Archiv - 4. Schadensersatz; Beendigung des Arbeitsverhältnisses von Prof. Dr. John Montag

(13)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Archiv - 4. Schadensersatz; Beendigung des Arbeitsverhältnisses“ von Prof. Dr. John Montag ist Bestandteil des Kurses „Archiv - Arbeitsrecht“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Arbeitsrecht 4. Teil
  • 1. Die Haftung des Arbeitnehmers
  • 1.1 Innerbetrieblicher Schadensausgleich!
  • 1.2 Bei Fahrlässigkeit "Quotellung"
  • 1.3 Fall: Schaden als Aufwendungen § 670 analog
  • 2. Beendigung des Arbeitsverhältnisses
  • 2.1 Aufhebungsvertrag
  • 2.3.1 Fristberechnung bei der Kündigung
  • 2.2 Kündigung
  • 2.3 Fristgemäße Kündigung
  • 2.3.2 Altersdiskriminierung durch § 622 II BGB

Quiz zum Vortrag

  1. nicht für leichte Fahrlässigkeit.
  2. nach § 280 I 3 BGB für vermutetes Verschulden.
  3. für Vorsatz und Fahrlässigkeit § 276 I BGB.
  4. nur für Vorsatz.
  1. wenigstens einer der genannten Punkte erfüllt ist.
  2. kein Verschulden des Arbeitgebers vorliegt.
  3. der Arbeitnehmer nicht in Ausführung der übertragenen Tätigkeit gehandelt hat.
  4. der Arbeitgeber die Tätigkeit billigt.
  1. Anfechten.
  2. Der Aufhebungsvertrag ist nichtig § 138 BGB.
  3. Sie können zurücktreten.
  4. Widerrufen.
  1. der Betriebsrat nicht gehört wird.
  2. kein Kündigungsgrund vorliegt.
  3. der Betriebsrat widerspricht.
  4. alle genannten Gesichtspunkte zutreffend sind.

Dozent des Vortrages Archiv - 4. Schadensersatz; Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Prof. Dr. John Montag

Prof. Dr. John Montag

Rechtsanwalt Prof. Dr. John Montag, Berufsrepetitor, Lehrbeauftragter für Wirtschaftsrecht, Dozent für Zivilrecht und Autor zahlreicher Lernprogramme für Wirtschaftsjuristen und Verfasser des Lernbuch Zivilrecht. Prof. Dr. Montag versteht es wie kein Zweiter, das Zivilrecht lernbar darzustellen.

Versprochen, Zivilrecht wird Sie begeistern.


Kundenrezensionen

(13)
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
1
3 Sterne
3
2 Sterne
0
1  Stern
0

13 Kundenrezensionen ohne Beschreibung


13 Rezensionen ohne Text


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... zu einem Kunden beschädigt er durch leichte Fahrlässigkeit den Firmentransporter des B. Kann B von A Schadensersatz verlangen? §§ 280 I, 241 II BGB ...

... der bei vollem Schadensausgleich existenzvernichtende Folgen hätte. Deshalb: Bei leichter Fahrlässigkeit keine Haftung des Arbeitnehmers. Bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit volle Haftung. Bei mittlerer Fahrlässigkeit Schadensteilung ...

... er auf dem Heimweg bei einen Kunden vorbeigefahren ist um Ware abzuliefern. Verschuldensgrad streitig, Reparaturkosten € 2000.- A verlangt von Arbeitgeber B Aufwendungsersatz nach § 670 analog ...

... fahrlässig gehandelt haben Beweislast bei A: Da nicht Schadensersatz sondern Aufwendungsersatz: Ergebnis: Anspruch auf ...

... Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Schriftform § 623 BGB erforderlich Keine Anhörung des Betriebsrats, Kein Kündigungsschutz, Keine Widerrufsmöglichkeit nach ...

... Abhängig nur von Fristen, Schriftform erforderlich 623 BGB Anhörung des Betriebsrats ...

... zum 15. oder zum Monatsende § 622 I BGB. Kündigungsfrist für A M1 § 622 II, 2 BGB ab Vollendung des 25 Lebensjahres: 32 - 25 = 7 Jahre: 2 Monatskündigungsfrist zum Monatsende ...