Archiv - Die Hauptverhandlung und Urteilsaufbau Teil 5: Urteilsaufbau von RA Wolfgang Bohnen

(12)

video locked

Über den Vortrag

BMR-Dozenten live erleben: Kursbeginn Frankfurt Zivilprozessrecht 29. Juni 2013.

98 von 100 Kursteilnehmern bestanden das erste juristische Staatsexamen dank unserer Inhalte sofort. Hier finden Sie weitere Informationen zu dem Vergleich.

Der Vortrag „Archiv - Die Hauptverhandlung und Urteilsaufbau Teil 5: Urteilsaufbau“ von RA Wolfgang Bohnen ist Bestandteil des Kurses „Archiv - Strafprozess - Hauptverhandlung und Urteilsaufbau“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Urteilsaufbau
  • Tenorierungsbeispiele
  • Angewendete Vorschriften
  • Gründe
  • Beschlüsse im Zusammenhang mit Urteil

Quiz zum Vortrag

  1. Der Angeklagte wird wegen Raubes zu ….verurteilt.
  2. Der Angeklagte wird wegen eines minderschweren Falls des Raubes zu….verurteilt. Im Übrigen wird er freigesprochen.
  3. Der Angeklagte wird wegen eines Raubes zu….verurteilt. Im Übrigen wird er freigesprochen.
  1. In Tateinheit.
  2. In Tatmehrheit.
  3. In Gesetzeseinheit.
  4. In Gesetzeseinheit.
  1. In einem eigenen Bewährungsbeschluss.
  2. Im Urteilstenor.
  3. In der Urteilsbegründung.

Dozent des Vortrages Archiv - Die Hauptverhandlung und Urteilsaufbau Teil 5: Urteilsaufbau

RA Wolfgang Bohnen

RA Wolfgang Bohnen

Der Rechtsanwalt Wolfgang Bohnen ist seit mehr als 25 Jahren als Strafverteidiger und Dozent im Straf- und Strafprozessrecht tätig.
Seine Repetitorien zeichnen sich aus durch seine lebendige, strukturierte und nachhaltige Vermittlung der Lerninhalte im Straf- und Strafprozessrecht.

Kundenrezensionen

(12)
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
1
3 Sterne
2
2 Sterne
1
1  Stern
1

12 Kundenrezensionen ohne Beschreibung


12 Rezensionen ohne Text


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... Rechtliche Würdigung 5. Strafzumessung 6.Begründung der Nebenentscheidungen V.Unterschriften VI.Ggf. die ...

... Az. Angabe des Gerichts Vorspann: Im Namen des ... Urteil In der Strafsache ...

... bzw. Der Angeklagte wird freigesprochen -Kostenentscheidung Die Kosten des Verfahrens und die ...

... Krebserkrankung Endgültige Verhandlungsunfähigkeit = endgültiges Verfahrenshindernis Einstellung nach §206 a oder §260 III ? Wie lautet der Tenor ? ...

... Rehabilitationswirkung Ausn.: Sofortige Einstellung möglich, Freispruch erst nach weiteren Beweiserhebungen Das Verfahren wird eingestellt. Die Kosten des ...

... 1.Dreigliedriger Aufbau Schuldspruch Rechtsfolgenausspruch Kostenentscheidung 2.Schuldspruch bei Tateinheit unter Wegfall einer Tat: Fall 57: Der ...

... 57: In Tateinheit stehende Tat fiel weg = im Tenor kein Hinweis also kein Teilfreispruch Tenor: Der Angeklagte wird wegen schweren Raubes zu ...

... ff Urteilsaufbau II.Tenor bei Verurteilung 3.Formulierungsbeispiele bei Tateinheit ...

... einer Gesamtfreiheitsstrafe gleichartige TM ...

...wegen Betrugesin drei Fällen zu einer Gesamt- freiheitsstrafe 5.Teilfreispruch ...

... ohne Diebstahl Anklage: §§242,243, 249I, 250 II Nr. 1, 53 Unterschied zu Fall 57 = Tatmehrheit = Teilfreispruch (Nicht maßgeblich ist der p Tbegriff, maßgeblich §53) ...

... Bewährungist im Tenor aufzunehmen, Versagungin Gründen, Bewährungsanordnungenim gesonderten Beschluss (§268 a), der zugleich mit dem Urteil zu verkünden ist (Muss nicht ...

... 2. Führerschein gem. §69 III 2 StGB einziehen 3. Sperrfrist gem. §69a I StGB anordnen Ihm wird die Fahrerlaubnis entzogen. Sein Führerschein wird ...

... Urteilsaufbau III.Angewendete Vorschriften IV. Gründe (bei Verurteilung) ...

... zum Vorleben des Täters, seinen derzeitigen Lebensumständen, wirtschaftlichen ...

... (bei Verurteilung) 2.Feststellungen zum Tatgeschehen 3.Rechtliche Aufarbeitung des Lebenssachverhalt, Ausführungen zu den ...

... sowie den in der HV verlesenen Urkunden fest Beginn mit Einlassung Präsens oder Perfekt Der Angeklagte leugnet den Tatvorwurf oder ...

... 4.Beweiswürdigung Wichtig: Ausführungen zu BEV- und BVV, z.B. §§136a, 252 Ausführungen zu etwaigen Hilfsbeweisanträgen 5.Rechtliche Würdigung Schuldspruch wiederholen ...

... II, 27 II, 46 a) Einordnung in den Strafrahmen unter Angabe der für die Höhe bestimmenden Umstände (§46 II ...

... Verurteilung) 6.Strafzumessung (§267 II, III) Bei mehreren selbstständigen Taten für jede Tat Einsatzstrafe wie oben ...

... Ablehnung ist zu begründen Begründung der Nebenfolgen, wie angeordnete ...

... (bei Freispruch) 1.Knappe Wiedergabe des Tatvorwurfs 2.Darstellung des erwiesenen SV 3.Begründung warum ...

... anderweitige Rechtshängigkeit Strafklageverbrauch Fehlender / unwirksamer Strafantrag Verjährung ...

... (bei Teilfreispruch / Teileinstellung) Maßgeblich ist, ob Taten in Tatmehrheitstehen Strikte Trennung ...

... 6.Nebenentscheidungen (Kosten) Die Kostenentscheidung beruht auf Angabe der entsprechenden Vorschriften, §§465 ff ...

... verkünden sind Haftprüfung bei Verurteilung, §268 b Entscheidung über Fortdauer der U-Haft Bewährungsbeschluss, §268 a Beschluss Die Bewährungszeit dauert drei ...