegen ausreichend anerkannt und wertgeschätzt“ regelmäßig auf den letzten Plätzen mit dem geringsten Zustimmungsgrad zu finden.

Dabei ist der Ansatz zur nachhaltigen Mitarbeiterbindung und zur Steigerung des Unternehmenserfolgs nicht etwa eine moderne Idee oder gar ein Trend.

Nein, die ersten Ansätze und wissenschaftliche Belege findet man zusammen mit der damals noch erst aufkeimenden Bewegung der Human Relations in den USA der 20er und 30er Jahre. Die berühmten Hawthorne- und Mayo-Group-Untersuchungen belegten zum ersten Mal, dass der Faktor Lohn bzw. Gehalt weniger zur Mitarbeitermotivation und Produktivitätssteigerung beitrug als erwartet.

Vielmehr belegten diese Untersuchungen, dass Mitarbeiterführung, Führungsstil, Respekt und Anerkennung entscheidende Erfolgsschlüssel für ein Unternehmen darstellten. Diese Versuchsreihen in den Werken der Western Electric Company in Chicago stellen den Ursprung der modernen Personalwirtschaftslehre dar.

Vorteile und Stärken einer wertschätzenden Führung

Kosten:

Wertschätzende Führung ist eines der preiswertesten und einfachsten Mittel zur Mitarbeiterbindung. Im Umkehrschluss lassen sich dadurch erhebliche Mitarbeiterfluktuationskosten für das Unternehmen vermeiden.

Motivation:

Wertschätzung des Mitarbeiters schafft Wertschöpfung, denn besonders motivierte Mitarbeiter erbringen mehr Leistung. Darüber hinaus bilden sie eine wichtige Basis für begeisterte Kunden, denn die Fähigkeit zur Kundenbegeisterung kommt von innen, und zwar durch motivierte und begeisterte Mitarbeiter.

Gesundheit:

Wertschätzung und Anerkennung am Arbeitsplatz schafft ein positives Arbeitsklima und wirkt konfliktvorbeugend. Durch eine wertschätzende Haltung am Arbeitsplatz wird der Entstehung des Mobbings und des Psychoterrors entgegengewirkt.

Insgesamt bildet Wertschätzung am Arbeitsplatz erst die Grundlage für die Erhöhung der Gesundheit von Mitarbeitern, da sie vorbeugend gegen Stress und Burnout wirkt.

Image:

Nicht zu unterschätzen ist das positive Ansehen des Unternehmens, das durch die eigenen zufriedenen Mitarbeiter nach außen getragen wird. Dies wirkt zusätzlich attraktiv für potenzielle Mitarbeiter und Kunden.

Doch was genau ist Wertschätzung am Arbeitsplatz?

Wertschätzung ist eine innere Haltung gegenüber seinen Kollegen und Mitarbeitern. Im Kern der Sache geht es darum, wohlwollend seine Aufmerksamkeit auf positive Aspekte des Kollegen bzw. des Mitarbeiters zu legen. Die wertschätzende Haltung drückt sich im Verhalten aus, d. h. in Aufmerksamkeit, Respekt, Vertrauen, Anerkennung und Würdigungen von Erfolg und Leistung.

Sie ist eine bestimmte Art der Kommunikation. Psychologisch gesehen ist Wertschätzung ein Bedürfnis eines jeden Menschen, das befriedigt werden will. Ist dieses Bedürfnis befriedigt, fühlt sich der Mitarbeiter glücklicher und motivierter. Jedoch sollte Wertschätzung nicht mit einem Lob verwechselt werden.

Bei der wertschätzenden Haltung und Führung geht es viel mehr um eine offene Begegnung mit den Mitarbeitern, der ein positives Menschenbild zugrunde liegt. Es geht um die direkte Kommunikation und Feedback, um wertschätzende Umgangsformen und schließlich um die Aufmerksamkeit gegenüber den Bedürfnissen seiner Mitmenschen.

Wertschätzung ist ein wichtiges, günstiges, doch leider viel zu oft unterschätztes Instrument zur Mitarbeiterbindung. Gerade im Hinblick auf die wachsenden Herausforderungen durch den demografischen Wandel, die Globalisierung und die Flexibilisierung des Arbeitsmarktes wird eine nachhaltige Personalbindung immer wichtiger für erfolgreiche Unternehmen.

Eine wertschätzende Mitarbeiterbindung verfolgt einen nachhaltigen Ansatz. Doch eine Unternehmenskultur lässt sich nicht von heute auf morgen komplett ändern. Erste Schritte dazu können in zahlreichen Seminaren und Trainings erlernt werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *