Tipp: Keine Lust zu lesen? Dann lernen Sie doch einfach online. Wählen Sie hier einfach einen oder mehrere Online-Kurse und starten Sie kostenlos.

Ein neuer Gastbeitrag zum Thema Windows 8.1 kommt von Michael Duletzki, Blogger auf my-digital-home.de. Warum er das Upgrade empfiehlt:

Die wichtigste Neuerung in Windows 8.1 ist der Startknopf. Viele User haben den Umstieg auf Windows 8 bereut. Die Navigation ohne Startknopf ist sehr gewöhnungsbedürftig. Das musste ich auch feststellen, denn ich habe in meinem Windows 7 immer die klassische Ansicht bevorzugt.

Alle wichtigen Bedienelemente sind über den Startknopf erreichbar. Nach dem Umstieg auf Windows 8, musste ich mich komplett umgewöhnen,was hat mir nicht sonderlich gefallen hat:in Windows 8.1 wurde der Startknopf wieder zur Verfügung gestellt -ich finde, das ist die beste Neuerung in Windows 8.1.

Hier möchte ich Sie noch über weitere neue Funktionen informieren.

Startseite und Startknopf

Startmenü-Windows-7Bei den älteren Windows Versionen wird über den Startknopf das Startmenü geöffnet. Bei Windows 8.1 wird über den Startknopf (Windows Taste) die Startseite angezeigt. Sie landen so im bekannten Desktop mit dem Kachel Design. Das Startmenü erstreckt sich über den gesamten Bildschirm; auf der Startseite können Sie die favorisierten Programme starten, Wetter Apps oder andere Widgets betrachten.

 

Startmenü-Windows-8.1

 

 

Mit einem Rechtsklick auf den Startbutton sind noch mehr Funktionen als bei Windows 8 ausführbar:der Rechner kann über dieses Menü z.B. neu gestartet werden.

 

 

 

 

Desktopoberfläche

Die Desktopoberfläche lässt sich bei Windows 8.1 individueller gestalten als bei Windows 8. Sie können die Größe der Kachel anpassen. Bei den Standard Anwendungen lassen sich die Größen „Mittel“ und „Klein“einstellen. Bei den sogenannten Live Kacheln, sind vier verschiedene Größen (groß, breit, mittel, klein) wählbar – die Startseite kann somit viel individueller angepasst werden. Das Konstrukt ist nicht so starr wie bei Windows 8:

haben Sie eine App gestartet, lässt sich auch im Betrieb die Fenstergröße der App ändern. Bei Windows 8.1 können Sie drei aktive Apps auf dem Desktop verteilen und bietet außerdem die Möglichkeit, gleich in den Desktop zu booten.

Der Sperrbildschirm kann mit eigenen Hintergrundbildern gestalten werden:sogar eine Dia-Show lässt sich abspielen.

Standard Apps

Desktop-Windows-8.1Viele Apps von Windows 8 wurden in Windows 8.1 überarbeitet. Mit der Foto App ist jetzt auch eine Bildbearbeitung möglich. Es sind natürlich auch neue Apps hinzugekommen. Ein Audiorekorder, ein Taschenrechner, ein interaktives Kochbuch und die Windows Hilfe.

Mit dem Internet Explorer 11 können Sie jetzt geöffnete Tabs mit mehreren Geräten synchronisieren.

Fazit

Ich bin mit den Neuerungen bei Windows 8.1 sehr zufrieden. Die beste Option für mich ist der neue Startbutton:endlich können alt bekannte Funktionen über den Startbutton ausgeführt werden. Auch der Start direkt in den Desktop ist sehr gut gelungen. Schon aus diesen zwei Gründen würde ich das Upgrade auf Windows 8.1 durchführen.

Das Upgrade ist für Windows Kunden kostenfrei.

 

P.S.: Weitere Tutorials über Windows 8.1 gibt es auch auf Lecturio!

 

 

 

Sie haben einen Bildungsgutschein?
Erfolgreiche Online-Weiterbildung inkl. Prüfung & Zertifikat

Themen: Projektmanagement (PRINCE2®, Six Sigma), Bilanzbuchhalter, Online Marketing Manager uvm.
Jetzt mehr erfahren & Beratung anfordern!
Nein, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *