Archiv - Zivilrecht Grundlagen Teil 6 Deliktsrecht: Schadensumfang, Sonstige Rechte, Kausalität von Prof. Dr. John Montag

(18)

video locked

Über den Vortrag

98 von 100 Kursteilnehmern bestanden das erste juristische Staatsexamen dank unserer Inhalte sofort. Hier finden Sie weitere Informationen zu dem Vergleich.

Der Vortrag „Archiv - Zivilrecht Grundlagen Teil 6 Deliktsrecht: Schadensumfang, Sonstige Rechte, Kausalität“ von Prof. Dr. John Montag ist Bestandteil des Kurses „Archiv - Zivilrecht Grundlagen und BGB Allgemeiner Teil “. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Vertiefung Deliktsrecht
  • 1. Haftungsbegründender Tb
  • 2. Haftungsausfüllender Tb
  • 2.1 Schadensumfang §§ 249 ff.
  • 2.2 Schmerzensgeld
  • 3. Drittschadensfall
  • 3.1 Gerwerbebetrieb
  • 3.2 Drittschaden
  • 4. Sonstige Rechte § 823 Abs.1
  • 4.1 Persönlichkeitsrecht
  • 4.1.1 Schaden?
  • 4.1.2 Schmerzensgeld?
  • 4.1.3 Entscheidungsfreiheit
  • 5. Kausalitätsfälle
  • 5.1 Äquivalenztheorie
  • 5.2 Adäquanztheorie
  • 5.3 Schutzzweck der Norm
  • 6. Eigentumsverletzung
  • 6.1 Bruteier/Stromkabel
  • 7. Gesundheitsverletzung

Quiz zum Vortrag

  1. Fangprämien, Rechtsanwalts- und Mietwagenkosten
  2. Kosten für die Beschäftigung eines Hausdetektivs
  3. Umsatzsteuer, wenn der Geschädigte selbst den Pkw repariert
  1. weil keine Rechtsgutsverletzung nach § 823 I vorliegt
  2. weil § 249 nicht eingreift
  3. weil dieser Fall von §823 II erfasst wird
  1. bei dem Geschädigten keine Rechtsgutsverletzung eingetreten ist.
  2. kein Schaden vorliegt.
  3. überhaupt keine Rechtsgutsverletzung vorliegt.
  1. § 824
  2. § 823 I
  3. § 826
  1. bei unbefugter Kommerzialisierung persönlicher Rechte.
  2. bei scharfer aber sachlicher Kritik.
  3. bei satirischer Verfälschung des Abbildes.
  1. im Problemfall.
  2. wenn keine Rechtsgutsverletzung vorliegt.
  3. im Haftungsbegründenden Tatbestand.

Dozent des Vortrages Archiv - Zivilrecht Grundlagen Teil 6 Deliktsrecht: Schadensumfang, Sonstige Rechte, Kausalität

Prof. Dr. John Montag

Prof. Dr. John Montag

Rechtsanwalt Prof. Dr. John Montag, Berufsrepetitor, Lehrbeauftragter für Wirtschaftsrecht, Dozent für Zivilrecht und Autor zahlreicher Lernprogramme für Wirtschaftsjuristen und Verfasser des Lernbuch Zivilrecht. Prof. Dr. Montag versteht es wie kein Zweiter, das Zivilrecht lernbar darzustellen.

Versprochen, Zivilrecht wird Sie begeistern.


Kundenrezensionen

(18)
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
13
4 Sterne
3
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1  Stern
1

18 Kundenrezensionen ohne Beschreibung


18 Rezensionen ohne Text


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... A IVO verlangt von R SE 1.823 ...

... Naturalrestitution § 249 II. Abstrakt Geldbetrag § 252 1. Entgangener Gewinn § 252 2. Abstrakt ...

... II iVm 229 StGB (+). A IV 3. O verlangt von R Schmerzensgeld 823 ...

... Jede selbstständige und gewerbliche Tätigkeit. 2. Rechtswidrigkeit umfassende Güterabwägung. Eingriff ...

... von R SE. 823 II iVm 229 StGB ...

... Besitz. d) Das Anwartschaftsrecht. e) Beschränkt dingliche Rechte, wie z. B. Pfandrechte, Grundpfandrechte und ...

... 1. Rechtsgutsverletzung. 2. Rechtswidrigkeit. Umfassende Güterabwägung ...

... in 253 II genannt. Schutz des Persönlichkeitsrechts. Eingriff in ...

... 2. Zurechenbares Handeln. a) Äquivalenztheorie. b) Adäquanz. c) Schutzzweck der Norm ...