Tipp: Keine Lust zu lesen? Dann lernen Sie doch einfach online. Wählen Sie hier einfach einen oder mehrere Online-Kurse und starten Sie kostenlos.

LEARN watch_mittelExklusiv konnte gestern die FAZ darüber berichten, womit sich unsere Programmierer und Produktentwickler seit Monaten beschäftigen: die Entwicklung der Lecturio LEARN Watch. Ihre Funktionsweise hört sich zunächst etwas gefährlich an, ist aber gesundheitlich völlig unbedenklich. Die LEARN Watch, am Handgelenk ihrer Benutzer angebracht, sendet schwache Elektroimpulse an das Unterbewusstsein der Lernenden, um damit noch schnellere Lernerfolge zu erreichen.

Egal ob stationärer Computer, Smartphone oder Tablet – der Player auf Lecturio.de merkt sich, bis zu welcher Stelle der User das Lernvideo angeschaut hat. Wechselt der User vom heimischen PC auf das Smartphone in der S-Bahn, werden die Inhalte synchronisiert und er kann direkt dort wieder einsteigen, wo er vorher aufgehört hat. An dieser Stelle kommt nun auch die SMART Watch ins Spiel. Weicht der User von seinen üblichen Lerngewohnheiten ab – indem er den Videos z.B. wesentlich weniger Zeit widmet oder nicht mehr so viele Quizfragen beantwortet – erhält er von nun an Reminder per Elektrostimulanzverfahren aufs Handgelenk geschickt.

Eine Studie in Kooperation mit dem Siegfried-Graumeler-Institut und 176 Testern ergab eine Lernsteigerung von 17,4 % gegenüber der Kontrollgruppe, die ohne SMART Watch lernte. Forschungen zeigen, dass häufiges und regelmäßiges Wiederholen die Lernergebnisse nachhaltig steigern kann.

„Mit der Lecturio LEARN Watch sind wir weltweit eines der ersten Unternehmen, welches das Elektrostimulanzverfahren gesundheitlich unbedenklich für mehr Erfolg in Job und Studium einsetzt. In fünf Jahren wird diese Innovation aus der Weiterbildung nicht mehr wegzudenken sein“, sagt Martin, Gründer und CEO von Lecturio, die Marktentwicklung voraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *