Was ist BWL? von Lecturio GmbH

(1)

Über den Vortrag

Der Vortrag „Was ist BWL?“ von Lecturio GmbH ist Bestandteil des Kurses „Archiv - BWL für Nicht-Kaufleute “. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einführung in die BWL
  • Ziele eines Unternehmens
  • Grundbegriffe der BWL
  • Zusammenfassung

Quiz zum Vortrag

  1. BWL beschäftigt sich nur mit Zusammenhängen innerhalb eines Unternehmens, VWL mit Beziehungen zwischen den Marktbeteiligten.
  2. Gar nicht! Es sind einfach zwei unterschiedliche Bezeichnungen, die beide das Gleiche beschreiben.
  3. VWL betrachtet nur die Zusammenhänge innerhalb eines Unternehmens.
  4. Die Volkswirtschaftslehre ist ein Teil der Betriebswirtschaftslehre.
  1. Neben Gewinn sind oft auch Markt-, Kunden- und Mitarbeiterziele wichtig.
  2. Für Unternehmen ist nur der Gewinn wichtig. Hohe Rendite erwirtschaften ist entscheidend!
  3. Die kundenspezifischen Anforderungen zu erfüllen, der Gewinn ist nur zweitrangig.
  4. Wichtig sind vor allem die Mitarbeiter, der Rest kommt dann hoffentlich von selbst.
  5. Ausgaben für Forschung und Entwicklung zulasten des Gewinns sind niemals gut.
  1. Variable Kosten sind auftrags-, umsatz-, beschäftigungs-abhängige Kosten. Sie entstehen sozusagen erst durch den Auftrag, z.B. Materialkosten.
  2. Provisionen sind ganz klar Fixkosten, da Sie ja abhängig vom Auftragsvolumen variieren.
  3. Direkt am Auftrag beteiligte Löhne werden betriebswirtschaftlich als variable Kosten gesehen, da sie sich mit jeder produzierten Einheit ändern.
  4. Fixe Kosten heißen deshalb Fixkosten, weil man nichts dran machen kann. Fixkosten treten immer auf.
  1. Die Aufteilung der Kostenarten in fixe und variable Kosten hat den Sinn, die Überlegungen der Deckungsbeitragsrechnung zu unterstützen.
  2. Da man an allen Kosten-Stellschrauben „drehen“ kann, gibt es gar keine fixen Kosten (sog. nicht veränderbaren Eh´da-Kosten).
  3. Nichts, da die Aufteilung in variable und fixe Kosten schon nicht klar ist. Mieten sind z.B. keine Fixkosten, da die Mietpreise sich ständig ändern.
  4. Das ist wissenschaftlicher Kram, der keinen wirklichen Nutzen bringt.
  1. Der Deckungsbeitrag ist der Beitrag zum Zahlen der Fixkosten plus Gewinn.
  2. Der Deckungsbeitrag ist ein Kalkulationszuschlag, um den Gewinn zu definieren.
  3. Der Deckungsbeitrag ist nur in der Gewinnzone positiv.
  4. Der Deckungsbeitrag errechnet sich aus dem Abzug variabler Kosten von den Fixkosten.

Dozent des Vortrages Was ist BWL?

 Lecturio GmbH

Lecturio GmbH

Lecturio steht für nachhaltige, einfache und kosteneffiziente Aus- und Weiterbildung in Unternehmen und für Privatpersonen. Das Lernangebot umfasst mehr als 7000 videobasierte E-Learning-Kurse in mehr als 80 Themengebieten. Der Fokus für Unternehmen liegt in den Bereichen Compliance, Leadership, Projektmanagement, Vertrieb und Medizin. Privatkunden nutzen Lecturio mehrheitlich als Studiumsbegleitung und Examensvorbereitung in Medizin und Jura. Bei Lecturio lernt man mit praxisnahen videobasierten Online-Trainings – in deutscher und in englischer Sprache. Tausende von Quizfragen machen den Lernerfolg messbar. Lecturio-Kurse sind auf allen Endgeräten abrufbar – mit der iOS- und Android App auch offline. Lecturio hat es sich zur Mission gemacht, Unternehmen und Privatpersonen dabei zu helfen, ihr volles Potential zu entfalten.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0

Quizübersicht
falsch
richtig
offen
Kapitel dieses Vortrages